Startseite » Themen »

Authentisch

Sanierung einer Scheune in Worpswede
Authentisch

Authentisch
HeidelbergCement / Fuchs
Das norddeutsche Künstlerdorf Worpswede hat einen weiteren Anziehungspunkt: Eine der letzten Durchfahrtscheunen im Landkreis Osterholz ist denkmalgerecht saniert worden. Ein naturfarbener, mineralischer Fließestrich ersetzt den ursprünglichen Lehmstampfboden des bäuerlichen Bauwerks von 1841 auf würdige Weise.

Früher fuhren hier Pferdewagen durch: Um die baufällige Durchfahrtscheune, die zum historischen Bauensemble von Worpswede gehört, zu retten, wurde sie 2006 von der gemeinnützigen Stiftung Worpswede gekauft. Inzwischen ist das bäuerliche Bauwerk nach Plänen des Bremer Architekturbüros Bruns und Hayungs saniert worden. Im Austausch mit der Bauherrin war ein Konzept entstanden, das Veranstaltungen zwischen Ausstellung, Musik und dörflichem Kaffeeklatsch für bis zu 200 Besucher erlaubt. Von vornherein war allen Beteiligten klar, dass es sich bei der Sanierung des Baudenkmals um ein Low-Budget-Projekt handelt, das sich nur durch Fördermittel der EU, der Gemeinde, durch Stiftungsgelder und private Spenden finanzieren ließ.

Architekt Burkhard Bruns hat sich gefühlte fünf Jahre mit dem Bauwerk beschäftigt. „Trotz enorm minimiertem Budget wurde im Dialog mit der Stiftung alles bis ins Detail durchdacht und geplant“, so der Bremer Architekt, der vom Bauherrenvertreter Hartmut Kreikenbaum, einem Stiftungsmitglied, mit ins Boot geholt worden war. Denkmalpflegerische Aspekte mit einer sinnvollen Nutzung und Ästhetik zu vereinbaren und gleichzeitig den Charakter des Bauwerks zu erhalten, war ihr gemeinsames Anliegen.

Die Beschränkung auf wenige entscheidende Sanierungsschritte, die handwerklich durchdacht und mit strenger Kostendisziplin durchgeführt wurden, haben der Bötjer‘schen Scheune gut getan.

Weitere Informationen:

Scheune in Worpswede

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de