Startseite » Produktneuheiten »

Interface gewinnt European Business Award for the Environment 2014-2015

Interface Deutschland GmbH
Interface gewinnt European Business Award for the Environment 2014-2015

Laure Rondeau Desroches (External Sustainability Manager Europe, Interface), Karmenu Vella (EU-Umweltkommissar), Jean Marc Guibaud (Mitarbeiter im Vertrieb für die Region Lyon, Interface)
Laure Rondeau Desroches (External Sustainability Manager Europe, Interface), Karmenu Vella (EU-Umweltkommissar), Jean Marc Guibaud (Mitarbeiter im Vertrieb für die Region Lyon, Interface)
Auszeichnung von der Europäischen Kommission in der Kategorie „International Business Cooperation“ für die Recyclinginitiative Net-WorksTM

Krefeld, 4. Dezember 2014. Interface, weltweit führender Hersteller von modularen Bodenbelägen und Umweltpionier, wurde am Montagabend in Lyon von der Europäischen Kommission mit dem European Business Award for the Environment 2014-2015 (EBAE) ausgezeichnet. Die Zeremonie fand während des 17. Europäischen Forums für Öko-Innovation statt. Übergeben wurde der Preis von EU-Umweltkommissar Karmenu Vella.

Interface überzeugte mit seinem integrativen Geschäftsmodell Net-Works™ in der Kategorie „International Business Cooperation“ unter 16 Kandidaten aus zehn europäischen Ländern. Die 24-köpfige Expertenjury hob vor allem den Industrie übergreifenden Ansatz der Initiative und das Engagement in Entwicklungsländern hervor.

Mit Net-Works™ begegnet man dem wachsenden Umweltproblem ausrangierter Fischernetze in einigen der weltweit ärmsten Küstenregionen und versucht, die Lebensbedingungen lokaler Fischer zu verbessern. Gleichzeitig erschließt sich Interface eine neue Quelle für recyclingmaterialien. Denn das Nylon der Netze ist das gleiche Material, das zur Herstellung von Teppichfliesen verwendet wird. Seit dem Projektstart 2012 auf den Philippinen wurden mehr als 38.600 Kilogramm ausrangierter Fischernetze in den Gemeinden gesammelt. Insgesamt beteiligten sich daran bisher rund 4.500 Dorfbewohner. Mit den zusätzlichen Einnahmen aus dem Sammeln der Netze können die Dorfbewohner beispielsweise zusätzliche Mahlzeiten kaufen, Mikrokredite für die Bildung ihrer Kinder oder für Unternehmensgründungen aufnehmen oder Ersparnisse sichern. Das Programm wird im Januar 2015 auf die Region um den Ossa-See in Kamerun ausgeweitet.

Net-Works™ wurde gemeinsam mit den Umweltschutzorganisationen Zoological Society London (ZSL) und der Project Seahorse Foundation sowie dem Garnlieferanten Aquafil ins Leben gerufen.

Der ganzheitliche, sozio-ökonomische Nachhaltigkeitsansatz des Pilotprojekts auf den Philippinen und die direkte Verknüpfung zum Kerngeschäft von Interface begründete die positive Entscheidung der Jury. Auf der Gala in Lyon nahm Laure Rondeau Desroches, Sustainability Manager Europe bei Interface, den Preis entgegen und betonte: „Wir freuen uns
sehr über diese renommierte Auszeichnung, die uns auf unserem Weg zu ganzheitlicher, unternehmerischer Nachhaltigkeit bestärkt. Nach den Philippinen folgt in Kürze der Startschuss für die neue Projektregion um den Ossa-See in Kamerun.“



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 7
Ausgabe
7.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de