GUTJAHR Systemtechnik GmbH

Effektive Entwässerung – auch ohne Gefälle: neue Flächendrainage von Gutjahr

Anzeige:
AquaDrain T25

Bickenbach/Bergstraße. Ob Dachterrasse oder Flachdach: Bei Bereichen mit keinem oder sehr geringem Gefälle ist eine effektive Entwässerung besonders wichtig. Deshalb hat Gutjahr jetzt eine Flächendrainage speziell für diesen Einsatzbereich entwickelt. AquaDrain T25 basiert auf bewährten Drainagelösungen, ist aber für die speziellen Anforderungen – darunter die kritische Wasserabführung – optimiert und verhindert Schäden sicher. Weiterer Vorteil: AquaDrain T25 spart Gewicht.

Besonders wichtig für die schnelle Wasserabführung ist der große Hohlraum von 21 mm. Dieser bietet auch bei geringem oder 0%-Gefälle zusätzliche Sicherheitsreserven. Stehendes Wasser auf der Abdichtung gelangt so nicht mehr zurück in die Belagskonstruktion. Schäden durch Eisdruck oder aufsteigende Feuchte werden wirksam vermieden.

Außerdem spart AquaDrain T25 Gewicht, etwa wenn es auf Dachterrassen Restriktionen bezüglich der maximalen Dachlast gibt. Ein Beispiel: Wird die 25 mm Drainage statt einer 8 mm Version eingebaut, kann die Splittschicht um 17 mm reduziert werden – und das Gewicht sinkt um rund 30 kg/qm. Weiterer Vorteil: AquaDrain T 25 ist – wie alle AquaDrain-Drainagen – Drain- und Schutzschicht in einem. Zusätzliche Schutzlagen auf der Abdichtungsebene, wie zum Beispiel Gummischrotmatten, sind nicht erforderlich.

„Die Funktionsweise der neuen Flächendrainage orientiert sich an unserem ‚Klassiker’ AquaDrain T+. Dieses System ist die leistungsfähigste aller gängigen Flächendrainagen und seit seiner Einführung im Jahr 1987 schadenfrei im Einsatz“, so Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann.

Beratungsbedarf bei Entwässerung im Außenbereich
Dass es bei der Entwässerung von Balkonen und Terrassen noch großen Beratungsbedarf gibt, zeigt eine aktuelle Umfrage von Gutjahr. Zwei Drittel der Deutschen glauben, dass Beläge aus Fliesen, Keramikelementen und Naturstein wasserdicht sind. „Die Befragten unterschätzen, dass Regenwasser durch die Fugen eindringen und teure Schäden anrichten kann“, sagt Ralph Johann. Da hilft nur schnelle Entwässerung. Denn Kies und Splitt sind nicht kapillarbrechend. Das bedeutet, dass Stauwasser, das sich beispielsweise auf der Betonplatte, auf der Abdichtung oder auf bindigen Untergründen sammelt, über die Bettungsschicht nach oben gelangen kann. Die Folge sind dann unebene Beläge, Verunkrautungen, Feuchteflecken und Ausblühungen.

Sicher schwellenfrei
Industrielle Drainagesysteme können solche Schäden nachweislich verhindern. Sie stelzen den Belag zu 100 Prozent auf – dadurch steht die Bettungsschicht selbst bei starkem Regen nicht mehr im Wasser. Die Kunststofffolien werden unter dem Belag verarbeitet. Wasser, das über die Fugen eindringt, kann durch das unterseitige Kanalsystem der Drainage abfließen – bis zu 12-mal schneller als Kies oder Splitt alleine.

Das ist auch für barrierefreie Übergänge im Außenbereich von großer Bedeutung. Diese werden in der Regel mit Drainrosten ausgeführt, die große Wassermengen ableiten können. Um Schäden sicher zu verhindern, muss das anfallende Wasser jedoch schnell über eine leistungsfähige Flächendrainage abgeführt werden.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de