Messe Frankfurt | Light+Building 2020

Light+Building 2020 mit aktuellen Themen und 2700 Ausstellern auf Erfolgskurs

Anzeige:

„Connecting. Pioneering. Fascinating.“ lautet das Motto der Light+Building in Frankfurt am Main. Mit diesem Leitthema geht die Weltleitmesse vom 8. bis 13. März 2020 an den Start. Alle Markführer haben sich angemeldet. Erwartet werden rund 2700 Aussteller, die ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Sicherheitstechnik präsentieren.

Im Mittelpunkt stehen zur Light+Building Treiberthemen wie „Smart Urban“ oder „Funktionale Ästhetik im Licht- und Leuchten-Design“. „Smart Urban“ fasst thematisch die intelligente Infrastruktur des Quartiers zusammen. Zugleich ist die Vernetzung von Wohn- und Arbeitssphäre als kleinster und der Stadt als größter Einheit des Lebens- und Arbeitsraumes Bestandteil des Top-Themas. Dazu zählen Produktionsstätten, digitale Ladeinfrastruktur zur Versorgung von E-Mobilität und dynamische Straßenbeleuchtung genauso wie vernetzte Überwachungstechnologie oder intelligente Parksysteme.

Ein Schwerpunkt im Produktbereich Licht ist die Präsentation der neusten Design- und Technologie-Trends im Leuchtenmarkt. Die Digitalisierung des Lichts rückt den Menschen und individuelle Bedürfnisse immer stärker in den Mittelpunkt. Auch deshalb ist in der aktuellen Saison „Funktionale Ästhetik“ eines der Leuchtturmthemen. Dabei geht es um den bewussten Verzicht auf Ornamentik im Design und den Fokus auf den jeweils spezifischen Lichtbedarf. Subtil gestaltete Leuchten, die variable Lichtspektren – teils durch das Smart-Building gesteuert – für unterschiedliche Szenarien emittieren, werden zunehmen in Bildung, Beruf und Freizeit eingesetzt. So werden beispielsweise fensterlose Zimmer zu natürlich lichtdurchfluteten Räumen. Adaptive Wellenlängen des Lichts sorgen – je nach Bedarf – für Anregung oder Beruhigung des Biorhythmus.

Die Industrie zeigt auf der weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik intelligente und vernetzte Lösungen, zukunftsweisende Technologien und aktuelle Designtrends, die sowohl die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöhen als auch den Komfort und das Sicherheitsbedürfnis der Nutzer steigern. Die Innovationsmesse Light+Building vereint alle stromgeführten Systeme der Gebäudetechnik und fördert die integrierte Gebäudeplanung mit einem in Breite und Tiefe einzigartigem Produktspektrum – vom Smart Home über das Smart Building bis hin zur Smart City.

Eine Schlüsselrolle bei der Errichtung und dem Betrieb von intelligenten und vernetzten Gebäuden spielen die Bereiche Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Voraussetzung ist die Interoperabiliät der Systeme untereinander. So findet man nur auf der Light+Building elektrotechnische Lösungen im Kontext anderer Disziplinen wie Licht, Haus- und Gebäudeautomation sowie Sicherheitstechnik. Hier zeigt die Industrie Lösungen und Technologien, die auf einen niedrigen Energieverbrauch und moderne Sicherheitsansprüche ebenso abzielen wie auf individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und hohen Komfort.

Zusätzlich zum breiten Produktangebot der Aussteller überzeugt die Light+Building mit einem vielseitigen Rahmenprogramm, das in die Kategorien Emotion, Skills, Career und Selection geclustert ist. Für alle Fachbesucher, wie Architekten, Ingenieure, Planer, Innenarchitekten, Designer, Handwerker, Handel und Industrie gibt es ein themenspezifisches Angebot – von Sonderschauen über Fachvorträge bis hin zu Trendpräsentationen.

Weitere aktuelle Informationen rund um die Light+Building 2020, das Rahmenprogramm sowie Anreise und Tickets finden Sie unter:
www.light-building.com.

 

Besuchen Sie die Light + Building auch in den sozialen Netzwerken unter:
www.light-building.com/facebook
www.light-building.com/twitter
www.light-building.com/linkedin
www.light-building.com/youtube



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 11
Ausgabe
11.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de