Startseite » Projekte »

Langlebige und vielseitige Bodenbeläge - Gerflor für neues Schulgebäude

Bildung | Belgien | Gerflor Mipolam GmbH
Schulmäßige Bodengestaltung

Langlebige und vielseitige Bodenbeläge für neues Schulgebäude in Belgien: Die Freie Grundschule De Sprong im Zentrum der Gemeinde Waardamme in Westflandern (Belgien) ist vor einiger Zeit modernisiert und mit einem Neubau erweitert worden. In den neuen Klassenräumen und der modernen Sporthalle setzte das beauftragte Büro Architecten Groep III (Brügge) auf strapazierfähige, langlebige und optisch ansprechende Bodenbeläge von Gerflor – für ein Plus an Komfort und Wohlbefinden der Schüler*innen.

Historisch gewachsenes Ensemble im Dorfzentrum

Umgeben von der denkmalgeschützten Sint-Blasius-Kirche mit angrenzendem Friedhof sowie einem benachbarten ehemaligen Pfarrhaus, bildet das Schulgelände der Grundschule De Sprong seit vielen Jahren ein stimmiges Ensemble im Herzen von Waardamme. Da die aktuellen Schulgebäude durch die jahrzehntelange intensive Nutzung in einem schlechten Zustand waren und auch die Raumkapazitäten den aktuellen Anforderungen nicht mehr genügten, entschloss sich die Gemeinde für eine Modernisierung bzw. einen Neubau.

Moderner Neubau mit zahlreichen Funktionen

 Für die Planer der Architecten Groep III (Brügge) ging es vor allem darum, das neue Schulgebäude harmonisch in den historisch gewachsenen Kontext der Bestandsbebauung zu integrieren. Nach einer eingehenden Bestandsaufnahme entschied man sich zu einem Abriss der alten und umfangreich geschädigten Bausubstanz. Lediglich das bestehende Kloster sollte aufgrund seines Denkmalwertes und des erst kürzlich fertiggestellten Dachausbaus erhalten bleiben. Im Erdgeschoss des daneben realisierten Neubaus planten die Architekten eine Mensa sowie eine moderne Sporthalle mit zugehörigen Toiletten, Umkleideräumen, Lagerraum sowie zusätzlich einem Spielbereich. Im ersten Stock sind sechs neue Klassenräume für die Grundschulkinder realisiert worden.

Nahtloser Bodenbelag in den Klassenräumen

Als es um die Wahl eines optimalen Bodenbelags für die neuen Klassenräume und die Nebenräume ging, entschieden sich die Architekten für den DLW Linoleum-Belag „Lino Art Star“ in einem frischen und lebendigen Gelbton – ergänzt durch unterschiedliche Farbakzente für jeden Raum. Dazu erklärt Architektin Delphine Bostoen: „Gelb ist die universelle Farbe der Fröhlichkeit und des Glücks. Wer würde das seinen Kindern nicht schenken wollen? Außerdem stimuliert diese Farbe das Gehirn und den Denkprozess.“ Der neue Linoleum-Belag verfügt über die innovative und extrem widerstandsfähige Oberflächenvergütung Neocare. Der durch Laser-UV-Technologie dreifach vernetzte Hochleistungsschutz ist lösemittelfrei, beständig gegen Desinfektions- und Reinigungsmittel und zeigt sich überaus unempfindlich gegenüber Schmutz und Flecken. „Für Klassenzimmer bevorzugen wir ein möglichst fugenloses Material, das maximale Einheitlichkeit in der Optik bietet. Linoleum wirkt außerdem schalldämmend und ist pflegeleicht“, so die Architektin. Gerflor bietet mit der neuen DLW Linoleum Kollektion eine Farbauswahl aus 159 Farben, inklusive des farblich passenden Schmelzdrahts. Auch in puncto Nachhaltigkeit überzeugt das gewählte DLW Linoleum. Es setzt sich aus bis zu 98 % organischen und mineralischen Rohstoffen wie Leinöl, Holz, Kalkstein, Jute und Harz zusammen und wurde aufgrund seiner vorteilhaften Umwelteigenschaften mit „Cradle to Cradle“ in Silber zertifiziert. Nicht zuletzt stellen die äußerst niedrigen TVOC-Emissionen von < 10 μg/m3 nach 28 Tagen eine hervorragende Raumluftqualität sicher.

Enorm vielseitiger Bodenbelag in der Sporthalle

Bei der Gestaltung des Bodens in der neuen Sporthalle setzten die Architekten auf den Vinyl-Sportboden Taraflex® Multi-Use. Aus gutem Grund: Denn der Belag sollte vielfältigen Beanspruchungen standhalten und nicht nur in der Schulzeit, sondern auch in den Nachmittagsstunden von Vereinen genutzt werden. „Taraflex® Multi-Use ist der perfekte Sportboden, aber man kann ihn auch mit normalen Schuhen bei außerschulischen Aktivitäten betreten – ideal also für die Mehrzwecknutzung“, erklärt Delphine Bostoen. Der punktelastische Belag ist enorm druckfest und weist eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen hohe statische und dynamische Belastungen auf. Auch David Janart vom ausführenden Verlegebetrieb Oxfloor-Multistep (Kortrijk) lobt die gewählte Lösung: „Der Vorteil ist, dass die oberste Schicht mehr als 30 Jahre lang hält. Bei anderen Bodenbelägen muss die Nutzschicht regelmäßig erneuert werden – und damit auch alle Linien auf dem Boden für die verschiedenen Sportarten.“

Nach Abschluss der Arbeiten können sich die Grundschüler*innen in Waardamme nun über ein völlig neues Lernerlebnis in echter Wohlfühl-Atmosphäre freuen.

Bautafel:

Projekt: Freie Grundschule De Sprong (Belgien/Waardamme)
Bauherr: Gemeinde Waardamme
Architekturbüro: Büro Architecten Groep III (Belgien/Brügge)
Verlegebetrieb: Oxfloor-Multistep (Belgien/Kortrijk)
Bodenbeläge: Gerflor DLW Linoleum, Gerflor TARAFLEX Sportboden
Fertigstellung: 2021

Neubau THW Kiel Leistungszentrum

Weitere arcguide Beiträge
zum Thema Bodenbeläge



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 11
Ausgabe
11.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de