Nowy Styl Group

Starker Wachstumskurs: Übernahme von Majencia

Anzeige:
Nowy Styl Group weiterhin stark auf Wachstumskurs: Der europäische Büromöbelhersteller übernimmt die französische Gesellschaft Majencia

Am vergangenen Freitag wurde es offiziell: Das zuständige französische Handelsgericht erteilte den Zuschlag und nahm damit das Angebot der Nowy Styl Group an, Investor der insolventen Gesellschaft Majencia zu werden. Der expandierende, führende europäische Büromöbelspezialist übernimmt damit die Majenica-Werke in Noyon und Bressuire – wodurch auch der Großteil der Arbeitsplätze gesichert werden kann und die Mitarbeiter weiter beschäftigt werden. Die Nowy Styl Group verfolgt mit der Neuaufstellung der Gesellschaft die Ziele: Das französische Unternehmen „gesunden“ zu lassen und zugleich bestmöglich dabei zu unterstützen, dass Majencia die führende Position auf dem französischen Büromöbelmarkt zurückgewinnen kann.

Die Nowy Styl Group wächst weiter. Die abgeschlossene Transaktion ist eine weitere westeuropäische Akquisition der Nowy Styl Group – nach Übernahme des deutschen Unternehmens „Kusch+Co“ (2019), der Schweizer Firma „Sitag“ (2015), das in Deutschland und den Niederlanden operierende Unternehmen „Rohde & Grahl“ (2013) sowie der deutschen Marke „Grammer Office“ (2011).

„Wir investieren stetig in die Weiterentwicklung auf den westeuropäischen Märkten. In Frankreich sind wir seit fast 20 Jahren präsent. Durch die Übernahme von Majencia werden wir jetzt auch die Führungsposition in einem Land einnehmen, das neben Deutschland den bedeutendsten europäischen Markt darstellt. Dabei sind wir überzeugt, dass die Investition und Kapitalspritze in die Geschäftstätigkeit von Majencia, die globale Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens sowie unsere Erfahrungen bei Integration und Optimierung von Geschäftsprozessen ganz entscheidend dazu beitragen, die wahre Stärke von Majencia wiederherzustellen“, erklärt Adam Krzanowski, Vorstandsvorsitzender der Nowy Styl Group.

Vom Erfolg, Scheitern und der Hoffnung des französischen Marktführers
Majencia galt über Jahre hinweg als die „Nummer 1“ auf dem französischen Büromöbelmarkt. Noch 2017 lag der Umsatz der Gesellschaft bei weit über 100 Millionen Euro. In den letzten Jahren jedoch hatte das Unternehmen mit gravierenden finanziellen Problemen zu kämpfen – die letztendlich dazu führten, dass Ende 2018 ein Insolvenzverfahren eröffnet und eingeleitet werden musste. Trotz zahlreicher Restrukturierungsmaßnahmen wurde Majencia im April 2019 als insolvent erklärt. Über die Zukunft von Majencia sollte das Handelsgericht im französischen Nanterre entscheiden. Und genau dieses Gericht entschied sich am vergangenen Freitag „unter den drei eingereichten Angeboten für die Übernahme der Gesellschaft“ aus Überzeugung für die Nowy Styl Group.

 Der Geschäftsentwicklungsplan
Gemäß unserem Angebot übernehmen wir zunächst für eine halbe Million Euro die Aktiva des französischen Herstellers. Anschließend gründen wir – um Majencia wieder Leben einzuhauchen – eine neue Firma alias „Nowy Styl – Majencia“ mit einem Kapital von 10 Mio. Euro sowie einer Fremdfinanzierung von 9,5 Mio. Euro. Nach unseren Berechnungen ist dies eine realistische Summe, die es Majencia ermöglichen wird, ihre führende Position am Markt wieder einzunehmen“, erläutert Rafał Chwast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Finanzdirektor der Nowy Styl Group. „Wir möchten möglichst viele Arbeitsplätze erhalten, aber dies natürlich für den gegenwärtigen Umfang der Geschäftstätigkeit des Unternehmens in Frankreich angemessen.“

Bei „Nowy Styl – Majencia“ werden 266 Arbeitnehmer aus der bisherigen Belegschaft des französischen Herstellers eingestellt werden. Weitere Einstellungen, beziehungsweise der Ausbau des Teams, wird danach stufenweise – entsprechend der Geschäftsentwicklung  – erfolgen. Selbstverständlich werden auch die langfristigen Verträge von Majencia mit den Großkunden aus dem öffentlichen wie privaten Sektor von der neuen Gesellschaft fortgesetzt und erfüllt.

„Wir kennen das Potential von Majencia auf dem französischen Markt. Das Vertrauen, welches das Unternehmen bei ihren Kunden dank jahrelanger Erfahrungen gewonnen hat, ist von unschätzbarem Wert. Während unserer Analyse im Zuge des Angebotsverfahrens identifizierten wir darüber hinaus Bereiche, die wir – aufgrund des Umfangs und der Expertise unserer eigenen Geschäftstätigkeit – signifikant verbessern können. Unter anderem meine ich hier das breite und sich weiter dynamisch entwickelnde Portfolio der Nowy Styl Group, welches das Angebot von Majencia erfolgreich ergänzen kann. Bisher wurde ein Viertel des Umsatzes von Majencia in Frankreich mit Produkten erzielt, die von anderen Herstellern bezogen wurden. Ich denke, diese Lücke können wir jetzt mit unseren eigenen Lösungen füllen“, sagt Roman Przybylski, Vorstand Vertrieb und Marketing der Nowy Styl Group.

Der Geschäftsentwicklungsplan für Majencia umfasst außerdem eine Steigerung der Effizienz in den Bereichen Logistik, Produktion und Einführungsprozesse neuer Produkte. Zahlreiche Komponenten, die bisher von externen Lieferanten stammten, werden von „Nowy Styl – Majencia“ nun kostenoptimiert aus den eigenen Werken – hauptsächlich aus Polen – bezogen.

„Wir freuen uns, dass sich das Gericht für die Nowy Styl Group als Investor für Majencia entschieden hat. Teil des soliden und erfolgreichen europäischen Marktführers der Branche sein zu dürfen, ist für „Nowy Styl – Majencia“ nun die Chance, die Führungsposition in Frankreich zurück zu erlangen – nach diesen schwierigen Zeiten von Majencia und einer Situation, die sich leider in den letzten Monaten noch rapide verschlechtert hat. Unsere Priorität besteht jetzt in erster Linie darin, wieder auf dem Markt präsent zu sein und somit durch Taten das Vertrauen unserer Kunden zurück zu gewinnen. Dies ist der Weg in eine neue, positive Zukunft, der die 266 Arbeitnehmer, die Teil des neuen Unternehmens sein werden, durchaus vor eine aufregende Herausforderung stellen wird“, kommentiert Vincent Gruau, Inhaber und Vorstandsvorsitzender von Majencia, der ebenfalls Teil der neuen Strukturen der Gesellschaft sein wird.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de