Startseite » Themen » Brandschutz »

Feuerwehr fordert Einseh- und Löschbarkeit in Sammelgaragen

KÄUFERLE GmbH & Co. KG
Feuerwehr fordert Einseh- und Löschbarkeit in Sammelgaragen

Käuferle-Parkboxen erfüllen Brandschutzbestimmungen

Die Käuferle GmbH & Co. KG, Hersteller von Toren, Trennwänden, Fenster und Türen, kommt mit zwei Belägen für Parkboxen einem Beschluss der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren (AGBF) nach. Um den Brandschutzbestimmungen zu entsprechen, dürfen Parkboxen zur Abtrennung von Parkplätzen in Sammelgaragen nur mit Gittertoren, deren Maschenweite mindestens 90 Millimeter beträgt, eingebaut werden.

In Sammelgaragen erfreuen sich Stellplatzabtrennungen großer Beliebtheit. Sogenannte Parkboxen schützen vor Vandalismus oder Diebstahl und die Privatsphäre der Eigentümer. Um im Brandfall den Brandherd schnell lokalisieren und löschen zu können, hat die AGBF Ende 2012 beschlossen, dass Gittertore von Parkboxen in Sammelgaragen nur noch eine Maschenweite von mindestens 90 Millimeter haben dürfen. Der Beschluss gilt für Sammelgaragen, in denen keine Sprinkleranlagen oder ähnliche Löschvorrichtungen installiert wurden.

Im Fall einer Begehung durch die zuständige Feuerwehr kann diese auf die Umrüstung der bestehenden Parkboxen bestehen. Der Beschluss ist Länder-, Städte- und Feuerwehrleiterabhängig. „Die Genehmigung der Parkboxen ist vom lokal zuständigen Feuerwehrbeauftragten abhängig“, sagt Sebastian Käuferle, Geschäftsführer der Käuferle GmbH & Co. KG. „Unsere Belagsvarianten erfüllen den Beschluss der AGBF und garantieren im Ernstfall eine problemlose Brandbekämpfung.“

Belagsvariante Standard SG erfüllt Millimeter-Anforderungen

Käuferle bietet für Sammelgaragen die Stellplatzabtrennung Standard SG mit zwei verschiedenen, den Brandschutzbeschluss der AGBF erfüllenden Belägen an. Zum einen einen Belag aus Schweißgitter mit einer Maschenweite von 100 mal 100 Millimeter und zum anderen einen Belag mit Stabgitter mit einem Stababstand größer als 90 Millimeter. „Durch die Verwendung von Aluminiumprofilen können wir das Gitter in den Torflügel einlegen und müssen es nicht auf dem Torflügel montieren“, sagt Bernd Stammel, Leiter Technik bei Käuferle. „Eine optisch elegante Lösung, die auch den problemlosen Belagsaustausch ermöglicht.“
Als Mitglied im Verband Türen, Tore, Zargen ist Käuferle stets über aktuelle EU-Vorhaben und Normen informiert und kann zeitnah auf Beschlüsse und Normänderungen reagieren.

 



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 11
Ausgabe
11.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de