DAIKIN Airconditioning Germany GmbH DAIKIN Altherma Luft/Wasser-Wärmepumpen – höchste Nutzenergie zu einem konkurrenzlos günstigen Preis - arcguide.de

DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

DAIKIN Altherma Luft/Wasser-Wärmepumpen – höchste Nutzenergie zu einem konkurrenzlos günstigen Preis

Wasser-Wärmepumpen – höchste Nutzenergie zu einem konkurrenzlos günstigen Preis
Daikin
Anzeige:
Intelligente Technologien wie Altherma LuviType Luft/Wasser-Wärmepumpen von DAIKIN machen aus 100% Primärenergie mithilfe von unbegrenzt zur Verfügung stehender Umweltluft über die gesamte Heizperiode betrachtet eine Wärmenutzenergie von 122%.
Immer mehr Menschen ziehen bei der Energieerzeugung ökologische Alternativen in Betracht. Luft/Wasser-Wärmepumpen beispielsweise nutzen die unbegrenzte erneuerbare Energie aus der Natur mit einer sehr hohen Ausnutzung von Primärenergie. Daher sind sie eine energiesparende und kostengünstige Alternative zu konventionellen Heizsystemen wie Öl- und Gasheizungen.

Intelligente Technologien wie Altherma LuviType Luft/Wasser-Wärmepumpen von DAIKIN machen aus 100% Primärenergie mithilfe von unbegrenzt zur Verfügung stehender Umweltluft über die gesamte Heizperiode betrachtet eine Wärmenutzenergie von 122%. Bei der direkten Verbrennung von Öl hingegen entstehen nur ungefähr 90% nutzbarer Wärmeenergie. Somit zählen effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpen zu den ökologisch sinnvollsten Wärmesystemen. Im Gegensatz zur Verbrennung fossiler Rohstoffe erreichen Wärmepumpen durch den Einsatz erneuerbarer Energien eine drastische Reduktion des CO2-Ausstoßes. Schon letztes Jahr hat die EU in der europäischen „Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen“ die durch Wärmepumpen genutzten Wärmequellen als erneuerbare Energie definiert und damit das Potenzial von Wärmepumpen für den Umwelt- und Klimaschutz betont.

Das für den Nutzer wichtigste Kriterium für effizienten Umweltschutz ist das Verhältnis der Menge der möglichen CO2-Reduktion zu den Kosten. DAIKIN Altherma Wärmepumpen sind im Vergleich zu anderen Heizsystemen in der Summe der Effizienzkriterien führend. Mithilfe eines leistungsgeregelten Inverters und der kostenlosen Energie aus der Umweltluft erzeugen sie aus einem Drittel einzusetzender Energie 100% Wärme und sparen bis zu 50% CO2 ein. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, sondern auch der private Nutzer, der sich mit unabhängig von steigenden Energiepreisen macht.

Einsatz im Neu- und im Altbau
DAIKIN Altherma bietet je nach Einsatzort, technischen Voraussetzungen und persönlichen Wünschen die richtige Luft/Wasser-Wärmepumpe. Zwei Produktgruppen mit unterschiedlichen Leistungsstärken und spezifischen Vorteilen decken ein breites Einsatzspektrum ab.

Die DAIKIN Altherma LuviType in Leistungsstufen von 6 bis 16 kW wird bevorzugt als alleiniges Wärmesystem in Neubauten eingesetzt, alternativ auch als bivalentes System unter Einbeziehung schon bestehender Systeme in Altbauten. Die DAIKIN Altherma LuviType Plus dagegen kann auch im unrenovierten Altbau als monovalentes System eingesetzt werden, denn eine innovative Kaskaden-Technik macht jegliche elektrische Zusatzheizung überflüssig. Mit der LuviType Plus werden die für ein Wärmesystem im Altbau nötigen Vorlauftemperaturen von 80°C zur Selbstverständlichkeit. Diese ermöglichen auch die Bereitstellung von 65°C warmem Brauchwasser ohne elektrische Zusatzheizung. Der Wunsch nach der Umrüstung im Altbau auf echte energiesparende Alternativen ist jetzt machbar – und das ohne Austausch der alten Heizkörper: einfach Kessel raus und LuviType Plus rein.

