Startseite » Produktneuheiten »

Den Schlüssel im Griff: Der Fingerscan-Türgriff von FSB

FSB - Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
Den Schlüssel im Griff: Der Fingerscan-Türgriff von FSB

FSB bietet mit dem neuen Fingerscan-Türgriff die Möglichkeit, klassische FSB-Rohrgriffdesigns optional mit einer äußerst dezent angebrachten biometrischen Identifikationseinheit auszustatten. Derartige Türgriffe ermöglichen es dem Nutzer, ohne Schlüssel die Tür zu öffnen und stellen eine gleichermaßen komfortable wie sicherheitstechnisch überzeugende Lösung dar.

FSB bietet mit dem neuen Fingerscan-Türgriff die Möglichkeit, klassische FSB-Rohrgriffdesigns optional mit einer äußerst dezent angebrachten biometrischen Identifikationseinheit auszustatten. Derartige Türgriffe ermöglichen es dem Nutzer, ohne Schlüssel die Tür zu öffnen und stellen eine gleichermaßen komfortable wie sicherheitstechnisch überzeugende Lösung dar. So kommt die dem Fingerscan zugrunde liegende Technologie bereits in den Hochsicherheitsbereichen des Staates und auch verschiedener namhafter Geldinstitute zum Einsatz.

FSB-Fingerscan-Türgriffe können in der Ausführung für private Hausbesitzer bis zu 10 Personen bzw. 99 Finger verwalten und als Netzwerklösung bis zu drei Türen oder Tore bzw. sonstige Applikationen betreiben (z. B. Haustür, Garagentor, Alarmanlage). Eine netzwerktechnisch komplexere Ausführung ist für Unternehmen realisierbar, wobei der Größe des Unternehmens grundsätzlich keine Grenzen gesetzt sind, so dass auch Serverräume, Labore etc. mit dieser anspruchsvollen und komfortablen Technologie versehen werden können.

So bieten FSB-Fingerscan-Türgriffe beispielsweise in organisatorischer Hinsicht die Möglichkeit zeitlich beschränkte Zugangsberechtigungen zu definieren: sei es für den Nachbarn, der während des eigenen Urlaubs die Blumen gießen soll oder im Unternehmen der raumbezogen zeitlich begrenzte Zugang für das Reinigungspersonal.

Er stellt so im Grunde “die” sicherheitstechnisch konsequente Alternative zu Schlüsseln dar, die verliehen werden oder verloren gehen können. Perfekt abgerundet wird das Fingerscan-System um ein Motorschloss oder eine motorisch betriebene Mehrfachverriegelung, die die Tür immer wieder – nach dem sie ins Schloss gefallen ist – vollständig verriegeln. Eine mechanische Lösung mittels Schließzylinder und klassisch manueller Verriegelung ist ebenfalls möglich.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de