Möbel - arcguide.de

Möbel

Arbeitsplätze müssen anpassungsfähig gestaltet sein. Die Anforderungen an Platzbedarf, Mitarbeiterzahl oder Arbeitsabläufe ändern sich so rasant, dass beim Bau von Bürogebäuden höchste Flexibilität bei der Raumnutzung gegeben sein sollte. Darum gibt es schon seit mehr als 60 Jahren den naheliegenden Gedanken des Großraumbüros.

Wirtschaftliche Aspekte unterstützen die Idee, denn es ist natürlich kostengünstiger, nur einen großen, flexibel gestaltbaren Raum zu errichten als viele kleine Büros. Und der Gedanke einer vereinfachten Kommunikation, auch über Hierarchien hinweg, klingt verlockend.

Die Praxis zeigte jedoch auch einige Nachteile auf: Vor allem die Kommunikation und damit einhergehend die Kreativität, blieb auf der Strecke. Ungestörte Gespräche, sei es unter Kollegen oder am Telefon, sind nicht möglich. Die anderen Kollegen werden in ihrer konzentrierten Arbeit gestört oder abgelenkt. Zu diesem Ergebnis kam auch eine Harvard-Studie, die im Juli 2018 veröffentlicht wurde (hier geht es zur Studie). Demnach reduziert sich der kreative Kontakt unter Kollegen radikal beim Wechsel von Einzel- hin zu Großraumbüros. Zusätzlich führt der ständige Geräuschpegel zu extremen Stressbelastungen der Mitarbeiter und damit zu einem erhöhten Krankenstand.

Vor diesem Hintergrund haben sich zahlreiche Firmen darauf spezialisiert, Lösungen zu entwickeln, die die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit großer Büroflächen erhalten und dennoch kleinere Rückzugsorte für konzentriertes Arbeiten, Besprechungen oder Telefonate bieten.

Dabei reicht die Spannweite von lediglich durch Trennwände abgeteilte Büroflächen bis hin zu komplett autarken Raumsystemen mit eigener Belichtung und Belüftung.

Mehr Informationen zum Thema Trennwände / Stellwände finden Sie hier »

Mehr Informationen zu Raum-in-Raum-Systemen finden Sie hier »

Sitz-Steh-Arbeitstische

Tische / Büromöbel

Stühle / Bänke / Sitzmöbel

 

www.md-mag.com
Zwischen Telefonzelle und Meetingroom: Raum-in-Raum-Systeme

Würfel im Open Space

Im Großraumbüro bieten Raum-in-Raum-Systeme eine geeignete Rückzugsmöglichkeit – wenn Akustik und Raumklima stimmen. Arbeitsgruppen können darin diskutieren, ohne gestört zu werden. Autor Jörg Zimmermann Loft-Atmosphäre! Ein Hauch von Metropole, von Freiheit und grenzenloser Kreativität. Immer wieder läßt …

www.md-mag.com
Carpet Concept

Flexible Nutzung

Das Raumsystem ‚Cas Rooms‘ bietet wandlungsfähige Module für Situationen der Kommunikation und des Miteinanders: von akustisch optimierten Arbeitsplätzen bis hin zu kompletten Räumen für ungestörte Gespräche oder entspannten Austausch. Interessant ist das Konzept der Zweitnutzung …

www.arcguide.de
Ropimex | Herstellerinformation

Modularer Schallschutz

Wunsch nach Cocooning – Schallschutz der Oberklasse im Open Space So vorteilhaft die Kommunikation im Großraumbüro für die Teamarbeit auch ist, sie hat einen hohen Preis: Sie führt zu einer hohen Reizüberflutung und beeinträchtigt damit die …

Anzeige:
www.md-mag.com
Strähle

Taunusturm, Frankfurt

Die Büroflächen im Taunusturm, ein Entwurf des Architekturbüros Gruber und Kleine-Kranenburg, nutzen hauptsächlich Banken, Unternehmungsberatungen und Kanzleien. Diskretion ist für sie oberstes Gebot. Trennwand- und Raumsysteme wie Strähles ‚2300‘ mit guten Schalldämmwerten sind daher zentrale …

www.md-mag.com
Pablo

Kleine Helfer

Dynamische Arbeitsumgebungen wie das Großraumbüro bedeuten nicht selten einen Mangel an Privatsphäre sowie einen hohen Geräuschpegel. ‚Corner Office‘, entworfen von Peter Stathis und Michael McCoy, schafft Abhilfe. Die Ingredienzien: schallabsorbierende Paneele, reversibel und austauschbar, eine …

www.db-bauzeitung.de

Wohlfühlbüros

Ein angenehmes Arbeitsumfeld mit Wohlfühlcharakter – das war der Wunsch des Energieversorgers Süwag für die Modernisierung der Unternehmenszentrale in Frankfurt a. M. Die Auswirkungen durch ständige Lärmbelastung in den Großraumbüros machten sich in Produktivität und Zufriedenheit …

Anzeige:
www.bba-online.de
Akustikpaneele

Akustisch wirksames Wandbild im Großformat

Freie Formatwahl: In Großraumbüros sorgen Telefonklingeln, Tastaturklappern und Kollegengespräche für konstantes Hintergrundrauschen. Lange Nachhallzeiten, bedingt durch den Einsatz schallharter Bausubstanzen, führen schnell dazu, dass daraus eine störende Lärmquelle wird. Die Akustikpaneele „Mooia Acoustic Wall“ des …

www.db-bauzeitung.de

Wirtschaftlich und vielseitig

Mülltonnen, Fahrräder, Kinderwagen oder Gartengeräte gibt es in fast jedem Ein- oder Mehrfamilienhaus. Um diese so sicher und gleichzeitig so unsichtbar wie möglich zu verstauen, bietet Gerhardt Braun RaumSysteme spezielle Einhausungen an. Mit über 27 …

www.db-bauzeitung.de

Geschäumt

Beim Messebauer formvielfalt wird Teamwork groß geschrieben. In seinem Großraumbüro war entspanntes Arbeiten aber kaum möglich. Die Akustikplaner audiophile RÄUME entwickelten ein individuelles Konzept, um die Akustik zu verbessern: Zwei große Aluschaum-Deckensegel bilden einen Blickfang, …

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 3
Ausgabe
3.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de