MediaPark (Gebäude 6 + 7) - arcguide.de

Themen

MediaPark (Gebäude 6 + 7)

Anzeige:
MediaPark 6: Das Büro-, Wohn- und Geschäftshaus für die Victoria Lebensversicherung ist eines von sechs Gebäuden, das aus der Gesamtkonzeption des städtebaulichen Wettbewerbs hervorgegangen ist.

Das Gebäude besteht aus zwei Büroriegeln, welche sich im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss um einen elliptischen Baukörper gruppieren. Diese elliptische Sonderform bietet diverse Nutzungskonzepte, vom Ladenbereich im Erdgeschoss, bis zum aussergewöhnlichen Konferenzraum im Obergeschoss. Die Büroflügel laufen konisch auf die Ellipse zu und weiten sich zum angrenzenden Parkbereich auf. So entsteht eine direkte Anbindung an die öffentliche Grünzone, die sich bis in den Innenhof erstreckt und als Belüftung und Belichtung der Arbeitsplätze und Wohnungen dient. Die Enteilung der Büroebenen gestaltet sich flexibel. Sie erstrecken sich in Form von zweihüftigen Zellenbüros an transparenten Fluren. Jeweils mit einer Sanitäreinheit und Teeküche ausgestattet, bieten die Büroeinheiten eine individuelle Aufteilung und Gestalung. Die zweigeschossige Fläche der Läden bestehet aus einem Verkaufsbereich im Erdgeschoss und einer über eine interne Treppe zu erreichenden Ausstellungs- bzw. Lagerfläche im Untergeschoss.

Die Wohnungen befinden sich in den beiden oberen Etagen. Es gibt unterschiedliche Grundtypen in diversen Grössen im Maisonettestil. Hochwertige Materialien unterstreichen den exklusiven Wohnflair im MediaPark. >>> >>> >>> MediaPark 7: Das innerstädtische Bahngelände St. Gereon ist nach einem städtebaulichen Wettbewerb in Baugrundstücke aufgeteilt worden, die sich mit ihrer Schmalseite um einen zentralen Platz gruppieren. Für die einzelnen Bauten sind Realisierungswettbewebe durch die MediaPark-Entwicklungsgesellschaft (MPK) ausgelobt worden.

Kister Scheithauer Gross Architekten begeisterten mit ihrem Konzept und wurden mit der Planung und Umsetzung des Block II beauftragt. Im Block II, dem KOMED-Haus (Kommunikations- und Medienzentrum), sind eine Vielzahl von Partnern der Medienbranche vereint. Sie bieten Dienstleistungen, Weiterbildungen und Medienproduktion der Öffentlichkeit an. Unter den Firmen befinden sich u.a. der Fernsehsender VIVA mit Produktions- und Büroräumen, die Stiftung Kultur der Stadtsparkasse ect., sowie 700 m² Ausstellungsfläche für Photographie und 300 m² Ausstellungsraum für Tanz, des Tanzarchivs.

KOMED ist ein Teileigentümer des Gebäudes und präsentiert sich mit einem zimtfarbenen Haus-im-Haus-Charakter, welches als Inklusion in der gemeinsamen Halle durch eine sphärisch gekrümmte Wand in Erscheinung tritt. Aus dem städtebaulich vorgegebenen Grundkonzept und den zahlreichen funktionalen Anforderungen der Medientechnologie entwickelten die Architekten Kister Scheithauer Gross zwei Gebäuderiegel, die sich um eine 27 Meter hohe Halle formieren. Die Aussenfassade, als Projektionswand konzipiert, verbindet die Dreiteiligkeit zu einem harmonischen Ganzen. Das Unternehmen Lighthouse communications nutzte die 150 m² grosse Medienfassade als visuelles Event. Mit aufgebrachter Rückprojektionsfolie und 15 Beamern flimmerten nach Einbruch der Dunkelheit Imagetrailer der ansässigen Firmen und abstrakte Formen über die Fassade. Die Gestalt des Gebäudes wurde durch dieses Happening unterstützt und diskutiert ein neues Element der Fassadengestaltung.
(Zusammenstellung: Adrienne Quint, phase10.de)

Weitere Informationen:

MediaPark (Gebäude 6 + 7)

Anzeige:

Unsere Top-Themen

Themenliste öffnen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 10
Ausgabe
10.2018 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

arcguide Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der arcguide-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de