Startseite »

Deutschland, Wiesbaden: Auftragsbekanntmachung (2022/S 228-656948)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Wiesbaden: Auftragsbekanntmachung (2022/S 228-656948)

25/11/2022

  
S228

Deutschland-Wiesbaden: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 228-656948

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Land Hessen, vertreten durch das Hessische Competence Center -Zentrale Beschaffung-
Postanschrift: Rheingaustraße 186
Ort: Wiesbaden
NUTS-Code: DE7 Hessen
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
E-Mail: beschaffung@hcc.hessen.de
Telefon: +49 611/6939-0
Fax: +49 611/6939-400
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://vergabe.hessen.de

I.3)Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.hessen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1828141a427-19ace3b2ebcf108a

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.hessen.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Überprüfung von Grundwassermessstellen 2023/2024 HLNUG

Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0437-2022-0297

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Überprüfung von Grundwassermessstellen

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Kassel

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE7 Hessen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Überprüfung von 26 landeseigenen Messstellen und 208 Messstellen Dritter in dem Regierungsbezirk Kassel.

Die Überprüfung der bestehenden Grundwassermessstellen, Brunnen und Quellen unterteilt sich in mehrere Arbeitspakete. Die Messstellenprüfung umfasst dabei allgemein:

• die Eignungsprüfung von Grundwassermessstellen nach DVGW W (A) 129

• die Durchführung von Vermessungsarbeiten (Lage und Höhe) und geophysikalische Untersuchungen in unterschiedlichem Umfang,

• die Evaluierung der Möglichkeiten zur Qualifizierung von bereits vorhandenen, aber aktuell nicht den Anforderungen gemäß Anlage 1 der AVV GeA entsprechenden Messstellen,

•die Prüfung ob eine Datenfernübertragung (bautechnische Eignung, Mobilfunkempfang) möglich ist.

Die Vertragslaufzeit beginnt mit Zuschlagserteilung (voraussichtlich zum 01.03.2023) und endet nach Ablauf von 2 Jahren.

Für das Los 1 sind mindestens 10 Messstellen je Monat zu überprüfen und die Ergebnisse quartalsweise an den Auftraggeber zu übermitteln.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 24

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Gießen

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE7 Hessen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Überprüfung von 26 landeseigenen Messstellen und 94 Messstellen Dritter in dem Regierungsbezirk Gießen.

Die Überprüfung der bestehenden Grundwassermessstellen, Brunnen und Quellen unterteilt sich in mehrere Arbeitspakete. Die Messstellenprüfung umfasst dabei allgemein:

• die Eignungsprüfung von Grundwassermessstellen nach DVGW W (A) 129

• die Durchführung von Vermessungsarbeiten (Lage und Höhe) und geophysikalische Untersuchungen in unterschiedlichem Umfang,

• die Evaluierung der Möglichkeiten zur Qualifizierung von bereits vorhandenen, aber aktuell nicht den Anforderungen gemäß Anlage 1 der AVV GeA entsprechenden Messstellen,

•die Prüfung ob eine Datenfernübertragung (bautechnische Eignung, Mobilfunkempfang) möglich ist.

Die Vertragslaufzeit beginnt mit Zuschlagserteilung (voraussichtlich zum 01.03.2023) und endet nach Ablauf von 2 Jahren.

Für das Los 2 sind mindestens 5 Messstellen je Monat zu überprüfen und die Ergebnisse quartalsweise an den Auftraggeber zu übermitteln.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 24

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Darmstadt

Los-Nr.: 3

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE7 Hessen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Überprüfung von 116 landeseigenen Messstellen und 158 Messstellen Dritter in dem Regierungsbezirk Darmstadt.

Die Überprüfung der bestehenden Grundwassermessstellen, Brunnen und Quellen unterteilt sich in mehrere Arbeitspakete. Die Messstellenprüfung umfasst dabei allgemein:

• die Eignungsprüfung von Grundwassermessstellen nach DVGW W (A) 129

• die Durchführung von Vermessungsarbeiten (Lage und Höhe) und geophysikalische Untersuchungen in unterschiedlichem Umfang,

• die Evaluierung der Möglichkeiten zur Qualifizierung von bereits vorhandenen, aber aktuell nicht den Anforderungen gemäß Anlage 1 der AVV GeA entsprechenden Messstellen,

•die Prüfung ob eine Datenfernübertragung (bautechnische Eignung, Mobilfunkempfang) möglich ist.

Die Vertragslaufzeit beginnt mit Zuschlagserteilung (voraussichtlich zum 01.03.2023) und endet nach Ablauf von 2 Jahren.

Für das Los 3 sind mindestens 12 Messstellen je Monat zu überprüfen und die Ergebnisse quartalsweise an den Auftraggeber zu übermitteln.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 24

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

– Eigenerklärung zur Eignung Liefer-/Dienstleistungen

– Erklärung zu Russland-Sanktionen

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

– Referenzen (siehe Vordruck "Referenzliste.pdf") (alle Lose betreffend):

Zum Nachweis der fachlichen Eignung hat der Bewerber eine Liste mit insgesamt mindestens 3 geeigneten und vergleichbaren Referenzen über die in den letzten 3 Jahren erbrachten wesentlichen Leistungen mit folgenden Angaben einzureichen (siehe Vordruck "Referenzliste.pdf"):

• Art der Leistung

• Umfang

• Empfänger (öffentliche und/oder private Empfänger) der Leistung

• Ansprechpartner, Telefon, E-Mail-Adresse

• Erbringungszeitpunkt

• Wert

Um einen ausreichenden Wettbewerb sicherzustellen, wird darauf hingewiesen, dass auch Referenzen berücksichtigt werden, die mehr als 3 Jahre, jedoch nicht länger als 10 Jahre zurückliegen.

Es sind mindestens 2 Referenzen einzureichen, die eine mehrjährige Praxiserfahrung bei Kontroll-, Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Grundwassergütemessstellen gemäß den in der Leistungsbeschreibung genannten DVGW-Arbeitsblätter des Bewerbers nachweisen.

Zudem ist mindestens eine Referenz einzureichen, aus welcher das konzeptionelle Know-how zur Planung, Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse von Prüfung und Optimierung von Grundwassergüte- und Grundwasserstandsmessnetzen hervorgeht.

Die oben stehenden Angaben können auch ohne Verwendung des beiliegenden Vordruckes auf einer eigenen Anlage des Bieters gemacht werden.

– Nachweise

Der Bieter hat folgende Unterlagen zum Nachweis der Eignung einzureichen:

• Zum Nachweis der beruflichen Qualifikation (Befähigung/Kompetenz) ist mindestens ein Mitarbeiterprofil einer federführend tätigen Person einzureichen. Dem Mitarbeiterprofil ist ein Nachweis über den Studienabschluss / berufliche Befähigung und eine Auflistung von Projekten beizufügen, bei deren Umsetzung die benannte Person beteiligt war.

Folgende fachliche Voraussetzungen müssen erfüllt werden:

Ein abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master/Uni/TU/TH) in einem einschlägigen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachbereich mit dem Nachweis, dass im Rahmen des Hauptstudiums, der Promotion oder im beruflichen Werdegang weitreichende Kenntnisse der Hydrogeologie/Geologie und zur Funktionsweise, Regenerierung, Sanierung und zum Bau, Betrieb und Rückbau von Grundwassermessstellen erlangt wurden. Die federführend tätige Person hat mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in den einschlägigen Themenbereichen.

• Für die Probenahme und Analytik ist der Nachweis einer Akkreditierung im LAWA Fachmodul Wasser (Probenahme von Grundwasser, physikalische, physikalisch-chemische Untersuchungen von Grundwasser) oder vergleichbar zu erbringen durch die Vorlage der Akkreditierungsurkunde.

Die Analysen werden in den Laborbereichen durchgeführt, die für die Untersuchungen gemäß LAWA Fachmodul Wasser oder vergleichbar akkreditiert sind.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Bewerber/Bieter die nach § 5 HVTG erforderliche Verpflichtungserklärung abzugeben haben.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 16/01/2023

Ortszeit: 12:00

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2023

IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Tag: 16/01/2023

Ortszeit: 12:00

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ein Bieter kann auf alle 3 Lose ein Angebot abgeben. Hierbei ist darauf zu achten, dass nur für diese Lose ein Angebot abgegeben wird, für die der Bieter die notwendigen Kapazitäten aufbringen kann und wird.

Werden nicht auf alle, sondern auf weniger Lose Angebote abgegeben, müssen diese konkret anhand ihrer Nummerierung bestimmt werden.

Die Abgabe eines Angebots auf alle Lose mit der Angabe, dass nur Kapazitäten zur Bearbeitung eines nicht näher bestimmten Teils der Lose vorhanden sind, führt zum Ausschluss des (gesamten) Angebots vom Vergabeverfahren.

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform des Landes Hessen (http://www.vergabe.hessen.de) zur Verfügung gestellt.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1 – 3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151/126603
Fax: +49 6151/125816

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen, insbesondere auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB. Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Hessisches Competence Center -Zentrale Beschaffung-
Postanschrift: Rheingaustraße 186
Ort: Wiesbaden
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
E-Mail: Beschaffung@hcc.hessen.de
Telefon: +49 611/69390
Fax: +49 611/693400

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

21/11/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2022
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2023 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de