Startseite » Projekte » Behörde / Büro »

UMBAU BÜROETAGE IN STUTTGART

Bürogebäude, Geschäftshaus | Stuttgart
UMBAU BÜROETAGE IN STUTTGART

UMBAU BÜROETAGE IN STUTTGART zu einem Architekturbüro der UNIT 4 GmbH & Co. KG

Allgemeines:
Das Architektur- und Generalplanerbüro UNIT 4 – agentur für planung & projektmanagement – mit Sitz in Stuttgart suchte für die Erweiterung Ihres Standortes in Stuttgart eine geeignete Altbau Immobilie, die auf Basis der Arbeitsphilosophie, wie auch den bekannten Büro- und Kommunikationsabläufen der Architekten und Generalplaner optimiert umgestaltet werden konnte.
Das von der 1948 gegründeten Staubsauger Firma Progress Verkaufs-GmbH im Jahr 1960 als Verwaltungsbau errichtet 3 geschossige Bürogebäude, das seit mehreren Jahren leerstand, war auf Grund der 3 achsigen Stützen / Decken Konstruktionsweise mit selbsttragender, gerasteter Fassade
prädestiniert, die Vorstellungen der Architekten in den Räumlichkeiten von auf einer Fläche von 485 m² neu zu definieren.

Entwurfsgedanken
Der gestalterische Grundgedanke war geprägt von der Möglichkeit des Rückzuges auf das Wesentliche und die Entfaltung in dem eigenen Kokon.
Die ehemaligen Räumlichkeiten wurden deshalb bis auf die Konstruktionsmerkmale reduziert und entsprechend den Bedürfnissen der Architekten neu definiert.
Aufgrund der Firmenphilosophie und Unternehmensausrichtung lag der Schwerpunkt in der
Integration aller Arbeitsplätze in einem Open Space Arbeitsbereich.
Der Open Space wird durch eine halbhohe Innenraumzone als Spine-hafte Versorgungseinheit, sowohl für die technische Grundinstallation, wie auch für den alltäglichen Arbeitssupport
akzentuiert. Die halbhohen schräg verlaufenden Wandscheiben bilden neben der technischen Versorgung der Arbeitsplätze auch die statische Grundlage für die mäandrierenden Arbeitsplätze.

Durch das morphoide Design der Arbeitsplätze und der dazugehörigen Wandscheibe gehen die Arbeitsplätze in den Empfang und anschließend wieder in Arbeitsplätze über.
Somit entsteht ein fließendes Ganzes.
Durch diesen morphoiden Prozess soll der Beginn und das Ende verschwimmen, der Übergang
einzelner Funktionsbereiche und die Integration baulicher Zwänge verläuft somit ohne Pointierung
Die Stärke des Konzeptes der kokonhaften Gestaltung liegt zudem in der Kargheit und der Reduktion von Materialen. Kontraste entstehen durch verschiedene Helligkeitswerte, auf Farben wurde vollständig verzichtet.
Der Innenausbau wurde entsprechend den Forderungen des Eigentümers so ausgeführt, dass ein kompletter Rückbau der Raumelemente jederzeit leicht möglich ist.

Daten
Umbauter Raum : 1.250 m³
Brutto-Geschoßfläche : 485 m²
Baukosten : n.a.


Standort: Stuttgart
Ort: Stuttgart
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 3
Ausgabe
3.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de