Startseite » Projekte »

sbp gestaltet neue Arbeitswelten für TK Elevator

Büro | Düsseldorf | sbp – Seel Bobsin Partner
Move beyond – mit viel Dynamik und Flexibilität in eine neue Arbeitswelt

Von der Ruhr an den Rhein: TK Elevator hat im Mai 2021 das neue Headquarter in unmittelbarer Nähe des Düsseldorfer Flughafens bezogen. Der neue sechsgeschossige Standort des globalen Unternehmens mit rund 400 Mitarbeitenden vor Ort, zeichnet sich auf mehr als 9.600 qm Bürofläche durch besonders helle, großzügige und flexible Räumlichkeiten aus.

Ergänzt werden die Arbeitsbereiche durch einen großzügigen, 500 Quadratmeter großen Außenbereich im Innenhof. TKE ist in Bezug auf seine Produkte und Serviceleistungen auf einem technisch sehr anspruchsvollen Niveau angesiedelt und stets sehr zukunftsorientiert ausgerichtet. Diese Zielsetzung sollte sich auch in Hinblick auf die neuen Arbeitswelten am neuen Standort widerspiegeln. Durch die Abspaltung vom Mutterkonzern ThyssenKrupp fand neben einer geografischen auch eine strukturelle und kulturelle Veränderung statt. Diese Veränderung galt es in moderne, attraktive und zeitgemäße Arbeitswelten zu übersetzen.

„Mit dem neuen Standort geht TK Elevator einen weiteren wichtigen Schritt in der Eigenständigkeit und setzt Maßstäbe in puncto Flexibilität und modernes Arbeiten. Mit unserem Investment in den Standort unterstreichen wir unsere Herkunft und das Vorhaben, die Führungsposition des Unternehmens weiter auszubauen“, kommentiert Peter Walker, CEO von TK Elevator.

Das ganzheitliche Design-Konzept von sbp (Seel Bobsin Partner) folgt dem neuen TKE-Claim „move beyond“. Es vereint auf der Mietfläche den fortschrittlichen technologischen Anspruch des Aufzugs-Unternehmens mit modernen biophilen Designelementen. Die Innenarchitektur setzt sich bewusst über eine dogmatische Markendarstellung hinweg und zielt in der Form- und Farbgebung klar auf eine harmonische nutzerorientierte Arbeitswelt mit hoher Aufenthaltsqualität. Die neue prämierte Marke wird dezent und zitatweise grafisch im Raum gespielt. Durch die meanderförmigen Grundrisse und die abteilungsbezogenen Möblierungs-Varianten entstand eine heterogene und dynamische Bürolandschaft, die eine Vielfalt an Perspektiven im Raum entstehen ließ.

TKE verfolgt mit der Ausstattung seiner neuen Büroflächen erstmals ein aktivitätsbasiertes Konzept. Dies ermöglicht den Mitarbeitern durch den Einsatz unterschiedlicher Raummodule, die je nach Kommunikationsintensität (von konzentrierter Stillarbeit bis zum Teamwork in kleineren und größeren Gruppen) ein individuelles activity based working. Innerhalb definierter „Home Zones“ gilt dabei das „Shared Desk“-Prinzip, bei dem jeder Mitarbeitende eine freie Platzwahl innerhalb seiner Abteilung hat. Der hohe Grad an Standardisierung sowohl bei der Möblierung als auch bei der modernen technischen IT- und Medien-Ausstattung ist eine wichtige Grundlage für das neue Multispace-Konzept. Neben Kantine und Cafeteria stehen den Mitarbeitenden auf allen sechs Ebenen großzügige offene Social-Meeting-Bereiche mit hoher Aufenthalts- und Kommunikationsqualität zur Verfügung, die zum informellen Austausch einladen. Das gestalterische und kommunikative Herzstück ist der Social Gravity Point. Bei der gesamten Neuausstattung wurde auf hochwertige Möbel-Produkte unterschiedlichster Hersteller gesetzt.

Auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz wird auch im Gebäude großen Wert gelegt. So ist beispielsweise die Lichtsteuerung im Gebäude präzise an das jeweils vorherrschende Tageslicht angepasst und für verschiedene Szenarien programmiert. Bewegungsmelder und die Dimmbarkeit am Abend gewährleisten einen sparsamen Umgang mit Energie. Neben der Beleuchtung hat auch die Akustik einen sehr hohen Stellenwert. Aufwendig nachgerüstete Akustikmodule innerhalb des Bestandsbaus sorgen für einen verbesserten Komfort für alle Mitarbeiter.

Natürlich ließ es sich TK Elevator auch nicht nehmen, eigene Aufzüge mit modernster Technik in dem Bestandsbau zu installieren. Für die besonders sportlich ambitionierten Mitarbeiter finden sich im neuen Headquarter Duschen und Umkleiden wieder. Den Mitarbeitenden stehen darüber hinaus künftig Ladestationen für E-Bikes und E-Autos zur Verfügung, sowie ein Pilotprojekt zum Bike Sharing.

„Die freundliche Atmosphäre, die zahlreichen Möglichkeiten und die technische Ausstattung auf allerneuestem Stand bieten unseren Mitarbeitenden ein in jeder Hinsicht unterstützendes und motivierendes Umfeld. Dieses zukunftsweisende Konzept, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt und althergebrachte starre Büroräumlichkeiten hinter sich lässt, steht im Einklang mit dem Aufbruch von TK Elevator in eine neue Ära. Die unterschiedlichen Raummodule, von Think-Tank über Besprechungsräume und Telefonboxen bis hin zu Projekträumen bietet für jede Arbeitssituation etwas. Kommunikation und Austausch werden hier großgeschrieben.“, erläutert Dr. Detlef Hunsdiek, Chief Human Resources Officer bei TK Elevator.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de