Startseite » Projekte » Wohnungsbau »

Wohngenossenschaft Rösmatt Rodersdorf, 2015

Wohngebäude
Wohngenossenschaft Rösmatt Rodersdorf, 2015

Die drei Baukörper (ein Ersatzneubau und zwei Neubauten) spielen durch den Verzicht von Vor- und Rücksprüngen, mithin in ihrer schlichten Gestalt, auf ehemalige Ökonomiegebäude in Hofstattbereichen an. Der Ersatzneubau, der zu einem späteren Zeitpunkt realisiert wird, nimmt die Bebauungsstruktur und Giebelausrichtung der Hauptstrassenbebauung auf und führt diese weiter. Die zwei realisierten (hier abgebildeten) Neubauten entwickeln sich in die Tiefe der Parzelle und folgen dem leichtabfallenden Gelände, womit eine gewünschte Abstufung der Firsthöhen zwischen den beidseitig angrenzenden Strassenräumen entsteht. Mit ihrer Stellung akzentuieren sie den Ersatzneubau als Haupt- oder Kopfbau. Dadurch entwickelt sich der rhythmisierte Strassenraum mit sich verengenden und wieder ausweitenden Vorgärten und Plätzen weiter. Ein kleiner Platz, als Identität stiftender Ort, bildet den Auftakt der neuen, insgesamt zwölf Wohnungen und ein Studio umfassenden Überbauung.


Standort: Rodersdorf
Land: Schweiz


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Teilen: