Startseite » Sonderausgabe » Projekte 2023 »

Räumliche und funktionale Gestaltung, Regalsysteme Bibliothek

Sonderbauten | Institutsgebäude Goethe-Universität, Frankfurt/Main | Zambelli Metalltechnik
Gut aufgeräumt

Firmen im Artikel
Auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt wurde unlängst ein Institutsgebäude für die Sprach- und Kulturwissenschaften errichtet. Der bis zu sechsgeschossige Komplex bildet ein städtebauliches Ensemble aus vier kubischen Baukörpern unterschiedlicher Höhe, Breite und Nutzung. Neben einer Mensa findet sich im Hauptgebäude auch die neue Bereichsbibliothek.

Den Auftakt zum Campus Westend bildet der Poelzig-Bau, das ehemalige IG Farben-Haus von 1931. Die neuen Baukörper greifen dessen Materialität und Außenwandgestaltung auf: Das Prinzip der Lochfassade im Natursteinkleid, das mit verschiedenen Ebenen spielt, wird hier leicht variiert wiedergegeben. Im nördlichen Gebäudeteil lassen sich vom großzügig dimensionierten Foyer aus die Mensa, der Hörsaal für 700 Personen sowie die Bibliothek erschließen. Die beiden UGs beherbergen eine öffentliche Tiefgarage nebst Archiv-, Lager- und Technikflächen.

Die neue Bereichsbibliothek fasst die zwölf Teilbüchereien der Geisteswissenschaften und damit 385.000 Bände unter einem Dach zusammen. Außerdem bietet sie 350 Arbeits-, 257 Leseplätze und 6 buchbare Gruppenarbeitsräume. Sie versteht sich als Ort der Ruhe, aber auch der Kommunikation, an dem Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen zusammenkommen. Dies machte einerseits eine flexible räumliche und funktionale Gestaltung notwendig; andererseits erforderte es eine hohe Aufenthaltsqualität, gerade in den Bereichen zum entspannten Arbeiten und Lesen.

Besonders auffällig sind die orangeroten Farbakzente im gesamten Bibliotheksraum. Sie finden sich sogar an den Regalen wieder, die die Buchbestände aufnehmen. Diese sind als Vollwandsysteme mit einer umlaufenden Einfassung und aufgesetzten Beleuchtung ausgeführt. Dank ihrer pulverbeschichteten Oberfläche ließ sich diese individuelle Farbgebung gut umsetzen. Die Regale kamen in stationärer wie in fahrbarer Ausführung zum Einsatz, baugleiche Systeme sowohl im Freihand- als auch im Magazinbereich garantieren optimale Kompatibilität.


Bautafel

Projekttitel: Institutsgebäude der Sprach- und Kulturwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt/Main
Architektur: BLK2 Böge Lindner K2 Architekten PartG mbB, Hamburg
Bauherr: Goethe Universität Frankfurt/Main
Produkt: Zambelli Regalsystem Maxithek
Fertigstellung: 2022


Maßgeschneiderte Regalsysteme

Zambelli Metalltechnik GmbH & Co. KG

Seit über 30 Jahren beschäftigt sich Zambelli mit Regalsystemen aus Metall. Die handwerkliche Erfahrung, die Leidenschaft für technische Neuerungen und nicht zuletzt die zuverlässige Projektabwicklung haben das Unternehmen zu einem der größten deutschen Hersteller von Regalsystemen gemacht. Zambelli ist marktführender Komplettanbieter von Einrichtungs- und Regalsystemen für Bibliotheken, Archive und Museumsdepots. Hohe Produkt- und Servicequalität stehen im Vordergrund. Das Streben, stets die beste, technisch einwandfreie, langlebige und dennoch normgerechte Lösung für Kunden zu finden, sichert Zambelli die technologische Vorreiterrolle am Markt. Das Gespür für Wirtschaftlichkeit und wahre Werte, macht Zambelli zum vertrauensvollen Partner.

Firmen im Artikel
arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de