Startseite »

Deutschland, Bayreuth: Auftragsbekanntmachung (2022/S 233-670483)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Bayreuth: Auftragsbekanntmachung (2022/S 233-670483)

02/12/2022

  
S233

Deutschland-Bayreuth: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 233-670483

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: TenneT TSO GmbH
Nationale Identifikationsnummer: Amtsgericht Bayreuth: HRB 4923
Postanschrift: Bernecker Straße 70
Ort: Bayreuth
NUTS-Code: DE Deutschland
Postleitzahl: 95448
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Annika Stumpe
E-Mail: annika.stumpe@tennet.eu
Telefon: +49 5132896841
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.tennet.eu/de/
Adresse des Beschafferprofils: https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=211899

I.3)Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=211899

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=211899

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=211899

I.6)Haupttätigkeit(en)

Strom

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projekt A410 Conneforde – Sottrum: Einholung privatrechtlicher Genehmigungen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens einschließlich Eigentümerkommunikation während der Bauphasen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Zielsetzung des Gesamtprojektes A410 ist der Ersatzneubau der bestehenden 220-kV-Leitungen zwischen Conneforde und Sottrum, inkl. Abzweig Huntorf als 380-kV-Leitung.

Die bestehenden 220 kV-Leitungen sind zurückzubauen (zzgl. des Abzweig Blockland und ggfs. weiterer im Rahmen des Projektes betroffene Leitungsabschnitte).

Das Gesamtprojekt wurde in drei Lose aufgeteilt:

Los 1: Abschnitte Conneforde – Elsfleth/West und Elsfleth/West – Huntorf

Los 2: Abschnitt Elsfleth/West – Blockland/neu*

Los 3: Abschnitt Blockland/neu* – Samtgemeinde Sottrum

Im Rahmen des Leitungsneubaus sind die dinglichen Rechte zur Nutzung der Grundstücke einzuholen. Auf Grundlage der Planungsleistungen der Trassierungsbüros sind alle erforderlichen Maßnahmen zur dinglichen Sicherung der erforderlichen Flächen umzusetzen. Darüber hinaus ist die Eigentümerkommunikation während der Bauphasen Bestandteil des Leistungsumfangs. 

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angebote sind möglich für alle Lose

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt Conneforde-Elstfleth/West und Elsfleth/West-Huntorf

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Leitungsneubaus sind die dinglichen Rechte zur Nutzung der Grundstücke einzuholen. Auf Grundlage der Planungsleistungen der Trassierungsbüros sind alle erforderlichen Maßnahmen zur dinglichen Sicherung der erforderlichen Flächen umzusetzen. Darüber hinaus ist die Eigentümerkommunikation während der Bauphasen Bestandteil des Leistungsumfangs.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 60

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit ist abhängig vom Ablauf der Projektrealisierung.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich vor den Leistungsumfang entsprechend der in den Vergabeunterlagen genannten und im Rahmen der Verhandlung mit dem Auftragnehmer einvernehmlich vereinbarten Zusatzleistungen in Form von Einheitspreisen, Tagessätzen und Optionen, zu erweitern.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt Elsfleth/West – Blockland/neu*

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Leitungsneubaus sind die dinglichen Rechte zur Nutzung der Grundstücke einzuholen. Auf Grundlage der Planungsleistungen des Trassierungsbüros sind alle erforderlichen Maßnahmen zur dinglichen Sicherung der erforderlichen Flächen umzusetzen. Darüber hinaus ist die Eigentümerkommunikation während der Bauphasen Bestandteil des Leistungsumfangs.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 96

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit ist abhängig vom Ablauf der Projektrealisierung.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich vor, den Leistungsumfang entsprechend der in den Vergabeunterlagen genannten und im Rahmen der Verhandlung mit dem Auftraggeber einvernehmlich vereinbarten Zusatzleistungen in Form von Einheitspreisen, Tagessätzen und Optionen, zu erweitern.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschnitt Blockland/neu* – Samtgemeinde Sottrum

Los-Nr.: 3

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Leitungsneubaus sind die dinglichen Rechte zur Nutzung der Grundstücke einzuholen. Auf Grundlage der Planungsleistungen der Trassierungsbüros sind alle erforderlichen Maßnahmen zur dinglichen Sicherung der erforderlichen Flächen umzusetzen. Darüber hinaus ist die Eigentümerkommunikation während der Bauphasen Bestandteil des Leistungsumfangs.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 96

