Startseite » Themen » Boden / -beläge »

Launch-Event in der Langen Foundation in Neuss: Interface präsentierte Human Nature

Interface Deutschland GmbH
Launch-Event in der Langen Foundation in Neuss: Interface präsentierte Human Nature

Krefeld, 16. September 2014. In den beeindruckenden Räumen der Langen Foundation in Neuss stellte Interface am vergangenen Mittwoch erstmalig seine aktuelle Kollektion Human Nature in Deutschland vor. Antonie Glaser, Marketingleiterin Deutschland, und Nils Rödenbeck, Vertriebsleiter Deutschland, begrüßten die Gäste. Chefdesigner David Oakey war aus den USA angereist und begeisterte mit seinem Vortrag über seine Inspiration hinter Human Nature und der Antwort auf die Frage, warum „biophilic design“ so wichtig für die Arbeitsumgebung von uns Menschen ist. Unter den rund 200 Gästen waren Architekten, Designer, Interface-Kunden und Medienvertreter.

„Mit der Human Nature-Kollektion baut Interface seine Führungsrolle im Design von modularen Bodenbelägen aus“, so Antonie Glaser. „Die von Stararchitekt Tadao Ando entworfene Langen Foundation verbindet eindrucksvoll Architektur und Natur miteinander und ist ästhetisch wie konzeptionell der optimale Ort, um Human Nature in seiner gesamtheitlichen Wirkungsweise zu präsentieren.“ Interface integrierte die neue Kollektion in Form von sogenannten „rugs“, die klaren Strukturen und Oberflächen des einzigartigen Gebäudes umschmeichelnde Läufer verschiedener Größen, Farben und Verlegetechniken. Mit der einzigartigen Struktur und dem attraktiven Skinny Planks-Format wurde außerdem auf organische Weise die umliegende Natur in die Architektur
integriert.

Die Kollektion Human Nature
Human Nature ist inspiriert von der instinktiven menschlichen Liebe zur Natur, die wissenschaftlich als „Biophilie“ bekannt ist. Die neue Kollektion orientiert sich an visuellen und haptischen Texturen, die natürliche Bodenbeläge reflektieren – zum Beispiel Waldböden, Grasfelder oder Gehwege aus Kieselsteinen. Die Human Nature-Kollektion besteht aus fünf Teppichfliesenmustern im Skinny Planks-Format (25 cm x 100 cm), die sich problemlos mit 50 cm x 50 cm Teppichfliesen aus anderen Kollektionen kombinieren lassen. Damit entstehen ideale Voraussetzungen für ein phantasievolles und vielfältiges Bodendesign. Ob Kiesel- oder Grasstrukturen – die vielseitigen Texturen der Skinny Planks ermöglichen es, verschiedene Arbeitsbereiche optisch voneinander abzugrenzen.

Über Interface
Interface ist weltweit führend im Design und in der Herstellung von Teppichfliesen, die Funktionalität und Nachhaltigkeit vereinen. Diese attraktive Kombination der Produkteigenschaften ermöglicht es Interface-Kunden, ihre eigenen Visionen von Design und Raumgestaltung mit Leben zu füllen.
Als eines der ersten Unternehmen bekannte sich Interface öffentlich zum nachhaltigen Handeln. Mitte der 1990er Jahre formulierte Interface-Gründer Ray Anderson die „Mission Zero“ mit dem ehrgeizigen Ziel, bis 2020 ein vollkommen nachhaltiges Unternehmen zu werden. Interface hat bis heute über die Hälfte des „Mission Zero“ genannten Weges zurückgelegt und sich große Anerkennung für das bisher Erreichte erarbeitet. Als Nachhaltigkeitsleitbild berührt „Mission Zero“ alle Aspekte des Geschäftsbetriebs und ist der Antrieb für Interface, immer wieder die Grenzen zu verschieben.
Interface hat für seine Erfolge auf diesem Gebiet weitreichende Anerkennung erhalten. Die Produkte wurden vielfach ausgezeichnet, insbesondere für Design und Innovation – zuletzt mit The Athenaeum Good Design Award für Fotosfera und Urban Retreat.

Über David Oakey
David Oakey, Gründer von David Oakey Designs, ist seit 1994 exklusiver Produktdesigner für Interface. Er ist international bekannt für die Entwicklung von nachhaltigem und „smartem“ Design – basierend auf der Lehre der Bionik, dem Lernen von der Natur. Als Interface-Gründer Ray Anderson ankündigte, dass sein Unternehmen bis zum Jahr 2020 nachhaltig sein würde, erkannten Oakey und sein Team schnell, dass nachhaltiges Design innovativ sein und sich effiziente Materialien zunutze machen muss – nur so können intelligente Produkte entstehen, bei denen Abfall während des Produktionsprozesses vermieden wird.
Oakey verfolgt leidenschaftlich sein Ziel der vollständigen Nachhaltigkeit, indem er intensiv und teamorientiert an Prozessen und Produkten arbeitet. Nach seiner Ausbildung in „carpet design“ am Kidderminster College setzte Oakey seinen unternehmerischen Traum um und gründete 1985 David Oakey Desings. Mit seinem Fokus auf integriertem Design und Entwicklungsprogrammen hat er ein vielfach mit Preisen ausgezeichnetes Umfeld für Designforschung geschaffen. Aktuell ist David Oakey für das Board of Directors for the Biomimicry Institute tätig und schreibt an seiner Biographie „The Green Magic Carpet Ride, a Journey through Creativity & Sustainability with David Oakey“, die 2014
erscheinen wird.

Für weitere Informationen sowie weiteres Bildmaterial kontaktieren Sie bitte:

Pressekontakt
Pressebüro Interface
c/o public link GmbH
Simone Krist und Bettina Maatz
Tel: 030 44 31 88 – 17 / – 11
E-Mail: interface@publiclink.de



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 10
Ausgabe
10.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de