Startseite » Themen » Light+Building 2020 in Frankfurt am Main »

Fascinating

Fascinating

Design meint heute nicht exklusiv die Gestalt der Leuchte. Genauso wichtig sind deren technische Merkmale – und gerade auch die Konnektivität. Das Top-Thema „Fascinating“ stellt zur Light+Building 2020 wesentliche Attribute zukunftsweisenden Licht- und Leuchten-Designs heraus.

Funktionale Ästhetik

Mit dem bewussten Verzicht auf Ornamentik im Design und dem Fokus auf den jeweils spezifischen Lichtbedarf entwickelt die Light+Building 2020 einen Megatrend weiter. Subtil gestaltete Leuchten, die variable Lichtspektren – teils durch das Smart-Building gesteuert – für unterschiedliche Szenarien emittieren, werden zunehmen in Bildung, Beruf und Freizeit eingesetzt. So werden beispielsweise fensterlose Kammern zu lichtdurchfluteten Räumen. Adaptive Wellenlängen des Lichts sorgen – je nach Bedarf – für Anregung oder Beruhigung des Biorhythmus.

Klassische Authentizität

Stringent und zeitlos – klassisches Leuchten-Design erfüllt die Erwartungen zahlloser Büros und privater Domizile. Einige Entwürfe scheinen nie an Attraktivität einzubüßen. Im Gegenteil: Je älter der Entwurf, desto größer wirkt die Begeisterung auf potenzielle Abnehmer. Nicht selten sind bewegte Geschichten und famose Designer mit einzelnen Stücken verknüpft.

Die Light+Building präsentiert 2020 Leuchten ganz unterschiedlicher Epochen und Stile; von reduziert bis exaltiert. Dazu zählen funkelnde Kronleuchter genauso wie nordisch klare Steh- oder industrielle Loft-Leuchten. Gemeinsam erfüllen sie den Bedarf der Nutzer nach klassischem Leuchten-Design und zukunftsweisender Konnektivität.

Historischer Aufstieg

Ganz egal ob Gründerzeit, Art Deco oder die Phoenix-Gruppe – erfolgreiche Gestaltungselemente kämpfen sich immer wieder in den Design-Olymp empor. Manche Leuchtengestalt der Vergangenheit war so archetypisch, dass relevante Details immer wieder in zeitgenössischen Designs zitiert werden.

2020 stellen internationale Design-Schmieden ihre Exponate auf der Light+Building zur Schau. Mit ihren Leuchten schaffen sie eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Zukunft. Für kein Element gilt das mehr als für das unsichtbare. Denn tatsächlich schlägt insbesondere die Netzwerkfähigkeit vieler Leuchten die technologische Brücke in die Zukunft.

Futuristischer Fokus

Leben und Arbeiten werden immer agiler. Nach dem heimischen Frühstückstisch ist der Co-Working-Space für etwa acht Stunden die Schaffensbasis bevor das Flussufer im Sonnenuntergang zum letzten Schachspiel des Tages einlädt. Zurück zu Hause lockt das Lieblingsbuch im Lehnsessel. Immer dabei – die Lieblingsleuchte mit der jeweils über eine App definierte Lichtstimmung. Smart, portabel, leicht und nachhaltig ist die Zukunft des Lichtdesigns.


Bild: Messe Frankfurt / Pietro Sutera

Funktionale Ästhetik

Ob Arbeitswelt oder Zuhause, unsere Räume werden wandelbar genutzt. Genauso flexibel lässt sich Licht gestalten. Ob mit leicht veränderbarer Leuchtenanordnung oder variablen Lichtfarben und -temperaturen, mit den Produktneuheiten auf der Light+Building 2020 können Nutzer ihre Umgebung individuell gestalten. mehr lesen »

light+building
Smart, portabel, leicht und nachhaltig präsentiert sich die Zukunft des Licht- wie Leuchten-Designs auf der Light + Building 2020. (Bild: Messe Frankfurt – Pietro Sutera)

Erleuchtend: Die Zukunft im Fokus

Eine neue Leuchtengeneration schafft Licht-Settings für jede Lebenslage. Die Digitalisierung macht es möglich und treibt synchron Funktionen, Einsatzmöglichkeiten und Designs in innovative Sphären. Licht-Trends und -Entwicklungen fokussiert die Light+Building in Frankfurt am Main vom 8. bis 13. März 2020. mehr lesen »

Light+Building
20 Jahre Light+Building: Faszinierende Pionierarbeit zu Licht und vernetzter Gebäudetechnik. (Quelle: Messe Frankfurt / Pietro Sutera)

20 Jahre Light+Building

Im Team mehr erreichen, als Erster neue Welten erkunden und noch einmal die Faszination des Aufbruchs erleben. Licht und vernetzte Gebäudetechnik schaffen visionäre Verbindungen. Die Light+Building macht sie sichtbar – 2020 im zwanzigsten Jahr. mehr lesen »

Light+Building
©Messe Frankfurt

Futuristischer Fokus

Wir sind gelandet. In einer Interior-Welt, wo das Wohnzimmer spontan zum Büro, das Office zur Lounge, das Hotelfoyer zum Co-Working Space und das Café am Abend zur Cocktailbar wird. mehr lesen »

 

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de