Startseite » Projekte »

SQUARE, das neue Learning Center der Universität St. Gallen

Bildung | St. Gallen (CH) | Evolution Design
SQUARE

Das Schweizer Architektur- und Designbüro Evolution Design hat die Innenausstattung des neuen Learning Centers SQUARE der Universität St. Gallen (HSG) fertiggestellt. Der von japanischen Architekten Sou Fujimoto entworfene Glasbau basiert auf dem Konzept der ununterbrochenen Konnektivität und Multifunktionalität und modelliert neue Formen des Lernens und der Interaktion zwischen Studierenden und Dozenten.

SQUARE ist ein Experimentierfeld für neue, zukunftsorientierte Formate des Lernens und Lehrens. Das als offenes Raster angelegte Zentrum soll Innovation und Dialog ermöglichen und ist zu einem Ort überraschender Begegnungen und gegenseitiger Inspiration geworden. Um die neuen Lern- und Lehrformate zum Leben zu erwecken, wird SQUARE in einzigartiger Weise von einem Intendanten geleitet; ein Begriff, der normalerweise Regisseuren aus der Welt der Kunst und Kultur vorbehalten ist. In diesem Sinne dient das Gebäude als Theater, das mit Spiel gefüllt werden muss: ein hervorragendes Programm aus Veranstaltungen, Präsentationen, Diskussionen, Ausstellungen, Persönlichkeiten und spontanen Zusammenkünften. „Wir interpretieren die Funktion des Intendanten bzw. des Teams der Intendanz am SQUARE als jene, die eine strategische Richtung vorgibt“, sagt SQUARE-Intendant Philippe Narval.

Evolution Design wurde von der Intendanz beauftragt, ein Möblierungskonzept zu entwickeln, welches das experimentelle Lernen und Lehren ermöglicht, und das 7400 Quadratmeter große Gebäude sowie mehrere Dachterrassen auszustatten.

Ausstattungskonzept zur Ermöglichung von Flexibilität

SQUARE besteht aus offenen Bereichen – konzipiert als inspirierende Reise durch belebte Plätze und Lounges zu ruhigeren Nischen – und fünfzehn Räumen, die sich über drei Etagen erstrecken. Alle Flächen sind äußerst flexibel ausgestattet, so dass alle Räume und Freiflächen frei modulierbar sind. Aus diesem Grund sind die meisten Bereiche mit beweglichen Möbeln und Geräten ausgestattet, die perfekt auf die Anforderungen der jeweiligen Veranstaltung und die Anzahl der Teilnehmer abgestimmt sind.

Ein Toolbox-Konzept

Das Erdgeschoss empfängt die Besucher mit einer eleganten Cafeteria, einer Lounge, Räumen für Lern- und Pop-up-Veranstaltungen und dem offenen Hauptplatz, der sich um das spektakuläre Atrium zentriert. Dieser von Tageslicht durchflutete Raum, der durch kräftige rote Trennwände und üppige Innenbegrünung akzentuiert wird, ist ein belebter Ort, an dem täglich wechselnde Aktivitäten stattfinden: von Veranstaltungen mit Beteiligung externer Gäste über Workshops, Masterclasses und Kurse bis hin zur Arbeit von Studenten in Gruppen an ihren Projekten.

Um dieser täglichen Nutzungsvielfalt gerecht zu werden, entwickelte Evolution Design ein Toolbox-Konzept – eine Reihe von Modulen wie Möbel, Präsentationstechniken, eine faltbare Bühne, Teppiche und Pflanzen – die alle leicht kombiniert werden können, um unterschiedliche Layouts und Atmosphären innerhalb des offenen Raumes zu schaffen. Um die räumliche Vielseitigkeit zu erhöhen, sind die meisten Elemente – von Stühlen und Hockern bis hin zu Whiteboards, Tischen und Pflanzen – mit Rollen ausgestattet, so dass sie frei bewegt werden können.

Die oberen Stockwerke bieten weitere Räume für Gruppenunterricht, Präsentationen und Veranstaltungen, die alle Zugang zu mehreren begrünten Dachterrassen haben. In der obersten Etage, die in Grün- und Blautönen gestaltet ist, um ein Gefühl der Ruhe zu schaffen. Nischen für ruhiges und konzentriertes Lernen sind durch begrünte Trennwände von den offenen Lernzonen und Sitzinseln getrennt. Ohne den Sinn für Interaktivität und Austausch zu verlieren, findet hier Lernen und Dialog in einer ruhigeren Atmosphäre statt.

In der obersten Etage befinden sich außerdem drei spezielle Tagungsräume, die Gruppenaktivitäten auf eine entspanntere Weise ermöglichen sollen. Das Amphitheater, das mit speziell angefertigten, abgestuften Sitzgelegenheiten ausgestattet ist, ist eine beliebte Wahl für Präsentationen und offene Gruppendiskussionen. Auch das Lagerfeuer (Campfire) ist für anregende Gespräche und einen langsameren, nachdenklicheren Austausch gedacht. Das Teehaus ist als Konversationsbereich konzipiert, der aus einem versenkten Sofa und einem großen Tisch besteht und speziell dafür geschaffen wurde, ein starkes Gefühl der Gruppenarbeit zu fördern. Gespräche, Lernen und Austausch finden hier in einer ungezwungenen Atmosphäre statt. In Übereinstimmung mit den anspruchsvollsten Traditionen der Teezeremonie ist dies ein schuhfreier Bereich.


Standort: Guisanstrasse 20, 9010 St. Gallen (CH)
Bauherrschaft: HSG Stiftung, St. Gallen
Gebäudearchitekt: Sou Fujimoto Architects, Tokyo
Möblierungskonzept und Design der Cafeteria: Evolution Design, Zürich
Evolution Design Projektteam: Carolin Michalka, Jessica Mentz, Zhiyang Chiu, Patrik Uihlein, Dariusz Florczak, Stuart Dickens
Generalunternehmung: HRS Real Estate, St. Gallen
Gebäudefläche: 7445 m²
Nutzfläche Unterricht / Lernen: 5700 m²
Fertigstellung: 2/2022




Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2022
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2023 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de