Startseite » Produktneuheiten »

MVRDV Ausstellung / A&W Architekt des Jahres 2012

USM U. Schärer Söhne GmbH
MVRDV Ausstellung / A&W Architekt des Jahres 2012

Im Rahmen der Preisverleihung „Architekt des Jahres 2012“ präsentiert USM U. Schärer Söhne GmbH in der Deutschlandzentrale in Bühl die erste exklusive Retrospektive des Architekturbüros MVRDV in Süddeutschland. Gezeigt werden Modelle verwirklichter Projekte, wie dem Niederländischen EXPOPavillon aber auch Entwürfe nicht realisierter Konzepte wird hinreichend Platz eingeräumt. Umrahmt wird die Ausstellung von einer großformatigen Timeline, die anhand bisher in Deutschland unveröffentlichter Bilder die Entwicklung des Architekturbüros vom Niederländischen Underdog zum global agierenden Architekturbüro darstellt.
Im Rahmen der Preisverleihung „Architekt des Jahres 2012“ präsentiert USM U. Schärer Söhne GmbH in der Deutschlandzentrale in Bühl die erste exklusive Retrospektive des Architekturbüros MVRDV in Süddeutschland.

Gezeigt werden Modelle verwirklichter Projekte, wie dem Niederländischen EXPO Pavillon aber auch Entwürfe nicht realisierter Konzepte wird hinreichend Platz eingeräumt. Umrahmt wird die Ausstellung von einer großformatigen Timeline, die anhand bisher in Deutschland unveröffentlichter Bilder die Entwicklung des Architekturbüros vom Niederländischen Underdog zum global agierenden Architekturbüro darstellt.

Gleichzeitig zeigt auch Anouk Vogel, Gewinnerin des USM Mentorpreises für Architektur 2012, Exponate ihres eindrucksvollen und bereits mit diversen Preisen ausgezeichneten Werks der Landschaftsarchitektur.

Der Award
Der Preis „A&W-Architekt des Jahres“ wurde 2012 zum ersten Mal vergeben. Eine Jury hat für den Award drei international renommierte Büros ausgewählt, über die dann die Leser von A&W Architektur & Wohnen online abstimmen konnten. Zur Wahl standen in diesem Jahr der britische Architekt David Chipperfield, das holländische Büro MVRDV und das norwegische Büro Snøhetta. Erster „A&W-Architekt des Jahres“ ist 2012 das niederländische Büro MVRDV aus Rotterdam. Winy Maas, Jacob van Rijs und Nathalie de Vries haben unter dem Kürzel aus den Initialen ihrer Nachnamen spektakuläre Bauten realisiert. In Deutschland sind sie vor allem mit dem holländischen Pavillon auf der Expo 2000 in Hannover bekannt geworden. Der Preis ist dotiert mit der Finanzierung einer exklusiven Ausstellung des Werkes der Preisträger.

USM-Mentorpreis für Architektur by A&W
Ebenfalls zu dem Preis gehört die Ernennung eines vielversprechenden Nachwuchs-Architekten. Für den erstmals verliehen und von USM Möbelbausysteme geförderten Nachwuchs-Award „USM-Mentorpreis für Architektur by A&W“ haben MVRDV die Amsterdamer Landschaftsarchitektin Anouk Vogel nominiert. Deren poetischprovozierende Arbeiten wie die (temporäre) Umgestaltung eines Lausanner City-Parkplatzes in ein artifizielles Blumenbeet haben die junge Holländerin in kürzester Zeit bekannt gemacht.

Die Preisverleihung hierzu fand am 25. Mai 2012 mit einer festlichen Abendveranstaltung im by USM-Showroom in Hamburg statt, in dem die hier gezeigte Ausstellung ebenfalls bis Mitte Juni präsentiert wurde.

MVRDV (A&W-Architekt des Jahres 2012)
MVRDV sind die Initialen der Nachnamen der Architekten Winy Maas (1959), Jacob van Rijs (1964) und Nathalie de Vries (1965), die Gründungspartner des seit 1991 bestehenden Büros. MVRDV ist bekannt für experimentelle Formgebung und hat einen großen Anteil an der Erneuerung der niederländischen Architektur.

Maas, Van Rijs und De Vries machten 1990 ihr Architekturdiplom an der TU Delft. Winy Maas studierte darüber hinaus Stadtplanung. Vor der Gründung von MVRDV arbeiteten Maas und Van Rijs unter anderem für das Office for Metropolitan Architecture von Rem Koolhaas.

MVRDV wurde mit außergewöhnlichen Projekten schnell bekannt. 1993 entwarfen sie die Villa VPRO für den Rundfunk in Hilversum, die 1997 fertiggestellt wurde. Im selben Jahr wurde in Amsterdam ein aufsehenerregendes Wohnungsbauprojekt fertiggestellt, das WOZOCO (aus dem niederländischen woonzorgcomplex). Aus der Hauptfassade des neunstöckigen Baus ragen monumentale Kuben bis zu elf Meter weit horizontal heraus. Diesen auskragenden Quadern sind wiederum bunte Balkone vorgelagert. Für diesen Bau erhielten MVRDV 1997 den Merkelbachprijs.

Für die Expo 2000 in Hannover entwarfen MVRDV den Pavillon der Niederlande, der als eindrucksvollster Bau der Weltausstellung bezeichnet wurde. Sieben niederländische Landschaftstypen wurden in einem Bauwerk aufeinandergeschichtet. Damit nahmen sie ihr eigenes Markenzeichen auf, die Stapelung von Architektur, und thematisierten gleichzeitig die Komplexität und Dichte der Niederlande architektonisch. 2002 wurde der Silodamin Amsterdam fertiggestellt, der direkt am Wasser liegt und an ein beladenes Containerschiff erinnert. Das Wohnhochhaus Mirador (2005) in einem Madrider Vorort zeichnet sich durch einen markanten Durchbruch aus, auf dem sich eine Aussichts-Terrasse befindet.

ANOUK VOGEL (USM-Mentorpreis für Architektur by A&W)
Die holländisch-schweizerische Landschaftsarchitektin Anouk Vogel wurde 1977 in Genf geboren und wuchs dort auch die ersten Jahre auf. Sie studierte Landschaftsarchitektur an der Metropolitan University of Manchester. Nach dem Studium zog sie nach Amsterdam, wo sie seither lebt und arbeitet. 2007 gründete sie ihr eigenes Studio für Landschaftsarchitektur und Design. 2009 gewann sie den ersten Preis für ihre Arbeit „Cacticity“, eine temporäre Installation aus mehr als 900 Kakteen vor dem Kunstmuseum Bilbao. Dieses Projekt war später auch Finalist beim Dutch Design Award. Im selben Jahr erhielt sie für ihre Arbeit „A Chaque Chateau son Jardin“, die sie auf dem Schlossplatz von Lausanne inszenierte, ebenfalls den ersten Preis. Ihr bekanntestes Werk ist die neue Möblierung für den Vondelpark, Amsterdams beliebten Stadtpark. Anouk Vogels Projekte variieren zwischen Parkgestaltung, Brückenentwürfen, Möbeln und Kunst.

Weitere Informationen zur Ausstellung: Ausstellungsdauer:
25.07.2012 bis 20.09.2012

Ort: USM U Schärer GmbH Deutschlandzentrale, Siemensstr. 4a, 77815 Bühl

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de