Startseite » Produktneuheiten »

Neue Energien im Objektbereich

COR Sitzmöbel Helmut Lübke GmbH + Co KG
Neue Energien im Objektbereich

Kreative Objekteinrichter brauchen Partner, die jedes Projekt individuell umsetzen, als maßgefertigte Lösung weiterplanen und ausführen können. Prädestiniert für hochwertige Einzelmöbel ebenso wie für anspruchsvolle Möblierungskonzepte sind die Schwesterfirmen COR und interlübke. Messe Köln, 23. bis 27. Oktober, Halle 10.2, Stand Q11/R10. Ausstellungsplanung: Büro kräling_lübke.

Kreative Objekteinrichter brauchen Partner, die jedes Projekt individuell umsetzen, als maßgefertigte Lösung weiterplanen und ausführen können. Prädestiniert für hochwertige Einzelmöbel ebenso wie für anspruchsvolle Möblierungskonzepte sind die Schwesterfirmen COR und interlübke. Messe Köln, 23. bis 27. Oktober, Halle 10.2, Stand Q11/R10. Ausstellungsplanung: Büro kräling_lübke.

„Vorschriften hat der Objektbereich mehr als genug“, sagt Leo Lübke, Geschäftsführender Gesellschafter, „wir geben neue Impulse und zeigen konzeptuelle Lösungen, die Architekten und Planer auf ihre spezifischen Projekte übertragen können.“ Das darf durchaus mit einem Augenzwinkern geschehen: Viele der möblierten Schauplätze sind „in Anwendung“ zu sehen. Ein Bistro mit Pantry, der Garderobenbereich, Meeting- und Loungezonen dienen auch als „Arbeitsplätze“ der Aussteller. Sie begrüßen ihre Gäste in komfortablen Räumlichkeiten mit emotionaler Atmosphäre, die aus einer Farbpalette von Anthrazit bis Weiß sowie Akzenten aus warmen Rot- und Gelbtönen entsteht.

Puristisch oder spielerisch?
Wer die richtigen Entscheidungen treffen will, braucht Raum. Vielleicht auch das Gefühl, in sich zu ruhen. Wie geschaffen dafür ist MELL, das neue Polstermöbelprogramm mit kubischem Korpus und sanft gerundeten Innenleben. Repräsentativ ausgeführt in Leder oder emotionaler gestaltet mit Bezügen der neuen Stofffamilie willow von KVADRAT. Jetzt alles in Griffweite, vom Archiv bis zu Akten und Medien? Dafür sorgt z.B. eine umlaufende, deckenhohe Konfiguration des Schranksystems 40S in einer neuen Tiefe von 45 cm, dem klassischen Officemaß. Gleich daneben wartet ein Ensemble stapelbarer SHRIMP-Stühle darauf, in Reih und Glied oder ganz einfach frei im Raum gruppiert zu werden. Für eine Präsentation, Diskussionsrunde oder zum Meeting in Arbeitsgruppen – Teilnehmerzahl: unbegrenzt.

Ein System, das alles kann?
Manchmal ist es klug, gleich zwei Programme zu einer Universallösung zu verbinden. Mit den neuen Erweiterungen von S07 und 40S ist ein ebenso neues wie erprobtes Stauraumkonzept entstanden, das jeden Winkel – und jeden Wunsch – abdeckt. Damit können Konfigurationen in individuellen Tiefen und Höhen ausgeführt und mit jeder gewünschten Funktion geplant werden: Als diskrete, dennoch raumhohe Einbauschränke mit Durchgängen, Falt- oder Schwenktüren, als integrierte Garderobenlösung oder mit filigranen Schwebepaneelen. Ebenso können Highboard-Zeilen in unterschiedlichen Höhen und Tiefen gebildet werden, z.B. um innerhalb großer Räume verschiedene Einzelzonen zu bilden. Ideal kombinierbar damit zeigt sich das Kommodensystem cube für den Office-Bereich, gestaltet als Schreibtisch, Empfangstresen oder als Wandkonfiguration mit freitragenden Paneelen.

Buchlos im Office?
Vielleicht träumt mancher davon, bei einer guten Zigarre vertrauliche Gespräche zu führen. Dem sei der Rückzug in die „Secret Lounge“ mit ihren komfortablen SHRIMP-Sesseln geraten. Wer dagegen beleuchten, zeigen oder dokumentieren will, woran er arbeitet und worauf er stolz ist, wird sich fragen, welche Variante von bookless, einer zukunftsweisenden, filigranen Kombination aus Vitrine und Regal, das richtige ist. Der festinstallierte oder verschiebbare Raumteiler, eine deckenhohe, transparente Konfiguration oder eine Modellvariante mit Medienintegration?

Objekt „Spielwiese“
Zum Schluss noch einmal schnell in den Spiegel geschaut? Dort zeigen zwei Polstermöbelprogramme ihren gestalterischen Spielraum gleich doppelt, inklusive der jeweiligen Besitzer. Eine ringförmige, sich in den Raum öffnende Konfiguration von AFFAIR umfasst als neue Modellvariante auch Elemente mit Rückenlehnen an den Innenseiten. Das eher vertikal orientierte Programm SCOPE funktioniert als Insel oder Raumteiler, kann aber ebenso als netzartiges Arrangement über größere Flächen geplant werden. Und damit beim Loungen, der Beschäftigung an Laptop oder iPad kein Energieverlust droht, gibt es COR VOLT. Das neue Energiepaket für Sitzmöbel ist diskret gestaltet, die Kabelführung fast unsichtbar integriert. – Ein weiterer Beweis, dass Konzepte von COR und interlübke universell einsetzbar sind. Übrigens nicht nur im Objektbereich.


Keywords:
Arbeitsplätze, Polstermöbel, Stauraumkonzept, Orgatec-2013, Einbauschränke, Office, Kommodensystem, Empfangstresen, COR



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de