Startseite » Projekte » Behörde / Büro »

World Trade Organization (wto)

Bürogebäude, Geschäftshaus | Genf
World Trade Organization (wto)

Die 1994 gegründete Welthandelsorganisation (WTO) in Genf schrieb 2008 einen offenen internationalen Wettbewerb für die Erweiterung ihres Hauptsitzes aus. Das von Georges Épitaux in den 1920er-Jahren im klassizistischen Stil erbaute Gebäude, das mehrfach erweitert wurde, liegt am Ufer des Genfer Sees mit Blickbezug auf den Mont Blanc und ist von einer beeindruckenden Parklandschaft umgeben.
Unter den 115 Wettbewerbsbeiträgen aus 25 Ländern wurde der Entwurf von wittfoht architekten mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Die Jury überzeugte sowohl der souveräne Umgang mit der Topografie des Geländes mit seinen Niveauunterschieden als auch die prägnante Verbindung, die das neue Gebäude zwischen Stadt und Park generiert. Darüber hinaus lobte sie die respektvolle Behandlung der historischen Bausubstanz. Der Neubau hält angemessenen Abstand zum bestehenden Centre William Rappard und schafft damit gleichzeitig einen qualitätsvollen Außenraum. Die vorhandenen Baufluchten werden in Teilen aufgenommen und die Höhenentwicklung des neuen Gebäudes an der Gesamtanlage orientiert. Es entsteht ein ausgewogenes, gut proportioniertes Gesamtbild, das durch den Dialog von Alt und Neu bereichert wird.
Der Weg des Besuchers führt von der Hauptpforte durch den Altbau über eine großzügige Fußgängerbrücke direkt zur zentralen Lobby im Erweiterungsbau. Von hier aus erreicht man alle Bereiche im Neubau. Dieser gliedert sich im Wesentlichen in zwei Bauteile – die erdgebundene Sockelzone und den darüber schwebenden, kristallinen Baukörper. Durch diese Aufteilung erscheint die eigentliche Baumasse geringer und fügt sich spielerisch leicht in die Parklandschaft ein. Offenheit und Transparenz bestimmen das Erscheinungsbild.
Im Sockel befinden sich alle gemeinschaftlichen Einrichtungen wie z.B. Lobby und Empfang, Restaurant mit Küche, hausinterne Druckerei, Anlieferung und die großzügige Ausstellungsfläche. In den unteren Geschossen sind Technik und Parken untergebracht. Das Dach des Sockelbaus ist als begehbares Holzdeck konzipiert und wird mit seiner hohen Aufenthaltsqualität als Aussichtsplattform genutzt. Ein Geschoss tiefer erweitert eine vorgelagerte Terrasse das Restaurant zum See hin.
Der schwebende, kristalline Baukörper beherbergt die Verwaltung und sämtliche Bürobereiche. Durch die konstruktive und klare plastische Ausbildung des Gebäudes wird ein Höchstmaß an Transparenz erzeugt. Je nach Lichtsituation scheint der Baukörper fast durchsichtig oder reflektiert den umgebenden Baumbestand und integriert sich so in den Park. Der Neubau wirkt leicht, freundlich und zeitlos modern.


Standort: Genf
Strasse: Rue de Lausanne 154
PLZ: 1211
Ort: Genf
Land: Schweiz
URL: wittfoht-architekten.com/arbeiten/wto-genf
Baujahr: 2013


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Keywords
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 10
Ausgabe
10.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de