Intelligente Gebäudehüllen – Internet of Façades (IOF): Schüco Elemente werden smart

Schüco International KG

Schüco Elemente werden smart

Schüco Smart Elements: Der Bauherr oder Investor erhält Informationen zur Luftqualität und -feuchte. Durch rechtzeitiges Handeln können Schäden am Bestand verhindert und ein langfristiger Werterhalt gesichert werden. Foto: Schüco International KG
Internet of Façades (IOF)

Intelligente Gebäudehüllen verbinden Smart Buildings mit Smart Cities und gestalten damit gesunde, komfortable, sichere und vernetzte Arbeits- und Lebensräume. Der Fassade als Verbindung zwischen Innen und Außen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Schüco hat mit dem Internet of Façades (IOF) die Vision, die Fassade als gesamtheitliches und intelligentes System zu vernetzen. Auf der BAU 2019 präsentiert das Unternehmen erste Lösungsansätze smarter Elemente der Gebäudehülle. Diese stellen dem Bauherrn, Verarbeiter und Investor Informationen zur Verfügung, die zur Nutzung, Wartung und des Werterhalts dienen.

Fenster, Schiebesysteme oder Türen werden smart. Dank innovativer Technologie werden mechanische und mechatronische Elemente der Gebäudehülle als digitaler Zwilling abbildbar. Dadurch erreicht Schüco eine durchgängige Smartifizierung aller mechanischen und mechatronischen Systeme.

Vorteile für den Verarbeiter
Ist ein Element aktuell bzw. demnächst nicht mehr voll funktionsfähig oder defekt oder steht die nächste Wartung an, erkennt das smarte Element diesen Zustand und informiert darüber. Der Verarbeiter kann Informationen zu verbauten Komponenten, benötigten Ersatzteilen, Prüfzeugnissen, Zertifikaten oder CE-Kennzeichnungen abrufen und entsprechend reagieren. Das spart Zeit und Kosten – und eröffnet dem Verarbeiter ein neues Serviceangebot und damit neue Marktchancen für ein nachhaltiges Wachstum.

Vorteile für den Bauherrn oder Investor
Für den Bauherrn oder Investor sind neben Informationen zur Funktionsfähigkeit und zu anstehenden Wartungszyklen auch die sachgemäße Bedienung und Pflege wichtig. Das smarte Element erkennt dafür beispielsweise, ob es korrekt oder mit einer zu hohen Intensität bedient wird – und stellt dafür Bedienungs-, Wartungs- und Pflegeanleitungen zur Verfügung.

Ein weiterer Vorteil: Das smarte Schüco Element erkennt beispielsweise eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Gebäudeinneren und informiert über mögliche Schäden am Bestand, so dass rechtzeitiges Handeln und ein langfristiger Werterhalt gewährleistet werden kann.

Informationen zum Schüco Messeauftritt auf der BAU unter www.schueco.de/bau



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de