Startseite » Projekte »

Neubau eines Wohn- und Bürgebäudes Gentilly (F) von ALTA

Wohnen / Büro | Gentilly (F) | Alta Architectes
Gemischte Nutzung

Firmen im Artikel

Das am östlichen Ende von Gentilly gelegene Projekt befindet sich gegenüber einer U-Bahn-Haltestelle der Linie 14, die demnächst eröffnet werden soll. Das Projekt umfasst ein Bürogebäude für FOR IMMO und ein Mehrfamilienhaus mit 61 Wohneinheiten für Bati-Paris. Es ist Teil der städtischen Planung zur Sanierung der Rue Gabriel Péri.

Das Gelände, auf dem früher Industrielager und Büros für Mieter untergebracht waren, gehört zum Reine-Blanche, einer malerischen Gegend auf den Höhen von Gentilly mit Blick auf das Bièvre-Tal. Dort koexistieren Hochhäuser aus der Zeit des Wiederaufbaus, ehemalige Arbeiterwohnungen, Krankenhausgebäude (Fondation Vallée) sowie neuere Mehrfamilienhäuser und Komplexe des tertiären Sektors (SCOR).

Das Projekt muss daher ein Gleichgewicht schaffen zwischen dem Wunsch nach Urbanität auf der Straße im Zusammenhang mit der künftigen Bebauung der Linie 14 und der Notwendigkeit einer Verbindung mit der Vorstadt unterhalb der Rue Benserade.

In der Rue Gabriel Péri zielt das Projekt auf eine gewisse Feinheit der Fassadengestaltung ab, um Präsenz zu signalisieren, ohne eine visuelle Einschränkung darzustellen oder den Versuch zu unternehmen, das Gebäude von den benachbarten Blöcken abzugrenzen.

Die Agentur ALTA hat an der Entwicklung der Gebäudedicke in zwei Schichten gearbeitet. Die erste, mit ihrer wechselnden Höhe und der leuchtenden Verkleidung, erzeugt eine dynamische Ausbreitung auf der Straße. Eine zweite, eher lineare Schicht wird im Hintergrund sichtbar. Die zweite, linearere Schicht zeigt sich in einer zweiten Lesart im Hintergrund, die auf die Rue Benserade zurückgreift. Sie wird durch eine allmähliche Verringerung der Höhe der flankierenden Paneele akzentuiert, die sich an die Höhe der Nachbargebäude anpassen.

Dieser Ansatz begrenzt die visuellen Auswirkungen auf das Stadtbild und trägt zum architektonischen Reichtum der Straßenansicht bei, vermeidet dabei eine horizontale „Monoblock“-Gestaltung der Straßenfassaden.

Das Gebäude soll ein subtiler Marker für den Block sein. Die Gestaltung der Hauptfassade bilden eine kohärente und harmonische Gebäudefront, ohne dass die verschiedenen Nutzungen auf den ersten Blick zu unterscheiden sind. Um dies zu erreichen, werden die großzügigen Abmessungen der Fenster durch die Verwendung von Metallrahmen akzentuiert. Die gleichen Metallarbeiten werden auch an den Rückwänden der Büros in Form von vertikalen Sprossen ausgeführt. Wintergärten werten die Fassade auf und verwischen die Grenze zwischen den beiden Nutzungen.

La Providence High School

Das Ziel der Architekten war es, im Zentrum des Blocks die natürliche Form des ursprünglichen Grundstücks wiederherzustellen und einen offenen Garten zu schaffen, der sich mit dem Nachbargrundstück verbindet und einen natürlichen Abstand schafft. Der gebaute Sockel der Büros nutzt diese Topographie und öffnet sich großzügig zum Garten hin, um die Terrassen und bepflanzten Flächen auf der gleichen Ebene zu nutzen.

Die beiden Innenfassaden der Wohnungen und Büros sind zurückgesetzt, so dass der zentrale Teil des Blocks viel Sonnenlicht erhält und den Blick auf das Tal und den Großraum Paris freigibt. Die Fassaden in der Mitte des Blocks sind zurückhaltender und diskreter, mit gemauerten Brüstungsfenstern, um Privatsphäre für alle zu gewährleisten.


Bautafel

Standort: Gentilly (F)
Bauherr: Bati Paris + FOR IMMO
Fertigstellung: Juni 2023
Proramm: 61 Wohnungen, davon 7 Sozialwohnungen + Büros (Sporthalle + Sozialraum) + Garten

Zertifizierung: BREEAM VERY GOOD + NF HQE Habitat


Mehr Projekte zu Wohnen und Büro

Firmen im Artikel
arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de