Startseite » Projekte »

Wohn- und Geschäftshaus am Hulsberg in Bremen von Wirth Architekten

Wohnen | Bremen | Wirth Architekten
Hulsberg

Wirth Architekten haben mit dem Neubau am Bremer Hulsberg ein Wohn- und Geschäftshaus geschaffen, das mit seiner Kubatur und Klinkerfassade auf die Umgebung Bezug nimmt.

Unweit des Bremer Weserstadions, auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Am Hulsberg“, treffen fünf unterschiedliche Straßen aufeinander: Die homogene Bebauung der gründerzeitlichen östlichen Vorstadt Bremens begegnet hier großmaßstäblichen Bauten der Nachkriegszeit und aufgelockerten Stadtstrukturen. In diesem heterogen bebauten und vielschichtig genutzten Umfeld konnte nach gewonnenem Wettbewerb ein sechsstöckiges Wohn- und Geschäftshaus realisiert werden. Im Rahmen der Projektkosten wurden ein Ladenlokal und 15 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe entwickelt, die eine flexible Vermietung des Hauses ermöglichen.

Aufgrund des Kostendrucks wurde zwischenzeitlich über eine reine Putzfassade diskutiert. Stattdessen aber wurden 49.000 Klinkerriemchen (StoBrick sandig 425) im Normalformat in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und dem lokalen Bauamt als Fassadenmaterial verbaut. Die Verwendung der Riemchen als Verblendung auf der Fassade ist somit ein doppelter Erfolg, da das enge Budget eingehalten und gleichzeitig der Geist des Ortes mit dem für ihn typischen Material Backstein aktualisiert und fortgeschrieben werden konnte.

Der Baukörper nimmt auf dem spitz zulaufenden Grundstück die Vielschichtigkeit des Ortes in sich auf und kanalisiert sie in eine, das heterogene Gefüge beruhigende, neue Figur. Dabei nimmt die Architektur bewusst Traditionslinien bremischer Baukultur auf. Dies spiegelt sich nicht nur im verwendeten Fassadenmaterial, sondern auch in den unterschiedlichen Traufkanten sowie Vor- und Rücksprüngen der jeweiligen Geschosse. Diese Vielschichtigkeit wird auch im Inneren des Hauses mit unterschiedlichen Raumhöhen und mäandernden Wandverläufen räumlich wie atmosphärisch fortgeschrieben.

Entstanden ist so ein selbstbewusster Stadtbaustein, der dem Ort auf eigene Art und Weise etwas Neues hinzufügt, ohne dabei fremd und deplatziert zu wirken. Das Haus dient als Mittler zwischen den architektonischen Spielarten und unterschiedlichen Gebäudehöhen am Hulsberg, schafft Wohnraum und stellt sich so ganz bodenständig in den Dienst der Stadt.


Standort: Hemelinger Straße 45, 28203 Bremen
Bauaufgabe: Wohn- und Geschäftshaus
Bauherr: Tektum Holding GmbH
Projektgröße: 15 Wohneinheiten, 1 Ladenlokal (155 m²), Bruttogeschossfläche: 1.620 m² Status: realisiert

Art der Beauftragung: Wettbewerb
Planungs- und Bauzeit: 2019–2021
Leistungsphasen: 1–4




Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung Sonderausg. 1
Ausgabe
Sonderausg. 1.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de