Startseite » Sonderausgabe » Projekte 2020 »

Ganz aus Holz | Hotel Tirol Lodge, Ellmau (A)

Hotel Tirol Lodge, Ellmau (A) | Kost & Logis | Bette GmbH & Co. KG
Ganz aus Holz

Die Tirol Lodge in Ellmau am Wilden Kaiser ist der erste „one stop shop“ Hotelbetrieb in dieser Region. Eine weitere Besonderheit der Anlage: Sie wurde komplett aus Holz und in Modulbauweise gefertigt. Dank des hohen Vorfertigungsgrades und eines ausgeklügelten Logistikkonzeptes ließ sich ihre Bauzeit auf knapp zehn Monate verkürzen.

Herbergen, in denen der Gast sein Auto während des gesamten Aufenthalts nicht bewegen muss, weil er in unmittelbarer Umgebung alles findet, was er benötigt, und die Wege kurz sind, folgen dem „one stop shop“ Prinzip. Entstanden ist in Ellmau aber kein kastenförmiger Hotelblock, sondern ein Chaletdorf mit 171 Zimmern – und zwar unmittelbar neben der Talstation der Hartkaiserbahn mit direktem Zugang zu den Skipisten. Drei Gruppen mit jeweils vier Gebäuden scharen sich um ein Haupthaus mit Rezeption, Lobbybar und Panoramasauna sowie um ein weiteres Poolhaus mit beheiztem Außenschwimmbecken. Die komplett in Holzmodulbauweise errichteten Baukörper fügen sich harmonisch in die umgebende Berg- und Waldlandschaft Österreichs ein.

 Für uns war immens wichtig, dass wir bei einem so umfangreichen Bauvorhaben aus Holz einen besonders sicheren Feuchtigkeitsschutz verwenden. Architekt Bruno Moser, Breitenbach
Die ausführende Holzbaufirma stellte in ihren Werkshallen die 30 m² großen Raummodule für die späteren Zimmer bereits mit der kompletten Einrichtung her, sodass diese auf der Baustelle nur noch zusammengefügt werden mussten. Witterungsgeschützt gefertigt, weisen die Elemente alle eine gleichbleibende Qualität auf. Auch die Bäder wurden werksseitig in die Raummodule integriert. Da Holz ständig in Bewegung ist, wollte der Architekt in den Nasszellen auf Fliesen und (Silikon-)Fugen verzichten, um möglichen Undichtigkeiten und Feuchteschäden am Holz vorzubeugen. Er entschied sich stattdessen für den Einbau von bodenebenen Duschflächen in Kombination mit speziellen Zargen. Für die Zarge wurde die Duschfläche ab Werk wandseitig aufgekantet, sodass glasierter Titan-Stahl die Hohlkehle zur Wand bildet. Die wasserfeste Wandverkleidung wiederum ist auf der oberen Hälfte der Zarge verklebt.


Bautafel
Projekttitel: Hotel Tirol Lodge, Ellmau (A)
Architektur: Bruno Moser, Breitenbach (A)
Produkt: BetteFloor Side Duschflächen, BetteZargen
Fertigstellung: 2018


Spezialist für Badelemente aus glasiertem Titan-Stahl

Bette GmbH + Co.KG

Das Familienunternehmen Bette wurde 1952 im westfälischen Delbrück gegründet und hat sich exklusiv auf die Prozesse Stahlumformung und Emaillierung spezialisiert. Am dortigen Produktions- und Verwaltungssitz werden mehr als 600 verschiedene Wannen- und Waschtischmodelle in einer großen Vielfalt an Formen, Abmessungen und Oberflächenfarben hergestellt. Die Fertigung verbindet Hightech-Industrieproduktion mit maßgeschneiderter Manufakturarbeit: Mehr als die Hälfte der Produkte werden heute auf Kundenwunsch individualisiert. Aus den natürlichen Rohstoffen Glas, Wasser und Stahl entstehen hochwertige Badelemente, die mit der BetteGlasur zu langlebigem glasierten Titan-Stahl veredelt werden. Das gesamte Sortiment ist entsprechend der material- und sortimentsspezifischen Umwelt-Produkt-Deklaration EPD nach ISO 14025 verifiziert.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de