Startseite » Projekte »

Erweiterung des Headquarters der CURA COSMETICS GROUP in Innsbruck (A)

Büro | Innsbruck (A) | ATP architekten ingenieure
Attraktive Arbeitswelt

ATP planten die Erweiterung des Headquarters für die Cura Cosmetics Group, die aufgrund ihres starken Wachstums zusätzlichen Raum benötigte. Rund 3000 m² Fläche wurden am bisherigen Standort vor imposanter Bergkulisse zusätzlich geschaffen.

Das Headquarter der CURA COSMETICS GROUP am Stadtrand von Innsbruck bündelt alle bisher ausgelagerten Betriebsstätten in einem integral geplanten Kompetenzzentrum. Dieses umfasst zwei Büro-, ein Logistik- sowie ein „Stöcklgebäude“ für die Waren-Konfektionierung. Kompakte Funktionsbereiche und kurze Wege perfektionieren die Betriebsprozesse.

Im Zeichen einer Antithese

Ziel der Entwurfsüberlegungen war, die für Gewerbegebiete übliche Formensprache aufzubrechen. Als Manifest gegen gesichtslose Verwaltungstempel entwarf das ATP-Planungsteam die beiden fünfgeschossigen, mit Strukturputz verkleideten Bürogebäude als moderne „Stadthäuser“; die Logistikhalle mit ihrem massiven Lärchenholzkleid nimmt indes Bezug auf die bewaldeten Hänge der Nordkette. Ein hölzerner Treppenhaus-Zubau verknüpft die beiden Bürohäuser.

Neben Offices für Marketing-Aktivitäten sind in den Bürogebäuden ein Laborbereich zur kosmetischen Produktentwicklung, eine Kinderbetreuungseinrichtung und ein Flaghship-Store – die „Judith Williams Beauty World“ – untergebracht.

Büros mit Wohlfühlfaktoren

Ein angenehmes Arbeitsplatz-Ambiente war dem Auftraggeber ein besonderes Anliegen. Gemeinsam mit dem D&R-Team wurden daher offene und tageslichtdurchflutete Büros entworfen. Für hohe Flexibilität sorgen „Teamwalls“ – Vorhänge, mit denen Besprechungsräume zoniert werden können. Zur Ergänzung klassischer Schreibtisch-Arbeitsplätze gibt es im 2. OG des neuen Bürohauses Flächen für Activity-Based-Working. Hier laden teilverglaste Raumteiler-Regale mit integrierten Telefonboxen, Sitznischen und Pflanzen zu Kreativität und Kommunikation.

Klassischer Mittel für ein Wohlfühlambiente bedient sich die energieeffiziente Architektur: Die Ziegelfassade verfügt über große Speichermasse, die Fenster sind öffenbar. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach liefert einen wertvollen Stromanteil und konnte bis 2020 bereits 123,65 Tonnen CO2 einsparen.


PROJEKTDATEN

Bauherr: CURA COSMETICS GROUP
Ort: Innsbruck, Österreich
Baubeginn: 5/2019
Fertigstellung: 6/2020
Bruttogeschossfläche: 3.070 m²

  • Büro inkl. UG: 2.145 m2
  • Konfektionierung 415 m2
  • Hochregallager 290 m2
  • Bereitstellung 220 m2

Bruttorauminhalt: 15.200 m³

Integrale Planung:
ATP architekten ingenieure (Innsbruck), D&R-Studio ATP Innsbruck 
Gesamtprojektleiter: Andreas Bause


Zur Themenseite BIM:

BIM



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige:
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de