Startseite » live & digital Events »

Imaginäre Architekturen

Ausgekramt | Buchtipp
Imaginäre Architekturen

Imaginäre Architekturen

Imaginäre Architekturen – Räume und Architekturen, Plätze und Städte entstehen nicht nur aus den konkreten Baumaterialien, die man für ihre Errichtung benötigt, sie leben auch als Bilder und Zitate, als Erzählungen und Filme in den Vorstellungen der Betrachter. Diese bewussten und unbewussten Fiktionen prägen unsere Wahrnehmung so grundlegend, dass sie auch Einfluss nehmen auf das real zu Bauende. Der vorliegende Band geht diesen Wechselwirkungen zwischen Imagination, Entwurf und Realisierung nach. Unter „imaginären Architekturen“ wird dabei keineswegs nur der Bereich der ungebauten bzw. unbaubaren Utopien verstanden, vielmehr sei behauptet, dass jede Form der Stadt- und Raumgestaltung – auch die real existierende – auf einen fiktiven Anteil reagiert.

Inhalt

  • Imaginäre Architekturen – Räume, Medien und Fiktionen. Zur Einführung (Annette Geiger)

Die Stadt als Vorstellung:

  • Venedig als Vorstellung – von Italien bis Las Vegas (Laura Bieger, Annika Reich);
  • Statt/Stadt – Zur Medialität von Stadt, Raum und Bild am Beispiel Rom (Irene Nierhaus)
  • Der Pariser Platz in Berlin – Wie „bürgerlich“ ist der öffentliche Raum? (Stefanie Hennecke)
  • Virus-Metaphern in der Postmoderne: Das eingebildete Kranke als Gestaltungsprinzip (Annette Geiger)

Entwerfen als imaginärer Diskurs

  • Die Angst des Architekten vor dem leeren Blatt: Architekturhandbücher als Medien im künstlerischen Prozess (Gernot Weckherlin)
  • Visionen für die Leere – Neue Strategien für zweckbefreite Architektur (Christin Kempf)
  • Design goes digital: Zum Verhältnis von Idee und Form, Realität und Virtualität (Petra Eisele)
  • Augmented Reality – Ein neues Reich der Sichtbarkeit (Jörn Schafaff)

Fiktionale Orte

  • Zwischen Realität und Fiktion. Das Musée d’Art Moderne, Département des Aigles von Marcel Broodthaers (Susanne König)
  • Die Anatomie des Krisenraumes: David Lynchs Eraserhead (Annette Gentz)
  • Space Habitate und Big Dumb Objects – Architekturphantasien im Science-Fiction-Roman Schismatrix von Bruce Sterling (Karsten Wittke)

Raum und Metapher

  • Korrespondenzen zwischen Tanz und Architektur: Imaginäre und improvisatorische Raumkonzepte bei William Forsythe (Kirsten Maar)
  • Kafka und der Kreis – Zur metaphorischen Organisation des Raumes (Elisabeth Lack)
  • „Reine Schöpfung der menschlichen Phantasie“. Überlegungen anhand der Theorie des Raums (Toni Bernhart)

 

Annette Geiger, Stefanie Hennecke, Christin Kempf (Hg.)
Imaginäre Architekturen. Raum und Stadt als Vorstellung
Reimer Verlag
39,00  Euro
Bestellen»

arcguide Sonderausgabe 2022
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de