EControl-Glas GmbH & Co. KG

Dimmbares Glas: Verschattung mit freier Sicht

EControl-Glas auf der R+T: Halle 3/Stand D62

Dimmbares Sonnenschutzglas: Intelligente Verschattung mit Tageslicht

Das dimmbare Sonnenschutzglas ECONTROL ist eine Symbiose aus Funktionalität und Ästhetik. Es reduziert den solaren Wärmedurchlass bis zu 90 Prozent, Jalousien und Raffstoren werden überflüssig. Die freie Sicht nach draußen ist ungestört und die Räume bleiben hell. Die Tageslichttransmission variiert je nach Aufbau zwischen 55 und 9 Prozent. Das Glas lässt sich entsprechend der individuellen Nutzerbedürfnisse anpassen und sorgt somit ganzjährig für ein angenehmes Raumklima. Auf der R+T (24. bis 28. Februar in Stuttgart) stellt EControl-Glas seine dimmbare Verglasung erstmals auf einer reinen Sonnenschutzmesse vor: Halle 3, Stand D62.

Sonnenschutz spielt sowohl bei Büro- und Industriegebäuden mit einem hohen Glasanteil in der Fassade als auch im klassischen Wintergarten eine herausragende Rolle. Üblicherweise sorgt hier eine Kombination aus Isolierglas und mechanischer Verschattung für eine Reduktion des solaren Wärmeeintrags. Nachteile des klassischen Modells: Für die Verschattungsanlage entstehen nicht nur Betriebs- und Wartungskosten, sie versperrt bei schönstem blauen Himmel zugleich den freien Blick nach draußen.

ECONTROL macht Verschattung überflüssig

Eines unserer heutigen Zivilisationsprobleme ist der Mangel an Tageslicht. Wir arbeiten hauptsächlich in Büros und Industriehallen und verbringen auch in unserer Freizeit viel Zeit in geschlossenen Räumen. Um uns hier vor raumaufheizender Sonneneinstrahlung zu schützen, verstecken wir uns dann noch hinter Jalousien, Markisen und Rollos und lassen uns von ihnen das natürliche Licht rauben.

Das dimmbare Sonnenschutzglas ECONTROL ist eine intelligente Alternative zu herkömmlichen Verschattungssystemen und sorgt gerade in Wintergärten und Fassaden für Helligkeit und dauerhaft freie Sicht nach draußen. Die Tageslichttransmission des Glases kann je nach Witterung flexibel an die Nutzerbedürfnisse angepasst werden: je nach Isolierglastyp und Aufbau variiert sie zwischen 55 und 9 Prozent. Weitere Vorteile: Auch in komplett eingefärbtem Zustand gelangt genügend Tageslicht ins Rauminnere, sodass weniger Kunstlicht benötigt wird als bei herkömmlich verschatteten Räumen. Das sorgt nicht nur für mehr Vitalität, sondern spart gleichzeitig Stromkosten.

Für ein ganzjährig angenehmes Raumklima sorgt der variable g-Wert des Glases. Er variiert beim Zweifach-Isolierglas (ECONTROL 55/12) zwischen 12 und 40 Prozent. Im Dreifach-Aufbau (ECONTROL 48/9) lässt er sich sogar auf bis zu 9 Prozent senken. So kann die raumaufheizende Sonnenenergie im Sommer (bei höchster Dimmung) „ausgesperrt“ werden, während sie im Winter (bei niedrigster Dimmstufe) ins Gebäudeinnere gelangt. Der gute Ug-Wert (1,1 W/m2K im Zweifachaufbau, 0,5 W/m2K im Dreifachaufbau) vermindert wie gewohnt winterliche Heizwärmeverluste.

Dass dimmbares Sonnenschutzglas den Vergleich mit herkömmlichen Verschattungssystemen nicht zu scheuen braucht, zeigt die Firma EControl-Glas (Plauen) vom 24. bis 28. Februar auf der Messe R + T in Stuttgart.


Keywords:
EControl, Dimmbares Glas, Verschattung, Sonnenschutz



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de