Startseite » Sonderausgabe » Projekte 2023 »

Lichtdurchfluteter Neubau, crossmediales Aktualitätenzentrum

Bürowelten | Büro- und Produktionsgebäude Bayerischer Rundfunk, München | Flachglas MarkenKreis GmbH
Optimal belichtet

Firmen im Artikel
Im Zuge des Veränderungsprozesses „BR hoch drei“ werden die Redaktionen aus Hörfunk, Fernsehen und Online des Bayerischen Rundfunks an einem Standort zusammengeführt. In München-Freimann entstand dafür ein lichtdurchfluteter Neubau für ein crossmediales Aktualitätenzentrum mit Büros sowie ein multimediales Wellenhaus mit Produktions- und Studioflächen.

Der dreigeschossige Gebäuderiegel schließt den BR-Campus nach Osten ab. Kerngedanke des Entwurfs ist eine Magistrale, die sogenannte Medienstraße, die als bauliches Rückgrat über alle Ebenen reicht und die einzelnen Nutzungscluster U-förmig anbindet. Auf diese Weise wechseln sich Vor- und Rücksprünge entlang der Fassade miteinander ab, bilden kleine Höfe aus und gliedern den 190 m langen Gesamtkomplex dadurch nicht nur, sondern stellen auch einen Bezug zur umgebenden Landschaft her.

Dazu tragen auch die raumhohen Verglasungen bei, die optimale Belichtungsverhältnisse in den multifunktionalen Bürogrundrissen ermöglichen und von dort aus zugleich großzügige Blickbeziehungen in die Grünräume erlauben. Vorgesetzte, relingartige Fluchtbalkone aus Stahl mit Aluminium-Blechverkleidung lockern die streng gerasterte Pfosten-Riegel-Fassade auf und sorgen für eine Verschattung der einzelnen Etagen. Bei der Verglasung entschieden sich die Architekten für 3-fach-Sonnenschutz-Isolierglas, die Brüstungen ließen sie im Kontrast dazu mit Fassadenplatten in Grau-Anthrazit verkleiden.

In der Mitte des Komplexes mündet die Medienstraße in die mehrgeschossige Eingangshalle, die das Gebäude in das Aktualitätenhaus im Norden und das Wellenhaus im Süden teilt. Hier bestimmen ein ovales Oberlicht und eine skulpturale Wendeltreppe den Raum. Im Zentrum des Aktualitätenhauses liegt der Newsroom, ein mit Glas überdachter Hof, in dem aktuelle Themen zur redaktionellen Weiterbearbeitung gesammelt werden. Um die Gefahr eines Brandüberschlags in diesen beiden Atrien zu vermeiden, stattete man Teile ihrer Fassaden mit Brandschutzgläsern der Feuerwiderstandsklasse EI(F) 30 aus.


Bautafel

Projekttitel: Aktualitätenzentrum und Wellenhaus Bayerischer Rundfunk, München
Architektur: Fritsch + Tschaidse Architekten GmbH, München
Bauherr: Bayerischer Rundfunk
Produkte: Flachglas MarkenKreis INFRASTOP® Sonnenschutz-Isoliergläser, Pyrostop® Brandschutzgläser
Fertigstellung: 2022


Ein starkes GlasNetzwerk

Flachglas MarkenKreis GmbH

Flachglas MarkenKreis ist eine Kooperation mittelständischer, leistungsstarker Unternehmen in der D-A-CH Region. Der Verbund bündelt Kompetenzen für den Werkstoff Glas, von Planung und Fertigung über die Veredelung bis zur Montage. Mitglieder, Partner und Systemzentrale bilden ein umfassendes und leistungsstarkes GlasNetzwerk für alle Bauglas-Produkte und -Anwendungen. Zusammen mit Pilkington Deutschland AG bietet der Flachglas MarkenKreis eine Vielzahl an Produkten für die Fassade. Auf Basis innovativer Pilkington Sonnenschutzbeschichtungen fertigen die Flachglas MarkenKreis Mitglieder hochleistungsfähige Sonnenschutz-Isoliergläser. Neue adaptive Sonnenschutzsysteme ergänzen das Angebot. Für weitere wichtige Themen wie Wärmeschutz, Schallschutz, Sicherheit, Absturzsicherung sowie Vogelschutz hält das GlasNetzwerk zudem passende Produkte parat.

Firmen im Artikel
arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de