Startseite » Produktneuheiten »

Natural Bond: Recycelbare Ausstellung von Tarkett und Note Design Studio auf der Stockholmer Möbelmesse

Tarkett Holding GmbH
Natural Bond: Recycelbare Ausstellung von Tarkett und Note Design Studio auf der Stockholmer Möbelmesse

IDEEN FÜR DIE KREISLAUFWIRTSCHAFT

Die Ausstellung „Natural Bond“ (Natürliche Verbindung)  ist konzipiert als ein Forum für Veränderungen und wurde geschaffen, um einen Raum für Ideen und Diskussionen zu eröffnen und auf diese Weise zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft in der Gesellschaft beizutragen. Durch Zurrgurte miteinander verbunden, symbolisieren die Objekte der Installation die Zukunft in ihrer Entstehung. Die verwendeten Werkstoffe wurden bzw. werden recycelt und erneut dem nie endenden Kreislauf zugeführt. Für die Stockholmer Möbelmesse 2020 haben Tarkett und Note Design Studio schon zum zweiten Mal gemeinsam eine Installation entwickelt, die diese Kreislaufprozesse darstellt.

Leben nach dem Leben
In unserer Gesellschaft basiert die überzeugendste Architektur auf nachhaltigen, funktionalen und ästhetischen Werten, die in der Kreislaufwirtschaft miteinander verbunden sind. Nachhaltigkeit und langlebige Produkte sind Kernbestandteile der Kultur von Tarkett mit dem Ziel, ein Unternehmen zu werden, in dem Abfall als Ressource genutzt wird im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Die bei der Ausstellung verwendeten Werkstoffe wurden oder werden recycelt bzw. wiederverwendet, wodurch ein Leben nach dem nächsten entsteht. Ein Großteil der Werkstoffe wird in die Anlagen von Tarkett in Südschweden zurückkehren und dort wieder zu unseren bewährten Fußböden mit der gleichen Qualität verarbeitet werden. Andere Elemente werden im Laufe der Jahre 2020 und 2021 Teil neuer Ausstellungen werden.

Optisch fließt das Natural-Bond-Forum durch den Raum, in dem es sich befindet, und ist endlos verbunden, als Metapher dafür, wie wir das Jetzt und die Zukunft gestalten sollten. Inspiriert durch das temporäre und doch kontinuierliche Leben der Elemente wird der Zurrgurt, der die Objekte miteinander verbindet, als Symbol verwendet, um auf diese Weise die Vorstellung zu veranschaulichen, dass unsere Zukunft ein Entstehungsprozess und die Gegenwart nur temporär ist. Diese besondere Phase der Erneuerung, die dem Ausstellungskonzept seine Inspirationsquelle gab, ist der Punkt, an dem die Rohstoffe nach dem Recycling zu etwas Neuem zusammengefügt werden – der Natural Bond.

Ein Forum für den Wandel
Die Ausstellung Natural Bond, mit ihren von den antiken Agoras inspirierten Archetypen, soll ein Forum für den Austausch von Ideen und wichtiger Gespräche über eine nachhaltige Zukunft bilden. Ein Treffpunkt für diejenigen, die glauben, dass eine Kreislaufwirtschaft und eine reduzierte Klimabilanz nur gemeinsam in Angriff genommen werden können. Echte Zusammenarbeit, die Bindungen zwischen Organisationen, Menschen und Initiativen schafft, ist die Grundlage für die Weiterentwicklung vom gegenwärtigen linearen System zu einer neuen Kreislaufwirtschaft; sie umfasst nicht nur das Recycling, sondern alle verschiedenen Bestandteile des „Ausbeuten – Produzieren – Wegwerfen“-Systems. Wie wir mit Ressourcen umgehen, wie wir Produkte herstellen und verwenden und was wir danach mit den Werkstoffen machen. 

Werkstoffinnovation
Im Rahmen der Ausstellung Natural Bond sind verschiedene Werkstoffe aus dem Tarkett-Sortiment zu sehen: jedes mit seinen eigenen nachhaltigen Eigenschaften.

Fenix: Ein Eichenholzboden mit einer Nutzschicht, die aus einem Sporthallenboden in Norwegen recycelt wurde. Das alte Parkett wurde von Nägeln, Metall und feuchtigkeitsgeschädigten Teilen befreit und danach zu einer neuen Nutzschicht verarbeitet. Diese wurde mit einem weichen, weißfarbigen Hartwachs behandelt, um die Schönheit des Holzwerkstoffs zu unterstreichen. Das Muster wurde so gestaltet, dass das recycelte Rohmaterial optimal genutzt wird und gleichzeitig ein einzigartiger, an das klassische Parkett angelehnter Look entsteht.

Fenix ist nach dem mythologischen Vogel benannt, der ein Symbol der Wiedergeburt ist. Die Installation auf der Stockholmer Möbelmesse ist das zweite Pilotprojekt für diesen Werkstoff. Der erste Fenix-Bodenbelag wurde im Frühjahr 2019 in einem Bürogebäude in Stockholm verlegt; in diesem Fall stammte das Rohmaterial aus einem Industriegebäude in Frankreich.

iQ Collections: Auf ausgewählten Objekten in der Hauptinstallation, auf einigen Wänden des kleinen Raumes im hinteren Teil und auf den temporären Möbelstücken finden sich verschiedene Referenzen aus Tarketts iQ-Serie, einem in Schweden hergestellten homogenen Vinylbodenbelag. Dieser Werkstoff ist außergewöhnlich langlebig und vollständig recycelbar dank eines industriellen Waschprozesses, der es Tarkett ermöglicht, das Vinyl* als neuen Rohstoff in der Produktion wiederzuverwenden.

*ab 2011 und danach 

iQ Natural: Die neue, innovative und homogene Vinyl-Kollektion iQ Natural, die zum ersten Mal in Stockholm zu sehen ist, wird nach dem Prinzip der Stoffbilanz erstellt und ersetzt fossile Rohstoffe durch Non-Food-Biomasse. Jeder eingesetzte Quadratmeter iQ Natural trägt zu einer Verlagerung von fossilen auf nachwachsende Rohstoffe bei. Zusammen mit der Arbeit für die Kreislaufwirtschaft sind dies wichtige Schritte in Tarketts Bestreben, den zunehmenden Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen. In der Ausstellung selbst wird das neue Design iQ Natural Flakes an der Rückwand, auf dem Podium unter der Installation und auf den Konstruktionsrahmen, die den Stand umgeben, verwendet.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de