Startseite » Themen »

Vorausbauend Maßstäbe setzen

H-BAU Technik GmbH
Vorausbauend Maßstäbe setzen

H-BAU Technik feiert 40-jähriges Bestehen

Mit einer Halbtagskraft im Jahr 1977 gestartet, beschäftigt die H-BAU Technik GmbH nun 40 Jahre später über 250 Angestellte. Der in Klettgau ansässige Bauzulieferer feiert 2017 sein 40-jähriges Bestehen sowie die Gründungsjubiläen der zwei Niederlassungen in Österreich (20 Jahre) und Frankreich (10 Jahre). H-BAU ist längst ein erfolgreicher Teil der Bautechnik-Familie und am Markt mit Produkten aus den Bereichen Abdichtung, Wärmedämmung, Schalung, Schallisolation, Bewehrung, Verbindung und Zubehör enorm geschätzt. Der Bauzulieferer hat seit jeher den Anspruch, vorausbauend schon heute Lösungen für die baulichen Herausforderungen von morgen zu entwickeln.

Die H-BAU Technik GmbH ist inzwischen der zweitgrößte Arbeitgeber in Klettgau. Dort sowie an ihren beiden weiteren Produktionsstandorten in Chemnitz und Wachow beschäftigt das Unternehmen insgesamt über 250 Mitarbeiter. Rund 96.000 Produkte hat H-BAU im Sortiment, darunter die RAPIDOBAT®-Schalrohre, die der Hersteller im Jahr 1985 einführte. Sie liegen Firmengründer Gerhard Horstmann aus dem umfangreichen Portfolio des südbadischen Bauzulieferers ganz besonders am Herzen.

Der Wunsch nach Selbständigkeit war es, der Gerhard Horstmann 1977 in Grießen dazu bewegte, die „Baubedarf Horstmann GmbH“ ins Leben zu rufen. Speziell zwei Bereiche hatten damals die Aufmerksamkeit des Firmengründers auf sich gezogen. So wurden in der Schweiz Bauschäden bekannt, die mit Korrosionsproblemen der Fassadenbefestigungen für Stahlbetonbauteile zu tun hatten. In der Folge nahm der Wunsch nach einer Verarbeitung mit Edelstahl zu. „Für diese Fassadenbefestigung gab es nur wenige Anbieter“, sagt Gerhard Horstmann. „Ich hatte also eine Möglichkeit erkannt.“ Die ersten Produkte wurden anfangs noch händisch angefertigt und in einer Garage die Gewindeteile für Druckschrauben produziert. Aber auch mit der steigenden Nachfrage nach qualitativen Abstandhaltern, die Korrosionsprobleme im Stahlbetonbau verhindern, entdeckte Gerhard Horstmann eine Nische für sich und seine junge Firma. So zählt zu den größeren Projekten in der Anfangszeit der H-BAU Technik die Lieferung von Betonabstandhaltern für die Storebaeltbrücke, welche Ost- und Westdänemark miteinander verbindet.

Für die Produktion der Betonabstandhalter zog die Baubedarf Horstmann GmbH im Jahr 1980 von Klettgau-Grießen ins fünf Kilometer benachbarte Klettgau-Erzingen. Im Lauf der Jahre folgten verschiedene Meilensteine: von der Eröffnung der Niederlassung in Wachow (Brandenburg) in 1992 hin zu den Einführungen der Abdichtungstechnik PENTAFLEX® in 1994 und dem Balkonanschluss ISOPRO® in 2001. Im selben Jahr änderte das Unternehmen auch seinen Firmennamen in das schlagkräftigere „H-BAU Technik GmbH“ um. Der Name war neu, die Qualität jedoch blieb.

Gemäß ihrem Motto „Vorausbauend“ setzt H-BAU kontinuierlich Maßstäbe in der Bautechnik und deckt mit Abdichtung, Wärmedämmung, Schalung, Schallisolation, Bewehrung, Verbindung und Zubehör inzwischen sieben Produktbereiche ab. Aber auch der Mensch steht im Mittelpunkt, daher zählen Nähe, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit mit zu den entscheidenden Werten des Unternehmens. Seit 40 Jahren schätzen Kunden des Beton- und Fertigteilbaus diese Stärken – und die H-BAU Technik GmbH als kompetenten, zuverlässigen und stets partnerschaftlichen Bauzulieferer.

Weitere Informationen auch unter www.h-bau.de online


Keywords:
Wärmedämmung, Schalldämmung, Beton, Sichtbeton, Betonfertigteile, Bewehrung, weiße Wanne, WU, Abdichtung, Abstandhalter, Bautechnik, Bauwerksabdichtung, Bauwerk abdichten, Quellband, Schallisolierung, Fugenblech, Schalung, Fugenband, Wärmeschutz, Wärmebrücke, thermische Trennung, auskragende Bauteile, Balkon dämmen, Anschlussplatte, Betonstütze, Sichtbetonsäule, Betonstütze, Bewehrungsstahl, Edelstahlbewehrung, Stahlbalkon, Holzbalkon, Keller, Dichtstoffe, drückendes Wasser, Außenbauteile



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
arcguide Sonderausgabe 2021
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de