Startseite » Projekte »

Einhundert Elemente für ein Geschäftshaus

Bürogebäude | Zollikerberg | Schüco International AG
Einhundert Elemente für ein Geschäftshaus

Schüco
Die Fensterbänder am Geschäftshaus an der Bühlstrasse in Zollikon sind in Pionierarbeit mit dem Fassadensystem Schüco FWS60 CV realisiert worden. | Bild: Schäublin Architekten AG/Harringer
Fassadensystem FWS 60 CV

Das Geschäftshaus in ruhiger Lage am Zollikerberg nahe Zürich entstand Anfang der 1970er-Jahre. Mit der nunmehr durchgeführten Modernisierung belegt die Züricher Schäublin Architekten AG eindrucksvoll, wie sich ein in die Jahre gekommenes Gebäude mit angemessenem Aufwand energetisch optimieren und gestalterisch aufwerten lässt. Zum zeitgemäßen Erscheinungsbild tragen die Fensterbänder aus dem neuen Schüco Fassadensystem FWS 60 CV ganz entscheidend bei.

Der Zollikerberg südöstlich von Zürich erlebte Ende der 1960er-, Anfang der 1970er-Jahre einen wahren Bauboom. Neben unzähligen Wohnhäusern entstanden auch einige ausschließlich gewerblich genutzte Objekte, zu denen das fünfstöckige Gebäude in der Bühlstraße zählt. Errichtet wurde es als Skelettbau mit Brüstungselementen aus Betonfertigteilen und großzügigen Fensteröffnungen – auf rund 50 % schätzt Silvan Harringer, der die Modernisierung als projektleitender Architekt verantwortete, ihren Anteil an der Fassade. Weil die das Gebäude mit den etwas bieder wirkenden Fenstern dem heutigen architektonischen Geschmack nicht mehr entsprach, sollte es mit angemessenem Aufwand ein „Facelifting“ erfahren, zumal die Fenster sanierungsbedürftig waren. Dazu wurde die Fassade gereinigt und hydrophobiert sowie sämtliche Fenster und die Außentüren ausgetauscht.

Auf der Suche nach einem flächig wirkenden Fassadensystem, das trotzdem den Einbau von Fensterflügeln zuließ, entdeckten die Architekten das neue Fassadenprofilsystem FWS 60 CV von Schüco. Mit dem Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassadensystem für Fensterbänder in filigraner Ansicht ließen sich ihre gestalterischen Vorstellungen mit den Anforderungen an hohen Schallschutz und optimale Wärmedämmung verbinden.

Verdeckt integrierter Flügel überzeugt alle Beteiligten

CV steht für concealed vent, zu Deutsch: verdeckter Flügel. Das Fassadensystem FWS 60 CV zeichnet sich dadurch aus, dass die Fensterflügel der Pfosten-Riegel-Konstruktion im geschlossenen Zustand von außen nicht sichtbar sind. So fügt sich die zurückhaltende Konstruktion optisch unauffällig in den baulichen Bestand ein und signalisiert doch ein innovatives Erscheinungsbild.

Die mit einer Fensterbank versehenen Fensterbänder liegen auf der Mauerbrüstung auf und sind oben, bestückt mit Adapterprofilen und Paneelen, an die Decke angeschlossen. Als flankierende Maßnahme wurden die Decken im Anschlussbereich wärmegedämmt. Die Feldeinteilung wurde rund um das Gebäude gleichmäßig gehalten. Das Achsmaß der Profile misst 950 mm in der Breite und 1920 mm in der Höhe. Lediglich die Fenster im Dachgeschoss, das unter Umständen zu Wohnzwecken umgenutzt werden soll, sind etwas niedriger gehalten. Jedes zweite Glasfeld ist mit einem Drehflügel bestückt, die Zwischenfelder sowie die Eckelemente sind fest verglast. Die Ecken sind vertikal profillos, also als „Ganzglasecken“, ausgebildet. Alle Elemente sind mit einem hochwertigen Dreifach-Isolierglas ausgestattet.

Gut vermietbare Flächen dank optimiertem Raumklima

Bei der Farbwahl entschieden sich die Architekten für die Kombination „außen dunkel, innen weiß“, die dem heutigen Architekturgeschmack entspricht. Doch neben der optischen Aufwertung des Gebäudes hat die neue Befensterung weitere Effekte: sie verringert den Wärmebedarf und senkt die Energiekosten; sie verbessert den Schallschutz und erhöht den thermischen Komfort. Alles in allem gewährleistet die Modernisierung für die Zukunft nachhaltig eine gute Vermietbarkeit und zufriedene Mieter. So zahlt sich die Investition in den Werterhalt des Gebäudes langfristig aus.

Bautafel

Objekt:                                   Bühlstrasse 1, Zollikerberg (Gemeinde Zollikon)

Architekt:                             Schäublin Architekten AG, Zürich

Fenster / Fassade:              Surber Metallbau AG, Dietikon

Profilsystem:                       Schüco, FWS60 CV

Profillieferant:                    Jansen AG, Oberriet

Schüco International KG



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de