Startseite » Themen »

Leichte Decken für schwere Jungs

Erweiterung der Justizvollzugsanstalt in Bettenreute
Leichte Decken für schwere Jungs

Leichte Decken für schwere Jungs
Die Hochhängung von Holz-Beton-Verbund-Decken beweist bei einem Hallenneubau für die Justizvollzugsanstalt Bettenreute seine Konkurrenzfähigkeit. Geringes Eigengewicht und hohe Wirtschaftlichkeit gaben den Ausschlag für diese Lösung.

Im oberschwäbischen Bettenreute wurde eine Arbeitshalle für die Justizvollzugsanstalt neu gebaut. Der Wiederaufbau des 1999 abgebrannten zweigeschossigen Schweinestalls stockte immer wieder wegen des schwierigen Baugrunds und zu hoher Kosten. 2008 erfolgte dann die staatliche Ausschreibung für eine neue Arbeitshalle als kombinierter Massivbau/Stahlbau. Das Langhaus mit einem 40° Satteldach, einer Spannweite von 13,50 m und einer Verkehrslast von 6 kN/m2 besteht aus Werkstatt (EG) und Lager (DG) und war projektiert als Stahlkonstruktion mit Beton auf Stahlträgern zur Bildung der Deckenfläche.

Alternativ gelöst wurde dies von der örtlichen Zimmerei Geschwister Schnetz in Zusammenarbeit mit Holzbau Gröber als kombinierte Beton-Holz-Konstruktion mit einem hochgehängten HBV-Deckensystem. Letzteres bekam schließlich auf Grund seiner Vorteile den Zuschlag gegenüber dem teureren Stahlbau. Entscheidend waren u.a. der Verbrauch von weniger schwerem Beton und mehr leichtem Holz. Dies bedeutet eine drastische Reduzierung des Eigengewichts gegenüber der reinen Betonkonstruktion, minimierte Kosten für Verbindungen, günstigeres Anbringen der Wärmedämmung als bei einer reinen Holzbalkenkonstruktion sowie bessere Klimaschutzqualität dank der Alternative mit Holz.

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de