Armstrong Ceiling Solutions

Abgehängte Deckensysteme: Effizienz von oben denken

Anzeige:

In 2050 werden bis zu sechs Milliarden Menschen auf der Erde in Städten wohnen. Was können Deckenplatten bei einem solchen Wachstum und dem damit verbundenen immensen Baubedarf sinnvoll beitragen?

Die Bauindustrie befindet sich in einer Phase voller neuer Aufgaben. Die Zahl der Mitmenschen weltweit wächst und wächst rasant ­­- und die prognostizierten Zahlen sind atemberaubend. Schätzungen zufolge wird es bis 2050 weltweit neun Milliarden Menschen auf der Erde geben. Davon werden zwei von drei zum selben Zeitpunkt in Städten leben. Das sind sechs Milliarden Menschen.

Für diejenigen, die mit der Planung und dem Bau unserer Städte beauftragt sind, summieren sich die Herausforderungen eines solchen beschleunigten Wachstums schnell. Fachkräftemangel, unnötig komplizierte Lieferketten, Angst vor der Akzeptanz von BIM sind Hemmnisse. Diese müssen wir als Aufforderung verstehen, uns ständig zu verbessern.

Aber was kann man heute tun, um der steigenden Baunachfrage von morgen entgegenzuwirken? Einfach ausgedrückt: Noch mehr Effizienz beim Bauen ist gefordert. Noch mehr Vereinfachung, noch besseres Know-how und noch mehr Kompetenzen aller Beteiligten. Nur das kann die Lösung sein. Während alle auf die Gebäudehülle für das schnellere und effektivere Bauen blicken, sollte dabei der Innenraum allerdings nicht übersehen werden.

Überlegen Sie jetzt, wo Sie in einigen Jahren stehen wollen
Während das Äußere eines Gebäudes einen großen Einfluss auf die architektonische Attraktivität hat, schafft der Innenraum Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Durch das Verbessern von Licht und Akustik sind abgehängte Decken ein wichtiger Aspekt in diesem Prozess und ein Teilgebiet, in dem Architekten, Planer und Installateure von verbesserten Methoden profitieren können.

Das Einbeziehen der Deckenhersteller in der frühen Phase der Planung und Ausschreibung ist von großer Bedeutung. Auf diese Weise wird ein kooperativeres und transparenteres Arbeitsumfeld geschaffen, in dem Fragen aller Beteiligten offen ausgesprochen und bestehende Konventionen in Frage gestellt werden können. Das Ergebnis ist: Mögliche Problemfelder werden früh erkannt und schon im Vorfeld gelöst. Dieses Vorgehen führt zu weniger Nacharbeit auf der ganzen Linie. Ein Team, das klar und mit deutlichem Ziel zusammenarbeitet, arbeitet effizienter. Dies wird mit zunehmender Nachfrage und steigenden Bevölkerungszahlen immer wichtiger.

Lösungen auf Abruf
In unserer modernen Welt erwartet jeder, schnell, einfach und zuverlässig das zu bekommen, was er will. In unserer Deckenindustrie ist das nicht anders. Deshalb verpflichten wir uns bei Armstrong Ceiling Solutions zu einem erstklassigen Service, der von branchenführenden Produkten über Expertenunterstützung bis hin zu Schulungen reicht.

Mit hervorragenden Produktionskapazitäten, einer starken Lieferkette und Präsenz in ganz Europa können wir selbst auf die schwierigsten Anforderungen effizient reagieren und so das Risiko unvorhergesehener Verzögerungen minimieren.

Gleich alles richtig machen
In zunehmendem Maße werden Bauunternehmer aufgefordert sein, mehr Verantwortung zu übernehmen und zum Alleskönner des Baugewerbes zu werden. Dies führt zu einem erhöhten Grad an oberflächlichem Wissen und dazu, Generalisten anstelle von Spezialisten einzustellen. Zwar können einige kurzfristige Vorteile bestehen, doch die langfristigen Ineffizienzen bei der Abkehr vom Fachwissen führen wahrscheinlich zu schwerwiegenden Problemen bei der Befriedigung der Nachfrage und der Einhaltung von Qualitätsstandards.

