Startseite » Themen » Decken »

Abgehängte Deckensysteme: Farbe und Ruhe bitte!

Armstrong Building Products GmbH
Abgehängte Deckensysteme: Farbe und Ruhe bitte!

Die Konzentration muss stimmen. Bei der Modernisierung einer Bibliothek zur Hochschule im mittelsächsischen Mittweida sorgen schwungvoll angebrachte, farbige Deckensegel sowie eine abgehängte Decke aus Mineralplatten für gute Akustik und regen die Gedanken an. Die Mensa der Lehranstalt erhielt darüber hinaus eine Deckenlösung nach dem Cellio-System von Armstrong.

Es gibt viele Räume, in denen Ruhe gefordert ist. In Krankenzimmern kann Stille zur Genesung beitragen. Im Bildungswesen lernen Schülerinnen und Schüler bei guter Akustik besser und zu den Räumen, in denen besonders viel Ruhe gewünscht ist, zählen Lesesäle von Bibliotheken. Dort ist es gar nicht so schwierig zu einer Lösung zu kommen, die visuell anspricht und die gewünschten technischen Parameter erfüllt – wie dieses Beispiel von Armstrong zeigt.

Farbige Deckensegel im Foyer
Vor dem Betreten der Bibliothek fallen zunächst im Foyer die 24 bunten Canopies (Deckensegel) auf. Diese lösten eine alte, schwere Gipsdecke aus den Achtzigerjahren ab und werden gleichzeitig den hohen akustischen Anforderungen gerecht. Originell ist ihr farbiger Anstrich. Diesen erdachten die Planer gemeinsam mit dem Hersteller.

Hohe Schallabsorption in der Bibliothek
Vom Foyer aus lassen sich die Mensa der Hochschule und die Bibliothek erschließen. Letztere ist der Ruhepool des gesamten Komplexes. Hier sollen die Gedanken ungestört fließen, denn die Studenten lesen sich in meist schwierige Materie ein: Mittweida ist seit über 140 Jahren ein Ausbildungszentrum für vorwiegend technische Berufe.

Die mit Armstrong gefundene Akustiklösung funktioniert. In der Bibliothek sorgen an der Decke abgehängte Ultima OP Mineraldeckenplatten dafür, dass sich die Gedanken unverzerrt in ihren Lesern spiegeln: Der Schallabsorptionswert von Alpha w = 1,00 reduziert unerwünschte Geräusche um ein Höchstmaß. Diese technische Eigenschaft bietet gemeinsam mit der Ultima Oberfläche eine ansprechende Mischung aus strukturierter Optik, verbesserter Haltbarkeit und ausgezeichneter Schallabsorption. Und obendrein bezog der Bauherr eine Lösung mit einem hohen Lichtreflektionswert, eine Eigenschaft, die zum Einsparen von Beleuchtungsenergie beiträgt – ganz im Sinne der Philosophie von Armstrong, besonders nachhaltige Produkte auf dem Markt anzubieten.

Zellenraster in der Mensa
Von der Gedankenarbeit bis zum Mittagessen sind es für die Studenten in Mittweida nur wenige Schritte bis zur Mensa. Dort fallen die abgehängten Decken nach dem Cellio-System C16 ins Auge. Cellio ist eine offene Zellen-Rasterdecke. Sie besteht aus U-förmig, gesteckten Stegen mit Einbrennlackierung aus Aluminium. Besondere Merkmale dieser Decken sind Langlebigkeit, die Klassifizierung nach Baustoffklasse A1, die hohe Reinigungsbeständigkeit und der besonders einfache Zugang zum Deckenhohlraum. Cellio ist in den Farben Global Weiß, Schwarz und – wie in diesem Beispiel verlegt – RAL9006 Weißaluminum verfügbar. Für die bestmögliche Optik empfiehlt der Hersteller die Verlegung mit einem Plattenfries aus Mineral- oder Orcal Metalldeckenplatten.

Dipl.-Ing. (FH) Jan Hirsack, der das Gesamtprojekt plante und begleitete, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Wer in das Foyer der Bibliothek und Mensa der Hochschule Mittweida eintritt, hebt sofort den Blick zur Decke: Auffällig farbige Deckensegel scheinen dort unter dem Dach zu schweben. Der Auftrag des Bauherrn an die Architekten lautete, einen modernen, wirtschaftlichen Ersatz für die schweren Gipsdecken aus den 1980er Jahren zu entwickeln. Dieser wurde zugleich den hohen akustischen Anforderungen gerecht. Das Ergebnis überzeugt, auch dank der hervorragenden Beratung durch Armstrong.“


Keywords:
Abgehängte Deckensysteme, Bibliothek zur Hochschule im mittelsächsischen Mittweida



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de