Startseite » Projekte »

Gebäude-Ensemble Strijp-S in Eindhoven von orange architects fertiggestellt

Wohnen | Eindhoven (NL) | orange architects
Strijp-S

Das Projekt S-West befindet sich im Herzen von Strijp-S, nördlich des Zentrums von Eindhoven. Der Entwurf von orange architects besteht aus einem Ensemble von vier Gebäuden auf einem halb versunkenen Parkhaus mit Dachgarten. Alle Gebäude haben ihren eigenen Charakter, zusammen bilden sie ein subtiles Bekenntnis zur industriellen Vergangenheit des Gebiets.

Der Bezug liegt in der Struktur des Entwurfs, aber auch in den kleinsten Details, wie dem Turm „Frits“, der nach der Ikone Frits Philips benannt ist.

Der markante 60 m hohe Turm mit auskragendem Kopf an der urbanen Torenallee ragt in Form einer zweigeschossigen Kolonnade leicht aus der Gebäudelinie heraus. Der 18-stöckige Turm besteht klassisch aus Sockel, Körper und Krone, spiegelt aber mit seiner vertikalen Betonung auch die Architektur und Tektonik eines Betonsilogebäudes wider. Mit ihrer Auskragung, die sich um alle Seiten erstreckt, bildet die Krone ein markantes Wahrzeichen in Strijp-S. Die Fassade des Turms aus hochwertigem, hellsandfarbenem Polyesterbeton wird von vielen Öffnungen in Form von großen Fenstern in Industrieoptik durchbrochen.

Neben dem Turm befindet sich ein wuchtiges, gestuftes Eckgebäude namens „Frederik“, der auf die archetypische frühindustrielle Architektur verweist: Städtische Strukturen mit eisernen Fluchttreppen und Balkonen als funktionale Ornamente. Die Ecklösung zeichnet sich durch ein sich allmählich veränderndes Fassadenraster aus, bei dem die Größe der Fenster vom Dach nach unten und von den Rändern zur Ecke hin variieren.

Der dritte Block ist ein geradliniger und anmutigerer Block namens „Maria“, der senkrecht zur Ir. Kalffstraat platziert ist und den Hofgarten in zwei Teile teilt. Die Bögen des alten Rundfunkgebäudes, das an der Kastanjelaan in Strijp-S stand, dient als Inspiration für die Gestaltung der verschiedenen Bögen an allen Seiten. Im Winkel des Natlab-Gebäudes befindet sich ein kleiner L-förmiger Block mit einer Sägezahnfassade zu Ir. Kalffstraat hin und einem abgetreppten Volumen, das an die Rückseite des ehemaligen Natlab grenzt. Die Architektur von „Benjamin“ spiegelt industrielle Strukturen wider. Seine Fassade aus gelbem Ziegelmauerwerk, das horizontal von weißen Betonbändern, Balkonen, Terrassen und Galerien unterbrochen wird, erinnert an Laderampen.

Auf den Dachflächen wurden Solarpaneele angebracht, die zusammen mit einem thermischen Energiespeicher für ein nachhaltiges Energiekonzept sorgen. Die begrünten Innenhöfe verbinden alle Bewohner des Ensembles und die umliegenden historischen Gebäude miteinander. Die Gesamtgröße des Projekts beträgt ca. 30.000 m² Bruttogeschossfläche.

Dank der Initiativen der Wohnungsbaugesellschaft Sint Trudo und auf der Grundlage eines Masterplans von West 8 hat sich Strijp-S in den letzten Jahren in ein neues Stadtviertel gewandelt, das sich immer mehr zu einem lebendigen und trendigen Teil von Eindhoven, der „Stadt des Lichts“, entwickelt. Alte Philips-Gebäude wurden saniert, darunter das monumentale Natlab-Gebäude, das Klok-Gebäude und das Anton- und Gerard-Gebäude an der Torenallee – im Volksmund auch „der lange Rücken“ genannt. Zusammen mit der neuen Entwicklung bilden sie die vielschichtige DNA des Viertels.

Am 12. Mai (2022) veranstalten Orange Architects und das Architectuurcentrum Eindhoven einen „Talk and Tour“ bei S-West, bei dem das Konzept des Gebäudes unter dem Motto „Design im industriellen Kontext“ näher erläutert wird. Senden Sie eine E-Mail an info@architectuurcentrumeindhoven.nl, um sich anzumelden.


Projekt: Strjp-S, S-West
Standort: Torenallee – Ir. Kalffstraat, Strijp-S, Eindhoven

Fertigstellung: 2021
Fläche: 29.665 m²

Architekt: Orange Architects
Bauherr: MRP-Entwicklung
Entwurfs-Team: Jeroen Schipper, Max Hissink, Julija Osipenko, Tess Landsman, María Gómez Garrido, Angeliki Chantzopoulou, Rutger Schoenmaker, Fung Chow
Stadtplaner: West 8
Berater: Zonneveld ingenieurs, Peutz, HE Adviseurs, VGG, HfB, Objectum
Landschaftsarchitektur: Felixx Landscape Architects
Baunternehmer: Stam + De Koning



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung S1
Ausgabe
S1.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de