Startseite » Projekte » Wohnungsbau »

SO4

Wohngebäude
SO4

Lage
Das Einfamilienhaus befindet sich in der Weinbauregion Perchtoldsdorf auf einer sanften Anhöhe (Soßenhügel) und hat eine Nord-Süd-Ausrichtung. Um das fünfeckige Grundstück optimal auszunutzen erstreckt sich das Haus entlang der nördlichen straßenseitigen Baufluchtlinie. Die Straße ist leicht abfallend, am tiefsten Punkt befinden sich Garage und Hauszugang, am anderen Ende befindet sich eine Terrasse mit Flugdach und Biotop. Um die Straßenflucht aufzulockern springt der Zaun im Bereich von Garage und Terrasse zurück. Straßenseitig vor der Terrasse wurde eine Grünfläche um einen bestehenden Baum angelegt.
Konstruktion
Das Haus ist als Leichtbau-Holzkonstruktion geplant, lediglich die erdberührenden Bauteile im Keller wurden in STB ausgeführt. Das Haus ist auf eine m 4 m Raster aufgebaut. Im EG stehen Holz-Rahmen aus BSH, deren T-Form sich durch das statische System eines Dreigelenkrahmens ergibt. Gartenseitig werden die Rahmen von statisch minimierten Stahl-Pendelstützen unterstützt. Auf dieser Grundkonstruktion, liegt das OG auf, wobei die Neigung des Daches die Form der Träger invers wiederspiegelt. Die Dämmung der Außenwände und des Daches erfolgte mit Zelluloseflocken.
Fassade
Die sich schon aus der Statik ergebende Zonierung von EG und OG wurde auch bei der Fassadengestaltung thematisiert. Im EG, welches sich zur Straße hin zurücknimmt und nur minimale Öffnungen hat, wurde mit großflächigen, dunkle n Eternittafeln gearbeitet. Das OG wurde mit einem Weidengeflecht verkleidet, dieses wirkt luftig und leicht. Entstanden ist die Idee der Weidenfassade beim Gedanken an Körbe von Heißluftballons und Strandkörbe. Die Jahrtausende alte Technik des Flechtens ist hier Sinnbild für Wohnlichkeit und Geborgenheit. Da diese Fassade in Österreich noch einzigartig zu sein scheint und es für die Haltbarkeit keine Erfahrungswerte gibt sind die Weiden druckimprägniert und in eine verzinkte Stahlgrundkonstruktion eingeflochten. Die Unterkonstruktion ermöglicht es auch Teilbereiche jederzeit nachzuarbeiten. Das Weidengeflecht wurde auch für den Zaun eingesetzt und so bildet dieser eine Einheit mit dem Gebäude.
Fließende Übergänge
Nordseitig zur Straße ist das Haus eher geschlossen zum Garten komplett geöffnet. Um die Wärme der Sonne optimal zu nutzen wurden die Holz-Rahmen optisch nach außen verlängert und mit Holzlamellen ausgefacht, so weit, dass die steile Sommersonne nicht ins Haus kommt aber man im Winter die natürlich Erwärmung nutzt. Diese Auskragung wird durch eine umlaufende Pergola aufgenommen, die sich über die gesamte Grundstücksbreite erstreckt und als vermittelndes Raster zwischen Innen und Außen dient (als Sonnenschutz, Rankhilfe, überdachter Sitzplatz, Baumeinfassung,…). Der schwellenlose Übergang von innen nach außen wird auch durch die großen Schiebetüren unterstützt, im Essbereich lassen sich diese über 4 m Breite und 2,9 m Höhe öffnen.
Raumaufteilung
Das Gebäude gliedert sich in eine südseitige Wohn- und eine nordseitige Versorgungszone. Die Grenze wird durch die Stützen der Holz-Rahmen im EG definiert. Im Süden des Erdgeschoßes befindet sich ein großer Wohn-, Essraum mit Galerie an den ein Arbeitszimmer angeschlossen ist. Nordseitig befinden sich Bibliothek, Küche, Windfang und WC/Gästebad. Die Küche wurde um die Tiefe der Arbeitsfläche als Erker nach außen geschoben, ein Oberlicht bringt hier zusätzliche Belichtung. Ein wichtiger Nebenaspekt (im Sinne des anpassbaren Wohnhauses) im EG ist, dass dieses barrierefrei mit einem vollwertigen Bad ausgeführt wurde. Im OG befinden sich nach Süden orientiert drei Schlafräume und nach Norden zwei Bäder, der Hauswirtschaftsraum und die offene Galerie.
Bauklimatik
Das Gebäude ist nach den Prinzipien des solaren Bauens geplant. Die großen südseitigen Fensterflächen bringen passive Solargewinne, thermische Solarkollektoren liefern aktiv
Warmwasser. Darüber hinaus ist das Gebäude mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Im Bereich der Schlafräume wurde eine Kühldecke installiert.
Baubewilligung: Dezember 2007
Fertigstellung: Dezember 2009


Standort: Perchtoldsdorf
Land: Österreich


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 9
Ausgabe
9.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de