Startseite » Projekte »

ATP Innsbruck gestaltete den neuen Musikpavillon mit Proberaum in Finkenberg im Zillertal

Kultur | Finkenberg (A) | ATP architekten ingenieure
Harmonische Eröffnung

Im Zillertal entstand ein Musikpavillon für die Finkenberger Blaskapelle. ATP nehmen mit dem Bau die regionale Formensprache auf und interpretieren sie neu.

Der neue Pavillon bietet reichlich Platz für Konzerte und kirchliche oder profane Feiern sowie – im Felsenkeller – für die Proben- und Vereinsräume der örtlichen Blaskapelle. Hier können nun schwungvolle Märsche, swingende Polkas oder auch fetzige Popmusik erklingen und das Publikum zum Zuhören und Musizieren animieren.

„Mit dem Bau des neuen Musikpavillons haben wir gemeinsam mit ATP Innsbruck ein Projekt realisiert, das Tradition und Innovation verbindet. Dank der gekonnt offenen Gestaltung ist es uns gelungen, im Sinne aller Finkenberger ein neues Herzstück für den Ort zu schaffen, das unseren Traditionen und unserer Liebe zur Musik den perfekten Rahmen bietet und unsere Dorfgemeinschaft stärkt“, zeigt sich Bürgermeister Andreas Kröll begeistert.

Im Einklang mit der Umgebung

Das Konzept spannt den Bogen von der örtlichen Bautradition bis zur modernen Gestaltung. Anstatt Formen und Materialien zu verwenden, die aus dem Rahmen zu fallen drohten, griffen die Architekten auf die traditionelle, regional verankerte Bauweise mit Holz auf einem Steinsockel zurück – und fügten eine zeitgenössische Interpretation hinzu. Das Gebäude steht respektvoll gegenüber der Kirche, dem denkmalgeschützten Friedhof und der Kapelle. Als Knotenpunkt zwischen dem Musikpavillon, der Dorfstraße und dem Friedhof wurde ein stillgelegter Bereich des Friedhofs in einen neuen Platz umgewandelt, der zum Verweilen einlädt.

Die Form des Pavillons tritt in einen Dialog mit der Dachlandschaft des Dorfes und den umliegenden Berggipfeln. Die Holzfassaden sind farblich und haptisch verschiedenen gestaltet, die unterschiedlichen Lacke erzeugen ein Spektrum an Schatteneffekten.


PROJEKTDATEN

Musikpavillon mit Proberaum in Finkenberg

Bauherr: Gemeinde Finkenberg
Standort: Finkenberg (A)
Wettbewerb: 2018
Baubeginn: 02/2021
Fertigstellung: 2022
Bruttogeschossfläche: 745 m²
Bruttorauminhalt: 3.952 m³


Holz.Baut.Werk



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Keywords
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de