Startseite » Themen » Dämmen / Dichten »

Schlanke Dämmfassade Knauf WARM-WAND Slim

Knauf Gips KG
Schlanke Dämmfassade Knauf WARM-WAND Slim

Schlanke Dämmfassade Knauf WARM-WAND Slim
Schlanke Dämmfassade Knauf WARM-WAND Slim | Knauf Gips KG
Brandschutz ohne Riegel

Mit WARM-WAND Slim hat Knauf ein besonders effizientes Wärmedämm-Verbundsystem auf Basis des Hochleistungsdämmstoffs Polyurethan entwickelt. Die geringe Wärmeleitfähigkeit der PU Slimtherm 026 Dämmstoffplatten von nur 0,026 W/mK (Lambda-Wert ab 120 mm Dicke) ermöglicht im Vergleich zu herkömmlichen WDVS dünnere Schichtaufbauten bei gleicher energetischer Qualität. Und das sogar bei verbessertem Brandschutz. Das System ist schwer entflammbar (Baustoffklasse B1) und kann auch über 100 mm Dicke ohne zusätzliche Brandschutzriegel oder andere Brandschutzmaßnahmen eingesetzt werden! Neben der Platzersparnis durch geringe Aufbauhöhen bietet WARM-WAND Slim damit eine vereinfachte Ausführung, bei der die komplette Fassade durchgängig mit nur einem Material gedämmt wird. Das gilt von der Dachkante bis hinunter zum Fundament, weil die geringe Wasseraufnahme des Dämmstoffs den Einsatz im Spritzwasserbereich ebenso wie eine geringe Einbindung ins Erdreich erlaubt. Dadurch lassen sich homogene Sockelzonen ohne energetische Schwachpunkte planen.

Für Fachunternehmer ändert sich durch das neue System praktisch nichts, denn die Verarbeitung entspricht den bei WDVS gewohnten Schritten und Techniken: Die Dämmplatten Knauf PU Slimtherm 026 werden geklebt und – falls statisch erforderlich – auch gedübelt. Nach dem Armierputz mit Gewebeeinlage können die Oberflächen mit organischen Oberputzen oder mit den besonders algensicheren mineralisch-dickschichtigen Putzen in der bei Knauf gewohnten Farb- und Strukturvielfalt gestaltet werden. Der Dämmstoff ist bis zu sechs Wochen UV-beständig und lässt sich bei Bedarf vor dem Mörtelauftrag sehr einfach schleifen.

Das allgemein bauaufsichtlich zugelassene WDVS Knauf WARM-WAND Slim (Z 33.43-1408) eignet sich für alle Fassaden auf Mauerwerk oder Beton im Neubau und bei Modernisierungen. Seine besonderen Vorteile spielt das System als Lösung für Problemzonen aus, etwa bei knapp bemessenen Dachüberständen, in Balkonnischen und Fensterlaibungen oder bei Grenzbebauungen mit eingeschränktem Platz für die Wärmedämmung.

Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de