Startseite » AKTUELLES & TRENDS » Blog »

Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der räumlichen Inszenierung

Raumwelten 2019 | Tipp der Redaktion
Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der räumlichen Inszenierung

Bereits zum achten Mal findet der Raumwelten-Kongress statt. Diesmal unter dem Motto: »Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der räumlichen Inszenierung«. Unter diesem Leitsatz wird unter anderem diskutiert, wie sich gestalterischer oder ökonomischer Erfolg in der Architektur, Szenografie und Kommunikation im Raum messen lässt. Welche quantitativen und qualitativen Faktoren sind maßgebend? Und wird ein Projekt nicht erst durch Abweichen von der Norm attraktiver und eindrucksvoller? Denn seit jeher messen wir, vergleichen und setzen Standards. Doch gerade in der Rauminszenierung zeigt sich unser Bedürfnis, mit diesen Maßen zu brechen. 

Das Raumwelten-Programm oszilliert fortwährend zwischen Szenografie, Architektur und Medien und  bewegt sich mit seinen Speakern, Panels und Workshops genau im Spannungsfeld zwischen eindeutiger Messbarkeit, standardisierten Maßen und der spielerischen Maßlosigkeit in der räumlichen Inszenierung und Erlebbarkeit. International renommierte Referent*innen wie Nils Fischer (Zaha Hadid Architects), Cristina Dìaz Moreno & Efrén García Grinda (Amid.Cero9), „Hero of Green Architecture“, Edouard François, Dave Lavery (NASA), Marlies Arnhof (ESA), Cradle-to-Cradle-Erfinder Michael Braungart und Stararchitekt und Philosoph Greg Lynn geben wertvolle Insights für die Branche.

Raumwelten gilt als führendes Branchenereignis für Kommunikation im Raum in Deutschland beschäftigt sich Raumwelten mit innovativen, gesellschaftlich und wirtschaftlich relevanten Themen und ist zugleich eine Plattform zum Netzwerken und Talentscouting. Der Kongress mit den Modulen Business&Talent und Art&Research ist die zentrale Veranstaltung. Neben den Panels ergänzen die Workshops „ABC der Szenografie“ und „Punktlandungen“, in denen Kreative und Auftraggeber gemeinsam referieren, das Programm. Neu in 2019 schaffen die dem Kongress vorangestellten Veranstaltungen „Raumwelten New Business“ und „Raumwelten Digital“ eine Präsentationsmöglichkeit und Matchingplattform für junge Unternehmen. Für das breite Publikum gibt es bei Raumwelten Public ab 7. November Konzerte, Filmprogramme, Vorträge, Ausstellungen sowie Familien-Workshops, die Szenografie erlebbar machen. Der Kongress findet in der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg und im Neuen Schloss in Stuttgart statt.

Wo: Ludwigsburg | Stuttgart
Wann: 13.11. bis 15.11.2019
Weitere Informationen »»»

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild
Ausgabe
. kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de