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit ist abhängig vom Ablauf der Projektrealisierung.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich vor, den Leistungsumfang entsprechend der in den Vergabeunterlagen genannten und im Rahmen der Verhandlung mit dem Auftraggeber einvernehmlich vereinbarten Zusatzleistungen in Form von Einheitspreisen, Tagessätzen und Optionen zu erweitern.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die entsprechenden Teilnahmekriterien sind ebenfalls innerhalb von Negometrix unter dem Reiter "Fragebögen" -> 1. Teilnahmewettbewerb -> 1.2 Allgemeine Angaben und rechtliche Eignungsprüfung zu finden. Dort finden sie eine etwas ausführlichere Beschreibung wie auch die im Folgenden referenzierten Formblätter zum Nachweis. Die Teilnahmebedingungen lauten wie folgt:

– Einreichung eines Dokuments, aus dem die vollständigen Informationen des Bieter hervorgehen. Bei einer Bewerbergemeinschaft hat jedes Mitglied die entsprechenden Informationen einzureichen. Zu den Informationen gehöhren vor allem: vollständiger Name, gesetzliche Vertreter, vollständige Adresse, Internetadresse, Ansprechpartner inkl. Telefonnumer und Mail-Adresse. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt.

– Aktueller Auszug aus dem Handelsregister oder bei ausländischen Unternehmen vergleichbare Informationen (nicht älter als 12 Monate bezogen auf das Datum der Einreichtung des Teilnahmeantrags). Bei einer Bewerbergemeinschaft hat jedes Mitglied den entsprechenden Auszug aus dem Handelsregister einzureichen. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt.

– Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe gem. §§123, 124 GWB nicht vorliegen. Bei einer Bewerbergemeinschaft ist die Erklärung von jedem Mitglied des Konsortiums abzugeben. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt.

– Darstellung der Unternehmensorganisation:

Unternehmenspräsentation oder Beschreibung des Unternehmens

Geschäfsfelder (falls weitere Vorhanden)

Standorte

Organigramm

Mitarbeiteranzahl sowie Mitarbeiteranzahl bezogen auf die Leistungen der vorliegenden Ausschreibung.

– Beabsichtigen Sie Subunternehmer einzusetzen?

Falls ja, füllen Sie bitte die angehängte Erklärung bzw. Auflistung aus bei denen beabsichtig wird, Subunternehmer einzusetzen. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt.

– Im Falle eine Konsortialbildung ist der Konsortialführer als Kontaktstelle für den Auftraggeber und als Vertreter der Bewerbergemeinschaft zu benennen. Auch nach evtl. Auftragsvergabe wird nur der einmal benannte Konsortialführer als Kontaktstelle und Vertreter des Konsortiums akzeptiert. Im Falle, dass sich verschiedene Bieter zu einem Konsortium zusammenschließen, wird seitens des Auftraggebers nur eine gesamtschuldnerische Haftung des Konsortiums akzeptiert. Es ist eine gemeinsame Erklärung aller Konsortialmitglieder abzugeben, aus der hervorgeht, dass alle Mitglieder des Konsortiums als Gesamtschuldner haften. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt.

– Laden Sie hier einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§150a Gewerbeordnung) hoch. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Der Auszug darf zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist nicht älter als 12 Monate sein.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die entsprechenden Teilnahmekriterien sind ebenfalls innerhalb von Negometrix unter dem Reiter "Fragebögen"

-> 1. Teilnahmewettbewerb -> " 1.3. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit" zu finden. Dort finden Sie

eine etwas ausführlichere Beschreibung, wie auch die im Folgenden referenzierter Formblätter zum Nachweis.

Die Teilnahmebedingungen lauten wie folgt:

– Der Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit ist durch die Vorlage der Geschäftsberichte der letzten 3 Jahre zu erbringen. Dabei ist insbesondere der Nachweis zu erbringen, dass der Jahresumsatz jeweils mindestens EUR 500.000 betrug. Der Umsatz muss aus Leistungen stammen, die mit den zu vergebenen Leistungen vergleichbar sind. Die vorgenannten Umsätze sind im Fall einer Konsortialbildung auf die kumulierten Umsätze der Konsortialpartner bezogen, wobei für jeden einzelnen Bieter oder Konsortialpartner im Fall einer Konzerneinbindung der Gesamtumsatz des Konzerns unter der Voraussetzung gilt, dass der Bieter oder Konsortialpartner sich zu 100 % im Eigentum der Konzernobergesellschaft befindet. Neben der Einreichung der Geschäftsberichte ist das bereitgestellte Formblatt zu verwenden

– Erklärung dass kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet, die Eröffnung beantragt oder der Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist bzw. eine Bestätigung des Insolvenzverwalters, dass die rechtskräftige Bestätigung eines Insolvenzplans (§258 InsO) vorliegt. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt

– Erklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt

– Liegt eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme i. H. v. 3 000 000 EUR vor?

Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt und fügen als Nachweis die Versicherungspolice bei oder fügen Sie eine Bestätigung des Versicherers bei, dass Sie im Auftragsfall mit den geforderten Versicherungen ausgestattet werden

– Für den Fall, dass der Bewerber/Bieter die Kapazitäten eines anderen Wirtschaftsteilnehmers in Anspruch nimmt (z. B. Konzernunternehmen), ist nachzuweisen, dass der andere Wirtschaftsteilnehmer im Auftragsfall entsprechend des Umfangs der Eignungsleihe mit dem Bieter gesamtschuldnerisch haften wird. Durch den Dritten sind dabei die entsprechenden geforderten Mindestkriterien dieser Ziffer III.1.2 zu erfüllen.

Darüber hinaus sind durch den Dritten die Punkte 2 und 3 der Befähigung zur Berufsausübung (Ziffer III.1.1) zu erfüllen (Auszug aus dem Handelsregister oder Vergleichbar (nicht älter als 12 Monate) und Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gem. §§123, 124 GWB).

Das in Negometrix bereitgestellte Formblatt für die Eignungsleihe sowie die entsprechenden Formblätter zur Erfüllung der weiteren Mindestkriterien sollten verwendet werden

– Liegt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes vor?

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

siehe Negometrix

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die entsprechenden Teilnahmekriterien sind ebenfalls innerhalb von Negometrix unter dem Fragebogen "1.4.

Technische Leistungsfähigkeit" zu finden.

– Nachweis von laufenden oder abgeschlossenen Referenzprojekten, die nicht länger als 3 Jahre zurückliegen und durch folgende Eigenschaften gekennzeichnet sind:

Referenzen haben einen Auftragswert von mehr als EUR 250.000,00 aufzuweisen

Referenzen stehen im Zusammenhang mit linienhafter Infrastruktur

Referenzen im deutschsprachigen Raum

Referenzen beinhalten nach Möglichkeit Ermittlung von Eigentümer, Dienstbarkeitsbewilligungen, Sondernutzungsverträge, Duldungsanträge und Unterlagen zu Zwangsmaßnahmen

-Nachweis bzw. Sicherheitskonzept zur Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzverordnungen insbesondere der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

-Im Fall, dass sich der Bewerber auf die Eignung eines Subunternehmers (eines Dritten) bezieht, sind die Unterlagen entsprechend durch den Subunternehmer zu erstellen und zu unterschreiben. Eine Bestätigung des Subunternehmers, dass er seine technische Leistungsfähigkeit im Auftragsfall zur Verfügung stellt, ist einzureichen. Detaillierte Informationen zum Subunternehmer wie vollständiger Name, Adresse, Kontaktperson und dessen Kontaktdaten sind dabei mit anzugeben (Das Formblatt des erstes Punktes der Ziffer III.1.1 kann verwendet werden). Außerdem ist durch den jeweiligen Dritten die Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe gem. §§123, 124 GWB nicht vorliegen abzugeben. (Das Formblatt zu Punkt 3 der Forderungen aus Ziffer III.1.1. sollte verwendet werden) Die technische Eignungsleihe kann für die Erfüllung der Teilnahmekriterien auch durch mehrere potentielle Subunternehmen erfolgen. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formblatt

– Die für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeiter sind der deutschen Sprache mächtig (Muttersprachenniveau)

– Das Unternehmen verfügt über mind. 5 Mitarbeiter

– Hier haben Sie die Möglichkeit zusätzliche Zertifikate hochzuladen

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

siehe Negometrix

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 09/01/2023

Ortszeit: 18:00

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
Telefon: +49 981531277

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
Telefon: +49 981531277

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
Telefon: +49 981531277

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

28/11/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2023
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2024 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de