Um diesen möglichen Gefahren entgegenzuwirken, haben wir unser Engagement für Auftragnehmer verstärkt, indem wir europaweit stärkere Partnerschaften aufgebaut haben. Dies hat uns ein umfassendes Wissen über die Fähigkeiten und Herausforderungen von Auftragnehmern in verschiedenen Märkten vermittelt und es gewährleistet, dass unsere Dienstleistungen und unser Support genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Die Aufrechterhaltung dieser Spezialisierung ist eine klare Mission von Armstrong Ceiling Solutions. Auf diese Weise können Auftragnehmer das umfassende, zielgerichtete Fachwissen unserer Deckenspezialisten nutzen, um Best Practices in Bezug auf Kosten und Konstruktionseffizienz zu realisieren.

Mit BIM gewinnen
Das digitale Zeitalter spielt in allen Aspekten des Bauwesens eine immer größere Rolle. Daher ist eine sorgfältige Beachtung der Daten nicht mehr nur erforderlich, sondern ein Muss. Und Building Information Modeling (BIM) wird eine immer wichtigere Rolle bei der Erzielung einer effizienten Deckenkonstruktion spielen.

Die Vorteile von BIM sind vielfältig, nicht zuletzt in Bezug auf die Verbesserung der Zusammenarbeit und die Verbesserung der Entscheidungsfindung. Außerdem werden Nacharbeiten erheblich reduziert und kostspielige Duplikate von Zeichnungen vermieden, wodurch Talente und Kapital frei werden, die anderweitig verwendet werden können.

Viele Unternehmen der Branche sind jedoch noch nicht vollständig für den Umgang mit BIM gerüstet und verlassen sich lieber auf bewährte Methoden. Doch schon heute, nur 30 Jahre bevor die geschätzte weltweite Bevölkerung neun Milliarden erreicht, ist es für die Industrie unerlässlich, zukunftsweisende Technologien und Techniken zu nutzen. Wir müssen proaktiv nach Methoden suchen, die es uns allen ermöglichen, eine effizientere Zukunft für alle zu gestalten.

Effizienz in Produkte integrieren
Während Service und Support zur Steigerung der Projekteffizienz beitragen, ist es wichtig, auch die Qualität der Produkte selbst zu berücksichtigen – sowohl im Hinblick auf deren einfache Installation als auch auf deren ökologische Nachhaltigkeit. In beiden Fällen erweitert Armstrong Ceiling Solutions sein Portfolio ständig Richtung mehr Effizienz.

Als Ergänzung zu unserem weltweit führenden Deckenplattensortiment haben wir eine Reihe hocheffizienter Produkte entwickelt – darunter Unterkonstruktionen und Canopys (Deckensegel) -, die die Installation und Wartung vereinfachen, die Montagezeit vor Ort minimieren und den Projektabschluss beschleunigen.

Last but not least liegt die Effizienz in den Produkten selbst. Derzeit werden rund 60 Prozent aller Baustoffe für das Schaffen und für das Erhalten unserer gebauten Umwelt verwendet. Ein erheblicher Teil davon endet später auf Deponien. Produkte, die recycelt und wiederverwendet werden können, sind daher sowohl für den Prozess als auch für unseren Planeten von Nutzen.  Zu den Produkten von Armstrong Ceiling Solution gehört folgerichtig eine Reihe von Produkten, die „Cradle to Cradle“ (C2C) zertifiziert sind. Dies bedeutet, dass sie verantwortungsbewusst hergestellt und endlos wiederverwendbar sind. C2C ist bereits eine Vorbedingung für bestimmte Projekte in den USA und in Europa und wird sich mit Sicherheit weiter verbreiten, um Auftragnehmern dabei zu helfen, Nachhaltigkeit zu schaffen und unsere Umwelt für künftige Generationen zu schützen. Weitere Informationen darüber, wie Sie mit Armstrong Ceiling Solutions eine effizientere Zukunft gestalten können, finden Sie unter www.armstrongceilingsolutions.co.uk

Ein Fachbeitrag von Ian Clarke, Commercial Technical Manager bei Armstrong Ceiling Solutions.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 12
Ausgabe
12.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de