Startseite » Themen »

Grandes Serres

Themen
Grandes Serres

Die Gewächshäuser mit ihrem filigranen Kabeltragwerk gehören zum riesigen Komplex des Cité des Sciences et de lIndustrie. Adrien Fainsilber, der 1980 den Wettbewerb für den Museumskomplex gewonnen hatte, lud Peter Rice ein, die Grande Serres an der Rückseite des Gebäudes zu realisieren.
Rice gründete damals zusammen mit Ian Ritchie und Martin Francis das Büro RFR, das für die Verwirklichung des Projektes zuständig sein sollte.
Als Prestigeobjekt der französischen Industrie sollte die Konstruktion so transparent und filigran wie möglich sein. Als Lösung entwickelte RFR eine vorgehängte Glasfassade mit einem Kabeltragwerk. RFR konnte eine solche Konstruktion nur wagen, da Norman Foster (mit Martin Francis) in Ipswich schon ein Gebäude mit einer vorgehängten Fassade gebaut hatte und man dort die Erfahrung gemacht hatte, dass auch Glasfassaden Spannungen ausgleichen können.
Die Glasscheiben der Grande Serres sind mit vertikalen Verbindungen gehalten, die mit Bolzen in den Ecken jeder Scheibe verbunden sind. Die Bolzen sind flächenbündig in das Glas versenkt. Um Spannungen im Glas zu vermeiden, verwendet man in den Bolzen Kugellager – die auftretenden Kräfte können so exakt berechnet und verteilt werden.
Peter Rice nutzte die Erfahrungen, die er mit der Glasfassade der Grande Serres machte später u.a. für die Pyramide Inversée und die Japanbrücke. jb

Weitere Informationen:

Grandes Serres

arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de