Startseite » Projekte »

Tagelichtlösung für College mit maßgeschneidertem Lichtdach

Bildung | Helmond (NL) | VELUX Commercial
Knippenberg College mit maßgeschneidertem Lichtdach

Firmen im Artikel

Beim Neubau des zukunftsweisenden Knippenberg College im niederländischen Helmond nutzten die Planer von RoosRos Architecten das durch das Dach einfallende Tageslicht als Teil des nachhaltigen Designs.  

Für den Entwurf des Knippenberg Colleges in den Niederlanden haben sich die Schulleitung und das Architekturbüro RoosRos Architecten zum Ziel gesetzt, eine zukunftsorientierte und nachhaltige Bildungseinrichtung zu bauen. Diese sollte die über 1.750 Schülerinnen und Schüler erfolgreich zum Lernen inspirieren. Ziel war es, offene Klassenräume, eine Sporthalle und eine Kantine mit optimaler Tageslichtversorgung in einem zusammenhängenden Gebäude zu schaffen. Die Schüler sollen sich von den Pausen-, Freizeit- und Werkstatträumen zu den Besprechungs- und Lernbereichen in einer offenen und komfortablen Umgebung bewegen. Mit viel Tageslicht und einer ruhige Holzausstattung ist dieses Ziel gelungen! Das Knippenberg College bietet nun eine entspannte Raumatmosphäre, die mit viel Licht und Freiraum für eine positive Grundstimmung sorgt.

Der Grundriss des Knippenberg Colleges basiert auf Sichtachsen, welche nicht nur die Schüler und Lehrer miteinander innerhalb des Gebäudes verbinden, sondern über Fassadenfenster und Oberlichter auch eine Verbindung zur umgebenden Natur herstellen. Das Gefühl von Transparenz trägt dazu bei, eine harmonische Lernumgebung zu schaffen, in der das Wohlbefinden der Schüler im Vordergrund der Gestaltung steht.

Tageslichtlösung unterstützt nachhaltiges Design

Das Knippenberg College ist ein nahezu energieneutrales Gebäude, das den Vorgaben des niederländischen BENG-Standards (Bijna Energie Neutraal Gebouw) entspricht. Diese wurden unter anderem durch die Installation von Sonnenkollektoren auf dem Dach und dem großzügigen Einbau von Oberlichtern erreicht. Durch die Optimierung des Tageslichts wird die Abhängigkeit von künstlicher Beleuchtung minimiert. Die Wahl fiel dabei auf das BA-Verglasungssystem von VELUX Commercial – ein Pfosten-Riegel-System mit Aluminiumprofilen, das sich optimal an die individuellen baulichen Gegebenheiten anpassen lässt. Die Installation von 54 dreieckigen Glasmodulen, angeordnet in einer hexagonalen Gesamtformation, erfolgte in einer einzigen Einheit, die mit einem Kran auf das Dach gehoben wurde. „Das Tageslicht von oben war für die Architekten von besonderer Bedeutung. Man sieht eine Vielzahl von dreieckigen Fenstern mit Stabverglasung, die je nach Tageszeit und Wetter ein schönes Lichtspiel erzeugen“, freut sich Tony Van Zon, Spezifikationsmanager bei VELUX Commercial, der das Projekt betreute.

BA-Verglasungssystem für Designfreiheit und Energieeffizienz

Das BA-Verglasungssystem ist ein hochwertiges Pfosten-Riegel-System aus Aluminium. Es ermöglicht individuelle, kreative und maßgeschneiderte Lösungen mit hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften. Das Verglasungssystem ist eine „Zertifizierte Passivhaus-Komponente“ gemäß Umweltproduktdeklaration (EPD). Das Zertifikat wurde vom unabhängigen Prüfinstitut ift Rosenheim ausgestellt und gibt Auskunft über die Umweltwirkungen des Systems, von der Herstellung über die Nutzungsphase bis hin zu Rückbau und Entsorgung.

Mehr über das BA-System »

Optimales Tageslicht im Bildungszentrum Lans

Weitere arcguide Beiträge
zum Thema Tageslicht »

Firmen im Artikel
arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 05-06
Ausgabe
05-06.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de