Solarlux Schiebefenster cero: Räumlich getrennt – optisch verbunden - arcguide.de

Solarlux

Schiebefenster cero: Räumlich getrennt – optisch verbunden

Als gestalterisches Element wird mit dem Schiebefenster cero eine einzigartige Innen-Außenbeziehung geschaffen. Foto: Solarlux GmbH
Anzeige:

Kaum einem anderen Schiebefenster gelingt es so wie cero, großflächiges Glas mit den Ansprüchen moderner Architektur zu kombinieren: Einzelne Scheibenelemente können bei schmalsten Profilansichten von 34 Millimeter bis zu 15 m² groß und 1000 Kilo schwer sein.

Das nahezu rahmenlose Schiebefenster cero von Solarlux beweist ein einmalig offenes Raumgefühl und technische Raffinesse. Der Glasanteil bzw. Tageslichtanteil liegt insgesamt bei 98 Prozent und ermöglicht großflächige Transparenz – wie geschaffen, um größere und kleinere Panoramablicke in den Wohnraum miteinzubeziehen. Die schmalen Profile sind gerade einmal so breit wie zwei Finger und umrahmen die mondänen Glasflächen auf filigrane Art und Weise. Die großflächigen Scheibenelemente und die kombinierbaren Systemkomponenten in Form von Schiebe-, Fest- und Eckelementen bieten Architekten einen beeindruckenden Gestaltungsspielraum. Auf Knopfdruck oder per Hand hebt cero die räumlichen Grenzen auf und gibt die ganze Hauskante samt Eckpfosten frei. Bei einer festen Ecksituation überzeugt die Ganzglasoptik, die ebenfalls Innen und Außen verschmelzen lässt.

Technische Raffinesse
Die hohe Transparenz verbindet cero mit einzigartig hoher Sicherheit, was die RC3-Zertifizierung unterstreicht: Kein anderes Schiebefenster „Made in Germany“ bietet einen derart hohen Schutz. Die Exklusivität von cero wird durch weitere hochwertige Ausstattungsmerkmale ergänzt: In seiner dreifachverglasten Variante ist das System im Sinne der aktuellen EnEV hochwärmegedämmt und passivhaustauglich. Mit einer elektrischen Verriegelung kann das Schiebefenster auch von außen mittels Fingerabdrucksensor betätigt und sicher verschlossen werden.

Die komfortable Bedienung wird mit einem Laserscanner ergänzt, der dafür sorgt, dass der Öffnungs- oder Schließvorgang sofort stoppt, wenn sich eine Person oder ein Gegenstadt im Fahrweg befindet. Bei nicht automatischem Betrieb sorgt die „Totmann-Schaltung“ für Sicherheit: Nur solange der Bediener den Tast-schalter drückt, fährt das Schiebeelement elektromotorisch. Sobald es geöffnet ist, verbindet cero Innenraum mit Außenraum – ganz ohne Stolperfalle, denn die Bodenschiene entspricht der Norm DIN 18 040 für barrierefreien Wohnraum. Ein weiteres einzigartiges Feature der cero-Anlage: Bei einer mehrflügeligen Ausführung lässt sich die Öffnungsreihenfolge der Schiebeelemente definieren, so dass etwa auch das mittlere Scheibenelement zuerst geöffnet werden kann.

Das Schiebefenster cero und weitere maßgefertigte Verglasungslösungen präsentiert Solarlux unter dem Motto „Ideen Raum geben“ auf der BAU 2019 vom 14. bis 19. Januar 2019 in München.  Besuchen Sie den Messestand von Solarlux in Halle C1, Stand 329 und überzeugen Sie sich von der Technik, dem Design und der „Made in Germany“-Qualität der einzelnen Produkte.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 3
Ausgabe
3.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de