Startseite » Produktneuheiten »

Trennwandsysteme für flexibel organisierte Innenräume

Solarlux GmbH
Innenräume flexibel organisieren

Firmen im Artikel

Der Fenster- und Fassadespezialist Solarlux hat sein Sortiment erweitert: Mit drei neuen Produktlinien können nun Innenräume mit wenigen Handgriffen flexibel erweitert oder geteilt werden. Sie basieren auf bestehenden Glas-Faltwand- und Schiebe-Systemen des Herstellers und sind als gedämmte und ungedämmte Raumteiler sowie mit und ohne Minimalbodenschiene erhältlich.

Tagsüber Konferenzraum, abends Volkshochschule – die Nachfrage nach flexiblen Grundrissaufteilungen steigt. Dies gilt nicht nur für den Objektbau wie Büros, Schulen und Hotels, auch in Privathaushalten kann es sinnvoll sein, zum Beispiel Homeoffice-Arbeitsplätze temporär vom Rest des Hauses akustisch abzuschirmen.

Große Flexibilität bei der Nutzung von Gebäuden bieten Trennwandsysteme: Mit ihnen lassen sich Flächen mit wenigen Handgriffen bedarfsgerecht unterteilen oder erweitern. Dazu vergrößern sie – aus Glas gefertigt – kleine Räume optisch.

Ihre Vorzüge spielen die Raumteiler insbesondere bei Umnutzungen oder Sanierungsprojekten aus, da sie neue Grundrissaufteilungen erlauben, ohne aufwendige Eingriffe in die Bausubstanz. Dies verlängert den Lebenszyklus von Bestandgebäuden und erhöht ihre Nachhaltigkeit deutlich. Denn die „Graue Energie“, die in jedem Gebäude steckt, gilt es ressourcenschonend über einen langen Zeitraum zu nutzen.   

Know-how vom Spezialisten

Transparente Trennwände, wie die beweglichen Glas-Faltwand– und Schiebe-Systeme Flexa von Solarlux, bieten dabei weit mehr als die flexible Organisation von Innenräumen: ihre schmalen Profil- und Rahmenansichten maximieren den Tageslichteinfall und tragen gesundheitsfördernde Helligkeit tief ins Gebäudeinnere. Zusätzlich besitzen sie sehr gute Schallschutzwerte und können jederzeit nachgerüstet werden. Ein weiteres Plus sind ihre vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten: Sie können alternativ mit segmentierten, also gerundeten Grundrissen ausgeführt und mit Drehflügeln als flexible Durchgänge ausgestattet werden. Auch spezielle Verglasungen, wie satiniertes Glas als Sichtschutz, sind möglich. Als Führungsschiene dienen in den Boden eingelassene Minimalbodenschienen ohne Anschlag, auf denen sich die beweglichen Elemente wahlweise rechts, links oder mittig „parken“ lassen. Ihre Bedienung ist intuitiv und benötigt keinerlei Einweisung.

Drei Systeme für unterschiedliche Anforderungen

Die drei neuen Flexa-Varianten sind alle auf die bewährten Produktlinien von Solarlux aufgesetzt. Damit hat der Spezialist für bewegliches Glas ein Portfolio an Trennwandsystemen entwickelt, das unterschiedlichen Nutzungen und gestalterischen Anforderungen gerecht wird: das Glas-Faltwand-System SL 45 Flexa mit ungedämmten Aluminium-Profilen, die Ecoline Flexa mit gedämmten Aluminium-Profilen sowie die ungedämmte Horizontal-Schiebewand SL 60-HSW Flexa. Letztere benötigt keine Bodenschiene, da die lastabtragende Halte- und Führungsschiene in der Decke verläuft. Diese Variante empfiehlt sich insbesondere für Raum-in-Raum-Konzepte, bei denen der Bodenbelag ohne Unterbrechung unter den Glaselementen hindurchlaufen soll.  

Weitere Informationen erfahren Sie hier »

Wandlung eines veralteten Bürogebäudes in einen kühnen neuen Campus-Eingang

Weitere arcguide Beiträge
zum Thema Trennwandsysteme »

Firmen im Artikel
arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de