Sonstiges | Aschaffenburg | Bundesverband Keramische Fliesen e. V. Fußgängertunnel Bahnhof, Aschaffenburg - arcguide.de

Sonstiges | Aschaffenburg | Bundesverband Keramische Fliesen e. V.

Fußgängertunnel Bahnhof, Aschaffenburg

Anzeige:

Gewöhnlich sind Unterführungen trist und düster. Aber das muss nicht zwangsläufig so sein – wie der 2012 neu gestaltete Fußgängertunnel am Bahnhof Aschaffenburg beweist. Eigens angefertigte Fliesenunikate zieren Seitenwände und Kopfseite des 110 Meter langen „Himmelstunnel“, der mit schwebenden Elementen wie aufsteigenden Luftballons, Schmetterlingen und Pusteblumen erfrischende Weite und Leichtigkeit in die unterirdische Röhre bringt.

Die hochwertige keramische Wandgestaltung mit dem Titel „Die Leichtigkeit im lichten Blau“ nach Motiven der Künstlerin Jo Zeh-Kosanke fertigte Villeroy & Boch Fliesen im hauseigenen Manufakturbereich, der unter dem Namen „Artefactur“ das Know-How von Architekten und Keramikingenieuren verbindet.

Am Beginn der Planung stand eine Reise nach Aschaffenburg. Vor Ort nahmen die Keramik-Experten die Bedingungen in Augenschein. Da die für die Verkleidung mit den Fliesentableaus vorgesehenen Wandaussparungen allesamt in Höhe und Breite variierten, entschied sich das Planungsteam für eine einheitliche Vergrößerung aller Entwürfe auf ein Überformat, auf die anschließende perspektivische Ausrichtung der Fluchten und den Beschnitt auf die jeweils nötige Größe. Eine immens wichtige Planungsarbeit, die ohne das künstlerische Verständnis und die Architekturkompetenz der „Artefactur“ kaum möglich gewesen wäre.

Um den hohen Belastungen einer Unterführung zu genügen und den Motiven der Künstlerin gleichzeitig Ausdruck zu geben, wurde die Wandgestaltung im Digitaldruck realisiert. Durch dieses innovative Druckverfahren konnten die Blauanteile des Himmels individuell ausgesteuert werden. Der Effekt: Eine eindrucksvolle Natürlichkeit, die die Wirkung des Kunstwerks verstärkt.

Insgesamt produzierte Villeroy & Boch Fliesen für die 280 Quadratmeter Wandfläche 838 Fliesen im Format 60 x 60 cm. Um die Montagearbeiten in Aschaffenburg zu unterstützen, lieferte das Unternehmen die einzeln kodierten Fliesen mit einem präzisen Verlegeplan aus. Anhand der exakten Positionsbezeichnungen fand jedes einzelne Fliesenunikat zügig an die vorgesehene Stelle des überdimensionalen Wandbilds.


Standort: Aschaffenburg
Land: Deutschland


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der arcguide-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

Unsere Top-Themen

Themenliste öffnen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 12
Ausgabe
12.2018 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

arcguide Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der arcguide-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de