Startseite » AKTUELLES & TRENDS » Fortbildungen für Architekten »

RAW virtuelle Fachveranstaltung

ARCHITEKTUR.DENKANSTÖSSE.UNKONVENTIONELL.VIRTUELL
Review zur virtuellen Fachveranstaltung „RAW #1“ vom 25.11.2020

Am 25.11.2020 fand die erste virtuelle Veranstaltung der neuen Reihe RAW #1 zum Thema „WIE GRÜN IST GRÜN? KREISLAUFFÄHIGES BAUEN – WO STEHEN WIR HEUTE?“ als Live-Stream statt.

Die neue Veranstaltungsreihe RAW für [Innen]Architekten, Planer, Designer und die Kreativszene. Die Abende stellen Themen in den Mittelpunkt, die inspirieren und neue Impulse setzen. Die Abende stellen Themen in den Mittelpunkt, die inspirieren und neue Impulse setzen.

Kreislaufwirtschaft ist in der Architektur und Designbranche derzeit ein sehr gefragtes Wort. Ist unser Müll tatsächlich der Rohstoff von morgen? Der Anspruch wichtige Rohmaterialien im Kreislauf zu halten, stellt uns vor neue Herausforderungen und führt zu neuen Denkansätzen. Tina Kammer, InteriorPark. führte durch den Abend und zeigte zu Beginn in ihrem Impulsvortrag den Status Quo nachhaltiger Entwicklungen und deren Potentiale auf. Aber wie so oft ist die Theorie einfach erklärt und Fragen kommen beim „Machen“ auf.

Frau Dr. Sonja Eser, ist Expertin für Circular Design und lehrt seit 2010 an der FH Salzburg wie Gestaltung für die regenerative Kreislaufwirtschaft aussehen kann. Welche vielschichtigen Fragen auftreten können, wenn Theorie in der Praxis umgesetzt wird, hat Frau Dr. Eser selbst erfahren. Bereits 2013 hat sie ihr Einfamilienhaus nach Cradle to Cradle mit der Idee „Ein Haus wie ein Baum“ geplant und in ihrem Vortrag über ihren Selbstversuch berichtet, der nicht ohne Hindernisse ablief. So konnten damals zahlreiche Hersteller keine genauen Angaben zu den Inhaltsstoffen ihrer Produkte geben, was nach Frau Esers Einschätzung heute sicherlich einfacher wäre. Sie erstellte einen Materialpass, in dem alle verwendeten Materialien mit Hersteller, Bezugsquelle und Inhaltsstoffen detailliert aufgelistet sind, damit im Falle eines Rückbaus eine sortenreine Wiederverwendung ermöglicht werden kann. Das Einbeziehen der Handwerker in eine kreislauffähige Bauweise wurde zur Herausforderung und war ohne Kontrolle nicht realisierbar – es war nicht einfach Handwerksbetriebe zu finden, die alternative Materialien verarbeiten konnten und gewillt waren neue Wege zu gehen. Insofern war sie der Zeit damals weit voraus.

Die Architektin Andrea Klinge vom Architekturbüro ZRS Berlin stellte das EU-Forschungsvorhaben RE4 zu zirkulärem Bauen vor. RE4 ist ein internationales Forschungsprojekt, bei dem 13 internationale Partner aus Wissenschaft und Industrie beteiligt sind. ZRS ist Mitglied des Forschungskonsortiums und für die architektonische Fachberatung zuständig. Außerdem arbeitet das Büro an der Entwicklung von Materialien sowie von rückbaubaren Holzfassaden, Innenwänden und anderen statischen Bauteilen. Für den im Rahmen des Forschungsprojekts entwickelten Prototyp wurde ZRS mit einer Anerkennung des Deutschen Holzbaupreises 2019 ausgezeichnet. Hauptziel des Projektes war die Entwicklung eines innovativen RE4 Gebäudekonzeptes unter Einsatz von vorgefertigten, reversiblen Elementen aus Gebäudeabriss. Die Innovation konzentriert sich zunächst auf die Entwicklung einer innovativen Rückbaustrategie für Bestandsgebäude sowie neuer Sortierungstechnologien, um die Menge an wieder verwendbaren Bauteilen und recycelfähigem Baumaterial zu erhöhen.

Im Anschluss gaben unsere drei Partner Troldtekt, Windmöller Wineo und Villeroy & Boch einen Einblick was „Kreislauffähiges Bauen“ für ihr Unternehmen und ihre Produkte bedeutet. Abgerundet wurde der Live-Stream durch eine angeregte Podiumsdiskussion, bei der die Fragen der Zuschauer, die wir über den Abend gesammelt hatten, gestellt wurden. Der gesamte Abend mit allen Vorträgen und der Diskussionsrunde steht als Video zur Verfügung. Zur Aufzeichnung der Veranstaltung gelangen Sie hier!

Wir möchten uns bei allen Beteiligten und Zuhörern für den erfolgreichen Abend und den professionellen Austausch bedanken und freuen uns auf unsere nächste RAW Veranstaltung über die wir Sie auf dem Laufenden halten.

Partner der Veranstaltung:

 

 

 

 

arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 12
Ausgabe
12.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de