Startseite » Produktneuheiten »

Stahlleichtbau wird grün

Knauf Gips KG
Knauf GREENSTEEL-Profile optimieren CO2-Bilanz

Knauf GREENSTEEL-Profile optimieren CO2-Bilanz
Die neuen GREENSTEEL-Profile für den Stahlleichtbau enthallten rund 20% Recyclingstahl und verursachen bis zu 80% weniger CO2 | Bild: Knauf Gips KG

Knauf hat eine neue Profile-Generation für den Stahlleichtbau in sein Sortiment aufgenommen. Die GREENSTEEL-Profile aus CO2-reduziertem Stahl sind ein wichtiger Baustein zur Verringerung des Carbon-Footprints von Gebäuden.

Je energieeffizienter das Bauen im Rahmen der Klimaziele werden muss, umso mehr rücken die „grauen Emissionen“, die in der Konstruktion stecken, in den Fokus. Stahlleichtbau (SLB) ist von Haus aus als ressourcenschonende und flächeneffiziente Bauweise mit geringem CO2-Fußabdruck bekannt. Jetzt wird das SLB-System von Knauf noch nachhaltiger. Die neuen GREENSTEEL-Profile aus deutscher Produktion enthalten rund 20 Prozent Recyclingstahl und verursachen in Summe rund 80 Prozent weniger CO2 als ein vergleichbares Profil aus konventionellem Stahl. Alle GREENSTEEL-Produkte sind nach EN 1050 zertifiziert.

Durch die ressourcenschonende passgenaue Bauweise wird beim Stahlleichtbau nur so viel Material eingesetzt wie nötig. Schlanke Wandsysteme erhöhen die Nutzfläche und sorgen für mehr Flächeneffizienz. Hervorragender Schallschutz sorgt für mehr Nutzerkomfort. Auch im Bereich Flexibilität und Anpassungsfähigkeit punktet der Stahlleichtbau. Veränderungen der Raumstruktur sind damit deutlich einfacher umzusetzen als mit anderen Bauweisen.

Die neuen Profile SL-C-Profil GREENSTEEL und SL-U-Profil GREENSTEEL bis 150 mm sind auf die Profilmaße der Standard-Trockenbaukonstruktionen abgestimmt. An den Standardmarkierungen sind die neuen Schwerlastprofile BOB als Knauf CW-Profile zu erkennen.

Weitere Informationen: www.knauf.de

Knauf GREENSTEEL-Profile optimieren CO2-Bilanz

Weitere arcguide Beiträge
zum Thema Stahlleichtbau »



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de