Alle DAIKIN Altherma Wärmepumpen sind als Split-Systeme konzipiert, sie bestehen aus einem Außengerät, einer innen liegenden Hydrobox und optional aus einem Warmwasserspeicher. Die Einzelteile können einfach, schnell und ohne große Maurerarbeiten installiert werden. Der innen benötigte Platz ist nicht größer als der, den man für eine Waschmaschine braucht.

Wichtig für den Nutzer sind auch die oft nicht so bekannten Produktmerkmale wie die volle Funktionsfähigkeit der Wärmepumpen bis – 20 °C Außentemperatur. Bedeutsam für gute Nachbarschaft sind auch die äußerst geringen Betriebsgeräusche, die deutlich unter der gesetzlichen Grenze von 35 db (A) liegen. Zusätzlich kann die Altherma LuviType auch optional mit einer Kühlfunktion ausgestattet werden, so wird das ganze Jahr über perfekter Wohlfühlkomfort gewährleistet.

Diese Reihe an Vorteilen hat auch den Bauträgers eines Großprojekts in Dossenheim, nahe Heidelberg überzeugt. 55 zertifizierte Passivhäuser des Projektes Ecologis werden für Wärmeerzeugung und Warmwasserbereitung mit DAIKIN Altherma Luft/Wasser-Wärmepumpen ausgestattet. Alle Passivhäuser dieses ökologischen Vorzeigeobjekts wurden durch das Passivhaus-Institut Dr. Feist als Passivhäuser zertifiziert. Die Werte der Gebäude mit den DAIKIN Altherma Luft/Wasser-Wärmepumpen erfüllen deutlich das geforderte Limit der KfW-40-Kriterien. Hier zeigt sich, wie intelligente Wärmesysteme durch die Nutzung regenerativer Energien und mit geringem Energieverbrauch Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen können. Altherma-Luft/Wasser-Wärmepumpen sind eine echte Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen und ermöglichen jedem ein erschwingliches und ökologisch sinnvolles Wärmen für ein Leben mit Luft und Liebe.

Die DAIKIN Altherma LuviType ist schon ab 8.500 Euro inklusive Warmwasserspeicher und Standardmontage erhältlich und bietet nicht nur die üblichen zwei Jahre Gewährleistung, sondern fünf Jahre Garantie.

Luft/Wasser-Wärmepumpen benötigen Antriebsenergie. Bei der Umwandlung von Primärenergie in Elektrizität geht ein Teil dieser Primärenergie als Abwärme verloren und steht nicht mehr zur Verfügung. Nur rund ein Drittel der im Primärenergieträger enthaltenen Energie wird in Strom umgewandelt. In Deutschland beträgt der durchschnittliche Kraftwerkswirkungsgrad, auch als Strommix bezeichnet, 37%. Das bedeutet bei der Verbrennung von 100 Anteilen Primärenergie wie z.B. Kohle entstehen 37 Teile nutzbarer Stromenergie. Altherma Luvitype macht aus diesen 37% nutzbarer elektrischer Energie mithilfe der unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung stehenden Umweltluft über die gesamte Heizperiode betrachtet eine Wärmenutzenergie von 122%. Um auf diese Ausnutzung von 122% zu kommen, muss das System so auf das Gebäude ausgelegt werden, dass eine Jahresarbeitszahl (JAZ) von 3,3 erreicht wird. Würde man diesen Strom nun direkt zum Heizen nutzen, wie dies z.B. in Nachtspeicheröfen der Fall ist, ist das deutlich weniger als bei der direkten Verbrennung von beispielsweise Öl in einem Ölheizsystem. Hier entstehen aus 100% Primärenergie Öl ungefähr 90% nutzbare Wärmeenergie.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der arcguide-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

Unsere Top-Themen

Themenliste öffnen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 10
Ausgabe
10.2018 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

arcguide Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der arcguide-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de