Möbel

Arbeitsplätze müssen anpassungsfähig gestaltet sein. Die Anforderungen an Platzbedarf, Mitarbeiterzahl oder Arbeitsabläufe ändern sich so rasant, dass beim Bau von Bürogebäuden höchste Flexibilität bei der Raumnutzung gegeben sein sollte. Darum gibt es schon seit mehr als 60 Jahren den naheliegenden Gedanken des Großraumbüros.

mehr lesen

Wirtschaftliche Aspekte unterstützen die Idee, denn es ist natürlich kostengünstiger, nur einen großen, flexibel gestaltbaren Raum zu errichten als viele kleine Büros. Und der Gedanke einer vereinfachten Kommunikation, auch über Hierarchien hinweg, klingt verlockend.

Die Praxis zeigte jedoch auch einige Nachteile auf: Vor allem die Kommunikation und damit einhergehend die Kreativität, blieb auf der Strecke. Ungestörte Gespräche, sei es unter Kollegen oder am Telefon, sind nicht möglich. Die anderen Kollegen werden in ihrer konzentrierten Arbeit gestört oder abgelenkt. Zu diesem Ergebnis kam auch eine Harvard-Studie, die im Juli 2018 veröffentlicht wurde (hier geht es zur Studie). Demnach reduziert sich der kreative Kontakt unter Kollegen radikal beim Wechsel von Einzel- hin zu Großraumbüros. Zusätzlich führt der ständige Geräuschpegel zu extremen Stressbelastungen der Mitarbeiter und damit zu einem erhöhten Krankenstand.

Vor diesem Hintergrund haben sich zahlreiche Firmen darauf spezialisiert, Lösungen zu entwickeln, die die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit großer Büroflächen erhalten und dennoch kleinere Rückzugsorte für konzentriertes Arbeiten, Besprechungen oder Telefonate bieten.

Dabei reicht die Spannweite von lediglich durch Trennwände abgeteilte Büroflächen bis hin zu komplett autarken Raumsystemen mit eigener Belichtung und Belüftung.

Mehr Informationen zum Thema Trennwände / Stellwände finden Sie hier »

Mehr Informationen zu Raum-in-Raum-Systemen finden Sie hier »

Sitz-Steh-Arbeitstische

Mehr Informationen zu Tische / Büromöbel finden Sie hier »

Mehr Informationen zu Stühle / Bänke / Sitzmöbel finden Sie hier »

www.md-mag.com
Objektreportage mit Video: Besuch im 'Smart Office' von Sedus Stoll AG

Büro der Zukunft

In Dogern am Hochrhein hat die Firma Sedus Stoll AG ihr „Smart Office“ bezogen. Die Bürobereiche zeigen als „Living Showroom“, wie das Büro der Zukunft aussehen könnte. Die wichtigste Perspektive: Die Büromöbel verbinden sich mit …

www.md-mag.com
Assmann Büromöbel GmbH

Flexibel im Rahmen

‚Cubas‘ bietet großen Gestaltungsspielraum, um auf unterschiedliche Nutzeranforderungen schnell reagieren zu können. Die einzelnen Module des Regals sind in Form und Farbe individuell gestaltbar und sie sind innerhalb des Rahmens um 360 ° beweglich. Für den …

www.md-mag.com
Fantoni spa

Im Fluss

Wie Büromöbel mobiles Arbeiten in einem Gebäude unterstützen können, zeigt ‚Atelier‘. Das System entstand zusammen mit dem Architekturbüro Gensler. Zu den Elementen zählen ein Regalsystem, ein Schreibtisch und eine mobile Pinnwand, die sich von Meetingplätzen …

Anzeige:
www.md-mag.com
Studio Formafantasma entwickelt Büromöbel aus Elektroschrott

Hidden Treasures

Das Designstudio Formafantasma weiß mit seinen Materialexperimenten Aufmerksamkeit zu erregen, erst mit Gefäßen aus Getreide und Spinat, jetzt mit Büromöbeln aus Elektroschrott. Das multimediale Projekt 'Ore Stream' reflektiert den verantwortungsvollen Umgang mit endlichen Ressourcen. Autorin: Johanna …

www.md-mag.com
Einkaufshilfe: Europäisches 'LEVEL'-Zertifikat Nachhaltigkeit

Neues Ökosiegel für Büromöbel

Wer Büromöbel beschaffen und dabei nach ökologischen Kriterien auswählen will, sah sich bisher etlichen Siegeln gegenüber. Seit Ende 2018 gibt es das europäische Ökosiegel 'LEVEL'. Das Ökosiegel baut auf handfesten Kriterien auf. Nachhaltiges Handeln zeigt sich …

www.mv-verkaufen.de
Büromöbel Österreich

Plus durch höhere Preise

Robust wuchs der Markt für Büromöbel und Bürositzmöbel in Österreich auch im Jahr 2018. Heimische Hersteller verloren allerdings an Marktanteil, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Büromöbeln in Österreich von Branchenradar.com Marktanalyse. Insgesamt wurden 243 Mio. …

www.md-mag.com
Grid

Stets zu diensten

Das ‚Grid‘-System ist ein Legostein als Büromöbel: Die 40 x 40 x 40 cm, fiberglasverstärkten Nylonrahmen eignen sich unter anderem als Garderobe, Raumtrenner oder Sitzinsel. Tischplatten, Sitzkissen oder Pflanzenkästen erweitern das System – ebenso wie …

www.arcguide.de
Kinnarps GmbH

Natürliche Materialien

Kinnarps lanciert gebeizte Holzoberflächen und Linoleum Holz, Wasser und Pigmente, mehr braucht es nicht, um ausdrucksstarke und zugleich nachhaltige Materialien für Büromöbel zu schaffen. Der schwedische Büroeinrichter Kinnarps macht es vor und bringt jetzt ein erweitertes …

www.arcguide.de
Ropimex | Herstellerinformation

Modularer Schallschutz

Wunsch nach Cocooning – Schallschutz der Oberklasse im Open Space So vorteilhaft die Kommunikation im Großraumbüro für die Teamarbeit auch ist, sie hat einen hohen Preis: Sie führt zu einer hohen Reizüberflutung und beeinträchtigt damit die …

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 12
Ausgabe
12.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de