Startseite » Projekte »

Firmenzentrale Schweickert

Büro | Walldorf | SCOPE ARCHITEKTEN
Firmenzentrale Schweickert

Für die weltweit agierende Firmengruppe Schweickert haben SCOPE Architekten im badischen Walldorf eine Firmenzentrale mit Logistikhalle für 400 Mitarbeiter*innen realisiert, die nicht nur die globale Vernetzung des Unternehmens widerspiegelt, sondern sich, dem Slogan „von Strom bis IT“ entsprechend, explizit der sichtbaren Integration technischer Details verspricht.

Inmitten des Industriegebietes Walldorf, gut sichtbar von der angrenzenden Bundesstraße, positioniert sich das neue Bürogebäude der Schweickert GmbH als ruhiges Volumen mit klaren Raumkanten. Die Obergeschosse mit ihren in Gestaltungspräzision ausformulierten Brüstungsverkleidungen aus Aluminiumblechen schweben durch das klar ausformulierte, farblich dunkel differenzierte und zurückspringende Sockelgeschoss förmlich über dem Gelände.

Ein Highlight bietet der überdachte Innenhof mit seinen drei elliptischen Öffnungen, welche spannende Blickbeziehungen ermöglichen. Zusammen mit der weitläufigen Dachterrasse, die durch den Rücksprung des dritten Obergeschosses entsteht, werden großzügige Aufenthaltsorte für Mitarbeiter*innen geschaffen, die zum Erholen und Zusammenkommen einladen. Die eigenes für die Firma Schweickert entworfene Minigolfanlage fügt sich harmonisch in die intensiv begrünten Pflanzbeete auf dem Dach ein. Die Logistikhalle befindet sich im hinteren Teil des Grundstücks. Durch die an das Bürogebäude angepasste Fassadengestaltung wird eine Zugehörigkeit optisch erkennbar. Im Gebäude sind neben Hochregallagerflächen auch Büros sowie Duschen und Umkleiden für die Mitarbeitenden untergebracht. Eine attraktive Außenraumgestaltung verbindet beide Gebäude zu einem identitätsstiftenden Campus mit attraktiven Freiflächen und überdachten Wegen. Das Bürogebäude wird als Stahlbetonskelett mit massiven Treppenhauskernen und einer Betonkernaktivierung geplant. Die Lagerhalle ist ein Massivbau, welcher zu einem Drittel zweigeschossig ausgebaut ist.

An der Nord-Ost-Seite des Firmengebäudes liegen der Haupteingang mit Foyer, über welches alle Bereiche auf kurzer Strecke erschlossen werden können, sowie die Schulungs-, Besprechungsräume und die Cafeteria mit angrenzendem Innenhof und Grillfläche. Im Fokus der Konzeption steht die soziale Interaktion der Mitarbeitenden. Die zentrale Haupttreppe verbindet alle Geschosse über einen Luftraum. Daran angrenzend finden sich die Kommunikationsbereiche zur Förderung der internen Kommunikation und Kollaboration.

Das Bürokonzept sieht einen Typenmix aus Open-Space-Bereichen sowie Bürozellen in verschiedenen Größen vor. Als Gewährleistung größtmöglicher Offenheit und Transparenz, sind einzelne Räume zum Flur hin mit Systemtrennwänden aus Glas verbunden. In der Mittelzone befinden sich Projekträume, Thinktanks oder Besprechungsräume, welche ebenfalls mit Glaswänden abgeteilt sind. Akustisch wirksame Vorhänge garantieren den erforderlichen Sicht- und Lärmschutz. Modernste Medientechnik ermöglicht eine unkomplizierte Vernetzung mit anderen Standorten und Kund*innen. Zentral in den Innenecken des Gebäudes gelegen, befinden sich die Kaffeeküchen, an welche sich die Schließfächer der Mitarbeitenden angliedern. Auch hier wird durch die strategische Positionierung ein Ort der Begegnung geschaffen.

Technik als Gestaltungselement

Bei der Gestaltung des Neubaus greift SCOPE die Identität und Kultur des global vernetzten Unternehmens auf und überträgt diese in gebauten Raum. Sichtinstallationen sind im ganzen Gebäude harmonisch integriert und stehen für die Ausrichtung der Firma Schweickert im Bereich Technik und IT.

Lüftungsrohre, Elektrotrassen und Akustikgrids an den Decken ziehen sich wie ein Netz durch die Geschosse und stehen als sinnbildliches Element einer vernetzten Zukunft. Raue Materialien wie Sichtbetonwände und -decken, Geländer aus verzinktem Stahl und Edelstahl-Netze im Treppenraum tragen ebenso zur Anmutung des technisch, kühlen Charakters bei, wie die durch den Materialeinsatz bestimmte Farbgebung in Alu, Silber und Grau. Im Kontrast hierzu stehen die warmen Möbel aus Fichtenholz sowie die dominierende CI-Farbe des Unternehmens Rot, welche sich in Textilien, Akustikgrids und den grafischen Elementen an Decken und Wänden wiederfindet. Komplementär ergänzen sich Pflanzen und Möbel in sattem Grün.

Nachhaltigkeit

Das Gebäude ist als Effizienzgebäude 55 konzipiert. Neben dem nachhaltigen und ressourcenschonenden Einsatz von Baumaterialien und einer hocheffizienten Fassadenkonstruktion, liegt der Fokus der technischen Gebäudeausstattung auf einem möglichst autarkem Gebäudebetrieb. Für die Heizungserzeugung wurden auf dem Grundstück insgesamt 42 Geothermie-Bohrungen errichtet. Die dort eingebrachten Erdsonden werden an einen zentralen Verteiler angebunden und mit einer Wärmepumpe gekoppelt. Die Wärmepumpe ist eine reversible Sole-Wasser-Wärmepumpe, welche zum Heizen und Kühlen verwendet werden kann.

Die Betondecken im Bürogebäude sind mit einer Betonkerntemperierung (BKT) ausgestattet, welche die Grundheizung im Winter und die Kühlung im Sommer abdeckt. Zur Stromerzeugung wurde auf dem Dach der Logistikhalle eine Photovoltaikanlage mit 174 Modulen errichtet. Diese erzeugen rund 53 kWp. Der Strom wird komplett von der Firma Schweickert verbraucht.


Standort: Kleinfeldweg 54, 69190 Walldorf, Germany
Bauherr: Schweickert GmbH
Planungsbeginn: 12.2016
Fertigstellung: 12.2020
Fläche: 8.750 Quadratmeter
Baukosten: 20.100.000 Euro
Planung: SCOPE Architekten
Team: Oliver Kettenhofen, Mike Herud, Nadine Hertrampf, Jessica Hauser, Jonas Chemnitz, Patricia Vlahovic, Sebastian Zaune, Ricarda Bauer, Patrick Widera



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2021
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de